Allgemeine Chemie
Buchtipp
Concise Encyclopedia Chemistry
H. Jakubke, H. Jeschkeit
88.00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 29.11.2007, 11:00   #1   Druckbare Version zeigen
xtreme  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 16
Partialladung N2O

Hallo
Ich soll die Lewis Formel für N2O aufstellen.
Da habe ich jetzt

1. N=N=O

2. N 3Fachbindung N - O

Beim ersten habe ich 2 freie Elektronenpaare beim linken N und 2 beim O. Die Partialladung habe ich folgend: mittleres N +, da die EN geringer ist, als bei O.
Bei O habe ich dann Delta -.

Beim zweiten habe ich ein freies Elektronenpaar beim linken N und 3 beim O, damit die Oktettregel stimmt. Aber ich habe nun bei Wikipedia gesehen dass das mittlere N Delta + ist und das Linke Delta -. Das verstehe ich nicht. Kann mir da jemand helfen? Und ist der Rest, mit den freien Elektronenpaaren richtig?

Danke schonmal für eure Hilfe =)

mfg
xtreme ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2007, 11:45   #2   Druckbare Version zeigen
xtreme  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 16
AW: Partialladung N2O

tut mir Leid irgendwie bin ich zu doof das zu verstehen
was ist eine semipolare Verbindung?

Zitat:
An die Stelle von einer der Pi-Bindungen
was ist eine Pi Bindung?
xtreme ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 29.11.2007, 12:20   #3   Druckbare Version zeigen
xtreme  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 16
AW: Partialladung N2O

Danke für ihre Hilfe
Ich habe jetzt mal bei Wikipedia nachgeschaut, was das bedeutet, allerdings bin ich daraus nicht schlau geworden, und ich hatte mesomerie mit isomerie verwechstelt
Ich wollte auch nicht jedes Wort nachfragen
Außerdem können sie ruhig Du zu mir sagen, ich bin erst in der 9. Klasse
xtreme ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2007, 13:41   #4   Druckbare Version zeigen
fj Männlich
Mitglied
Beiträge: 161
AW: Partialladung N2O

Ich glaube Du kannst Dein Problem viel einfacher
lösen:

zusätzlich zu den Partialladungen gemäß Elektronegativitätsdifferenz
gibt es noch sog. formale Ladungen. Sie entstehen, wenn in der Lewisformel
ein Atom zuviele oder zuwenig Elektronen "bei sich" hat.

In N=N=O hat das mittlere N nur 4 Elektronen "bei sich", obwohl ihm
als Atom 5 Valenzelektronen zukämen. Daher formale Ladung "1+".

Das linke N hat mit den 2 freien Elektronenpaaren zusammen 6 Elektronen
"bei sich" - ist also formal "1-".

Der Sauerstoff hat ebenfalls 6 Elektronen
bei sich - was dem Atom entspricht also 0 Formalladung.

Beim zweiten Fall NN-O mit Dreifachbindung hat
das linke N ein freies Elektronenpaar und somit 5 Elektronen bei sich. 0 Formalladung.
Das mittlere N hat kein fr. El.paar, somit 4 El. bei sich und ist damit "1+".
Der Sauerstoff hat drei fr. El.paare und somit mit 7 Elektronen formal "1-".

Die formalen Ladungen haben NEBEN der Elektronegativität Einfluss auf die
Polarität des Moleküls.

So ist zum Beispiel CO (Kohlenstoffmonooxid) formal am Kohlenstoff negativ geladen und am Sauerstoff positiv!
Genau anders als bei der Partialladung gemäß EN-Differenz. Die zwei gegensätzlichen Effekte sorgen dafür, dass zum Schluss CO viel weniger Dipolcharakter hat, als man "eigentlich" erwarten würde.
erwarten sollte.

Gruß, F.J.
fj ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Partialladung im Methylbutan? Stellobello Organische Chemie 1 10.04.2011 20:25
Partialladung dospi Allgemeine Chemie 4 10.09.2010 16:09
Partialladung bestimmen Amy86 Anorganische Chemie 4 08.02.2009 15:40
Partialladung Bey Allgemeine Chemie 3 19.01.2006 20:39
partialladung ehemaliges Mitglied Allgemeine Chemie 4 17.12.2004 21:55


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:58 Uhr.



Anzeige