Allgemeine Chemie
Buchtipp
Wie funktioniert das?
H.-J. Altheide, A. Anders-von Ahlften, u.a.
23.00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 28.11.2007, 22:18   #1   Druckbare Version zeigen
Marcel84 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 1
Lachen Gesucht ! Showversuch für einen Vulkanausbruch

Hi liebe Leute,

ich bin Praktikant an einer Realschule und angehender Geograhpie
und Chemie Lehrer.

Derzeit unterrichte ich eine 8. Klasse und bin noch auf der Suche nach einer Reaktion, die in einen Modellvulkan aus Sand eingebaut werden kann.

Theoretisch sollte es ein bißchen Rauchen und sich Lebensmittelfarbe etc. über den Sand verteilen (wie Lava eben)

In der Beschreibung zum Versuch benutzten sie Backpulver und Essig. Meiner Meinung nach ist die Reaktion langweilig und es gibt sicher besseres bei dem
Gas entsteht und sich etwas (evtl. gefärbt mit Lebensmittelfarbe) über den Sand ausbreitet, auch wenns nicht viel ist...

Na ja, so gut so weit... Freu mich über Ideen... Möglichkeiten zum ausprobieren hab ich nächste Woche im Chemielabor
Marcel84 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.11.2007, 22:30   #2   Druckbare Version zeigen
Akkordeon1987 weiblich 
Uni-Scout
Beiträge: 2.343
AW: Gesucht ! Showversuch für einen Vulkanausbruch

quillt bei passender Mischung doch toll über (ist zumindest großer Saukram).

Geysire sind spannender geb ich ja zu (da gibts zumindest nen Versuch zu der den Schülern mehr fetzen dürfte und ähnlich wenig Arbeit ist).
__________________
Fachfragen bitte im Forum stellen, nicht via pn, mail, oder ICQ. Danke.
Akkordeon1987 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.12.2007, 16:24   #3   Druckbare Version zeigen
maik27 Männlich
Mitglied
Beiträge: 38
AW: Gesucht ! Showversuch für einen Vulkanausbruch

Wenn es Ihnen nicht so sehr auf den Sand ankommt, gibt es einen wunderbaren Versuch mit Ammoniumdichromat.Dabei häuft man etwas davon zu einem Kegel zusammen und gibt ein paar Tropfen Aceton hinzu. Dann wird das Aceton entzündet. Nach wenigen Sekunden sprüht es Funken und es bildet sich grünliche Asche,welche hochgeschleudert wird (durch Stickstoff, siehe Reaktionsgleichung)

Reaktionsgleichung: (NH4)2Cr2O7--> N2+Cr2O3+2H2O
maik27 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.12.2007, 17:52   #4   Druckbare Version zeigen
fj Männlich
Mitglied
Beiträge: 161
AW: Gesucht ! Showversuch für einen Vulkanausbruch

Soviel ich weiß ist dieser Versuch an Schulen nicht mehr zulässig.

Gruß, F.J.
fj ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 13.12.2007, 17:58   #5   Druckbare Version zeigen
zweiPhotonen  
Mitglied
Beiträge: 7.407
Blog-Einträge: 122
Daumen runter AW: Gesucht ! Showversuch für einen Vulkanausbruch

Zitat:
Zitat von maik27
..gibt es einen wunderbaren Versuch mit Ammoniumdichromat..
Soweit ich gerade lesen konnten, ist der Umgang mit Ammoniumdirchromat nach GUV-SR 2003 an allgemeinbildenden Schulen nicht gestattet.

Es gibt da alternativ so eine hübsche Sauerei mit Flüssigseife, Wasserstoffperoxid und Kaliumiodid...

Wolfgang
__________________
Wenn es einfach wäre, hätte es schon jemand gemacht!

I said I never had much use for it. Never said I didn't know how to use it.(M. Quigley)
You can't rush science, Gibbs! You can yell at it and scream at it, but you can't rush it.(A. Sciuto)

Wer durch diese Antwort nicht zufriedengestellt ist, der möge sich bitte den Text "Über mich" in meinem Profil durchlesen und erst dann meckern.
zweiPhotonen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.12.2007, 18:59   #6   Druckbare Version zeigen
zarathustra Männlich
Moderator
Beiträge: 11.537
AW: Gesucht ! Showversuch für einen Vulkanausbruch

Auch wenn es nicht in einem Vulkanmodell durchgeführt werde kann:
Warum machste nicht einfach den Thermit-Versuch? Aus einem festen Material eine glühend-heiße, Lava-artige Flüssigkeit zu machen und später das erkaltete Material zu sehen, ist für die Schüler sicher sehr eindrucksvoll.
Ich denke, es kommt darauf an, wie Du es den Schülern verkaufst. Wenn Du sagst, dass Du ihnen zwar keinen feuerspeihenden Vulkan zeigen kannst (dafür gibt es ja Filme), sondern vor ihnen Lava erzeugst, bei der sie die Hitze und Energie erkennen, die hinter einem Vulkanausbruch steckt, dann sind sie sicher beeindruckt. Und für mich hat das viel mehr was von einem Vulkan, als wenn kalter Seifenschaum aus einem Sandmodell hervorquillt...

Gruß,
Zarathustra
__________________
Ich habe zwar auch keine Lösung, aber ich bewundere das Problem!
zarathustra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.12.2007, 13:49   #7   Druckbare Version zeigen
Mucki weiblich 
Mitglied
Beiträge: 17
AW: Gesucht ! Showversuch für einen Vulkanausbruch

Ich finde nichts falsches daran, wenn man versucht, auf diese Weise etwas Begeisterung für das Thema beim Schüler zu wecken. Ich hätte mir gewünscht ein paar solche Lehrer gehabt zu haben.

Gruß
Mucki
Mucki ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.12.2007, 16:26   #8   Druckbare Version zeigen
maik27 Männlich
Mitglied
Beiträge: 38
AW: Gesucht ! Showversuch für einen Vulkanausbruch

Ich finde es ebenfalls gut, wenn ein Lehrer sein Thema welches er gerade bearbeitet mit praktischen Versuchen untermauert.Deshalb habe ich nochmal überlegt, wobei mir dieser Versuch eingefallen ist: Die Reaktion von Kaliumpermanganat mit Glycerol. Wenn man dem Kaliumpermanganat noch etwas Eisenpulver zusetzt, entstehen Funken, die wie glühende Asche aussehen.
maik27 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.12.2007, 16:36   #9   Druckbare Version zeigen
Rosentod Männlich
Moderator
Beiträge: 9.244
AW: Gesucht ! Showversuch für einen Vulkanausbruch

Ich kann da FKS nur zustimmen. Rauch, Knallen und Funken sprühen ist etwas für Silvester (und da könnte ich auch gut drauf verzichten). Der Erkenntnisgewinn ist für Schüler dabei gering. Begeisterung für Chemie wird auch kaum geweckt. Vielmehr begünstigt man dadurch nur Tendenzen, die wir hier ausbaden, wenn mal wieder jemand ohne jede Ahnung, fragt, wie er Schießpulver oder ähnliches herstellen kann.
__________________
Lohnende Lektüre: die Kunst des Fragens (engl. Original: smart questions)
Rosentod ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.12.2007, 16:40   #10   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Gesucht ! Showversuch für einen Vulkanausbruch

Zitat:
Zitat von ehemaliges Mitglied Beitrag anzeigen
Auch wenn ich mich hier zum x-ten Mal wiederhole : Solange hier Vorschläge für Show-Versuche eingeholt werden, werde ich nicht müde, immer wieder kundzutun , dass ich Versuche dieser Art für eine pädagogische Fehlleistung halte.

Versuche sollten den Erkenntnisprozess befördern und nicht instrumentalisiert werden , um einen vermeintlichen Spaßanspruch zu bedienen. Für mich ist es eine Art Offenbarungseid, wenn eine Lehrperson solche Aktionen nötig zu haben meint.
Dem kann ich nur zustimmen! Käme wohl dem Beispiel gleich, mit 'Watteflocken' im Physikunterricht Schnee erklären zu wollen...

Im Kindergarten wären diese Hilfsmittel denkbar, jedoch sollte es in Grundschulen zumindest einen Realitätsbezug geben!
  Mit Zitat antworten
Alt 14.12.2007, 16:43   #11   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Gesucht ! Showversuch für einen Vulkanausbruch

Zitat:
Zitat von maik27 Beitrag anzeigen
Ich finde es ebenfalls gut, wenn ein Lehrer sein Thema welches er gerade bearbeitet mit praktischen Versuchen untermauert.
Für den Schüler ist das natürlich toll, wenns in den Versuchen richtig ordentlich kracht und stinkt. Aber das ist nicht das was Chemie ausmacht. Diese Art von Effekthascherei ist in meinen Augen mitverantwortlich für das schlechte Image der Chemie in der Gesellschaft. Das was der durchschnittliche, nicht Chemieinteressierte, Schüler aus solch einem Unterricht mitnimmt ist ein falsches Bild von Chemie!


Zitat:
Deshalb habe ich nochmal überlegt, wobei mir dieser Versuch eingefallen ist: Die Reaktion von Kaliumpermanganat mit Glycerol. Wenn man dem Kaliumpermanganat noch etwas Eisenpulver zusetzt, entstehen Funken, die wie glühende Asche aussehen.
Dieser Versuch ist doch nun wirklich übelste Effekthascherei! Oben hast du geschrieben dass das Thema mit einem praktischen Versuch untermauert werden soll. Was soll denn das für ein Thema sein? Redoxreaktionen? Dann stell mir bitte mal die Gleichung für diese Reaktion auf. Und dabei hätte ich gerne das komplette überaus wilde Produktgemisch berücksichtigt.

Wenn ein Versuch wirklich dienlich ist habe ich doch gar nichts dagegen, im Gegenteil, aber wenn ein Lehrer seine Schüler mit solchen Versuchen vor dem einschlafen erretten muss, läuft irgend etwas falsch.
  Mit Zitat antworten
Alt 14.12.2007, 17:25   #12   Druckbare Version zeigen
zarathustra Männlich
Moderator
Beiträge: 11.537
AW: Gesucht ! Showversuch für einen Vulkanausbruch

Zitat:
Zitat von ehemaliges Mitglied Beitrag anzeigen
Auch wenn ich mich hier zum x-ten Mal wiederhole : Solange hier Vorschläge für Show-Versuche eingeholt werden, werde ich nicht müde, immer wieder kundzutun , dass ich Versuche dieser Art für eine pädagogische Fehlleistung halte.
Und ich halte es für falsch und engstirnig, sowas pauschal als unsinnig abzustempeln.
Meines Erachtens kommt es - wie immer im Unterricht - darauf an, das richtige Maß zu finden. Persönlich halte ich auch nichts davon, ständig irgendwelche ach so tollen Showversuche machen zu müssen und damit immer mehr Erwartungen bei den Schülern zu wecken. Ebenso habe ich oft den Eindruck, dass den Schülern schon bei "klassischen" Schulversuchen gar nicht transparent gemacht wird, warum ein Versuch überhaupt durchgeführt wird und welche Ergebnisse man erwartet. Man mischt einfach irgendwas zusammen, weil es auf dem Arbeitsblatt so steht oder der Lehrer dasso gesagt hat. Sowas finde ich wirklich schlimm und es trägt in meinen Augen eher zum schlechten Image und Unverständnis gegenüber der Chemie bei.

Ich bitte mal alle an der Diskussion beteiligten zu überlegen, worum es hier überhaupt geht. Wir haben Geographie-Unterricht in der 8. Klasse einer Realschule. Es geht erstmal nicht um Chemie und es geht nicht um Energetik oder sonst was. Das Thema ist Vulkanismus. Klar, man kann die Schüler vor einen Film setzen, der einen Vulkanausbruch zeigt. Das ist sicherlich nicht besonders spannend, Fernsehen kann man ja auch zu Hause. Und um ein Negativ-Beispiel zu geben: Wir wurden im Biologie-Unterricht der gesamten Oberstufe mehr oder weniger vor den Fernseher gesetzt, gleichzeitig wurden ein paar Stichworte an die Tafel geschrieben und das war's.
Jetzt versucht Marcel seinen Schülern ein bisschen die Begeisterung dafür zu verschaffen, was wirklich bei so einem Vulkanausbruch stattfindet. Welche Energie hinter sowas steckt, dass da glühend heisses, geschmolzenes Gestein aus der Erde kommt. Warum soll man da nicht z.B. einen Thermitversuch als Veranschaulichung (zusätzlich zum normalen Unterricht) bringen? Ist es denn so viel sinnvoller, nur eine Overhead-Folie mit einem Schnitt durch einen Vulkan aufzulegen, das zu erklären und vielleicht 10 min eines Films zu zeigen? Sind da die 15 min für einen Versuch so schlecht eingesetzt?
Ich denke, naturwissenschaftlicher Unterricht sollte auch Spaß und Interesse wecken, sollte wie in diesem Beispiel zeigen, welche unglaublichen Kräfte am Werk sind. Neben purem Faktenwissen sollte gezeigt werden, wie phantastisch die Welt um uns herum ist.

Ich weiß nicht, wer die große Empörung mitbekommen hat, als Guido Westerwelle vor einiger Zeit gesagt hat, dass der Citronensäurezyklus das sinnloseste sei, was er je in der Schule gelernt habe. Das ist für mich ein typisches Zeichen dafür, dass einfach viel zu oft nur reines Faktenwissen vermittelt wird. Meinetwegen kann jeder Schüler die Glykolyse, den Citronensäure-Zyklus oder die genauen Vorgänge der Fotosynthese getrost vergessen (was früher oder später eh passiert), wenn er dafür aus dem Unterricht mitgenommen hat, wie einzigartig, phantastisch und schützenswert die Welt um uns herum ist und sich idealerweise noch ein bischen wissenschaftliches Denken angeeignet hat.
__________________
Ich habe zwar auch keine Lösung, aber ich bewundere das Problem!
zarathustra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.12.2007, 18:49   #13   Druckbare Version zeigen
maik27 Männlich
Mitglied
Beiträge: 38
AW: Gesucht ! Showversuch für einen Vulkanausbruch

Ich wollte mit dem Versuch keine Bombenbauer auf den Plan rufen,sondern das Interesse der Schüler für ein für Sie vielleicht unspannendes Thema steigern. Wenn dies falsch angekommen ist, dann tut mir das leid.

Viele Grüße Maik27
maik27 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.12.2007, 18:54   #14   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Gesucht ! Showversuch für einen Vulkanausbruch

Zitat:
Zitat von maik27 Beitrag anzeigen
Ich wollte mit dem Versuch keine Bombenbauer auf den Plan rufen,sondern das Interesse der Schüler für ein für Sie vielleicht unspannendes Thema steigern. Wenn dies falsch angekommen ist, dann tut mir das leid.
Du brauchst dich hier für nichts entschuldigen! Ich habe nur gesagt, dass das meiner Meinung einer der Versuche die absolut kein Wissen vermitteln.

Der Vorschlag von zarathustra bezüglich des Thermit-Versuchs gefällt mir da schon deutlich besser! Man kann deutlich machen was für eine "Gewalt" solche ein heißes flüssiges Material hat. Das hat zwar so direkt auch wenig mit Vulkanismus zu tun, aber der Nutzen dieses Versuchs ist IMO wesentlich höher einzuschätzen.
  Mit Zitat antworten
Alt 14.12.2007, 19:29   #15   Druckbare Version zeigen
Akkordeon1987 weiblich 
Uni-Scout
Beiträge: 2.343
AW: Gesucht ! Showversuch für einen Vulkanausbruch

der Thermit Versuch ist wirklich eine klasse Idee. Hab den selbst neulich grad gesehen (Vorlesung Haupt- und Nebengruppenelemente), war da in der Schulzeit irgendwie dran vorbei gekommen wegen dem Schulwechsel - echt beeindruckend der Versuch. Sollte bei kaltem Winterwetter ja auch noch mehr als sonst rauchen. Vielleicht kann man (an sicherem Ort ausprobieren) ja noch etwas hinzufügen das dann schmilzt und von der "Lava" verschluckt wird um die Zerstörungskraft deutlich zu machen (Stück Plastik oder so?).

An sich kommt es immer darauf an aus welchem Grund ein Versuch gemacht wird und wie gut die (im Kontext zutreffenden) Hintergründe erklärt werden.
Schnee durch Watte darstellen ist wirklich ein wenig kindisch. Die Mondphasen mit Tennisball und Taschenlampe und Schüler drumrum "rennen" lassen demonstrieren ist da schon beeindruckender und hinterlässt eine sinnvolle bleibende Vorstellung.
Hatte aber auch Chemieunterricht (Realschule) da hatten die Versuche den Selbstzweck der Beschäftigung, wurden nicht erklärt und es war immer was rauchendes, funkensprühendes oder stinkendes (mit Vorliebe bekamen wir ein wenig Buttersäure oder Harnstoff auf den Tisch gekippt), mir wurde mal Gips zum probieren gegeben *schüttel* Sowas ist dann wirklich sinnfrei...

Angehende Lehrer (mal so über den Daumen gepeilt aus meiner Erfahrung als Schüler) machen sich viel Mühe mit der Vorbereitung, der Sinnhaftigkeit jedes einzelnen Schrittes im Unterricht, sodass ich denke dass der Themenersteller (ohne ihn zu kennen) schon für "ein sinnvolles fachliches Umfeld" zu dem Versuch sorgen wird. Habe von Referendaren und ähnlichem eigentlich nie wirklich schlecht gemachten Unterricht erlebt, hoffe das ist ein allgemeingültiges "Gesetz".
__________________
Fachfragen bitte im Forum stellen, nicht via pn, mail, oder ICQ. Danke.
Akkordeon1987 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Tipps für AC Praktikum für einen Noob unwissenderstudi Anorganische Chemie 7 24.11.2011 03:07
Vulkanausbruch Stefanie.fl. Geowissenschaften 8 08.06.2010 10:49
Vulkanausbruch auf Island kjetil Geowissenschaften 26 28.04.2010 20:00
sehr gute Isolierung für einen Kühlschrank gesucht Engel Physik 6 14.03.2007 09:05
größen für einen Versuch gesucht! Jelli Physik 0 27.11.2006 18:20


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:37 Uhr.



Anzeige