Allgemeine Chemie
Buchtipp
Grundkurs Chemie I
A. Arni
29.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 03.12.2018, 13:33   #1   Druckbare Version zeigen
Duke711  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 6
Elektrochemische Korrosion

Mich würde mal gerne die Auswirkungen von einer elektrochemischen Korrosion in Zusammenhang zwischen Kupfer und Aluminium über ein Wassergemisch aus neun Teile Wasser zu einen Teil aus Ethylenglykol mit Korrosionhemmern, bis hin zu sechs Teile Wasser und vier Teile Ethylenglykol, interessieren.


Meine konkrete Frage, kann man so eine elektrochemischen Korrosion in diesen Ausmaß überhaupt hemmen?
In wie weit wirkt sich eine Aluminiumoxidschicht hemment aus?



Habe schon nach Dissertationen die bezüglich gesucht, aber nichts konkretes finden können.
Gibt es bezüglich CFD einen Ansatz sowas zu simulieren?
Duke711 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.12.2018, 15:02   #2   Druckbare Version zeigen
donald313 Männlich
Mitglied
Beiträge: 438
AW: Elektrochemische Korrosion

Tja, also

nicht so einfach zu beantworten.

Zunächst Fragen:
haben Cu + Al Kontakt, oder liegen die nur zusammen im Kreislauf?
Temperatur?
was für ein Korrosionshemmer?
Aluminiumoxid --> natürlich oder eloxierte Teile?

Ich nehm mal an, es geht um Motoren und um handelsübliche Glycolgemische für Kühlwasser.

Gruß
Donald
donald313 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.12.2018, 15:28   #3   Druckbare Version zeigen
Duke711  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 6
AW: Elektrochemische Korrosion

AL und CU haben nur einen indirekten Kontakt über das Fluid.
Temperatur 20 - 60 °C.
Die Fragestellung war allgemeingehalten, darum keine explizite Voegabe eines Korrsionshemmers.
Mit Aluminiumoxid sind eloxierte Oberflächen gemeint.

Richtig, es dreht sich um gewöhnliche Kühlkreisläufe, sowie handelsübliche Glycolgemische für Kühlwasser.
Duke711 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.12.2018, 12:55   #4   Druckbare Version zeigen
donald313 Männlich
Mitglied
Beiträge: 438
AW: Elektrochemische Korrosion

Hallöle,

ich betreibe eine Kühlkreislauf im Mix mit PP- und Cu-Rohr, Alu- sowie Edelstahlwärmetauscher, Pumpe Stahlguss, Temp. ca 18° - 22°C
Medium Wasser mit Zusatz von 1,2,3 - Benzotriazol als Inhibitor.
Bis jetzt ( seit ca. 4 Jahren) hab ich keine Probleme mit Korrosion. Das Benzotriazol bringts.

Gruß
Donald
donald313 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.12.2018, 19:02   #5   Druckbare Version zeigen
galvanix Männlich
Mitglied
Beiträge: 38
AW: Elektrochemische Korrosion

Elektrochemische Korrosion setzt elektrisch leitenden Kontakt der Metalle voraus. Eine gute und dichte Eloxalschicht verhindert sie und isoliert im Idealfall auch die Metallteile voneinander elektrisch. Nicht jede Eloxalschicht ist dicht.
Ganz wichtig in Kreisläufen ohne elektrisch leitenden Kontakt der Metalle ist, dass keine Späne des edleren Metalls auf das Unedlere gelangen. Das gibt elektrochemischen Lochfraß.
galvanix ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2018, 02:58   #6   Druckbare Version zeigen
Duke711  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 6
AW: Elektrochemische Korrosion

Zitat:
Zitat von donald313 Beitrag anzeigen
Hallöle,

ich betreibe eine Kühlkreislauf im Mix mit PP- und Cu-Rohr, Alu- sowie Edelstahlwärmetauscher, Pumpe Stahlguss, Temp. ca 18° - 22°C
Medium Wasser mit Zusatz von 1,2,3 - Benzotriazol als Inhibitor.
Bis jetzt ( seit ca. 4 Jahren) hab ich keine Probleme mit Korrosion. Das Benzotriazol bringts.

Gruß
Donald

In was für einer Konzentration, eloxiertes AL oder unbehandelt?
Duke711 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.12.2018, 09:35   #7   Druckbare Version zeigen
donald313 Männlich
Mitglied
Beiträge: 438
AW: Elektrochemische Korrosion

Guten Morgen

sind eloxierte Kühlkörper mit den entsprechenden eletronischen Bauteilen außen drauf.

Konzentration von Benzotrialzol unbestimmt.

ca. 50 l Wasser im Kreislauf, geschätzt 100 g Benzotrialzol.

Gruß
Donald
donald313 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Anzeige


Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
elektrochemische Korrosion Kalki Allgemeine Chemie 1 04.12.2009 15:58
Elektrochemische Korrosion sindamel Physikalische Chemie 0 11.10.2009 11:38
Elektrochemische Korrosion: Korrosionsschutz esther91 Allgemeine Chemie 0 10.01.2009 21:21
Elektrochemische Korrosion denkmaldruebernach Physikalische Chemie 4 03.07.2008 12:39
Elektrochemische Korrosion Sweetchemilly Allgemeine Chemie 0 24.01.2005 14:46


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:11 Uhr.



Anzeige