Organische Chemie
Buchtipp
Organische Chemie
K.P.C. Vollhardt, N.E. Schore
85.00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Organische Chemie

Hinweise

Organische Chemie Fragen und Antworten zur Chemie der Kohlenwasserstoffe. Hier kann alles von funktionellen Gruppen über Reaktionsmechanismen zu Synthesevorschriften, vom Methan zum komplexen Makromolekül diskutiert werden.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 29.11.2018, 08:44   #1   Druckbare Version zeigen
alinazirkow weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 173
Halogenierung von Enolen (Aromat?)

Hallo! Ich hätte folgende Frage.

Gegeben ist ein Substrat:

Benzol mit 3 Seitenketten:
1) -(C=O)-CH3
2) -O-(C=O)-CH3
3) -CH2-O-(C=O)-CH3

Es wird bromiert (+Br2, H+)und die Frage ist, warum welche Stelle am Substrat bevorzugt angegriffen wird.

Ich nehme an, dass es sich um eine saure Halogenierung vom Enol handelt --> Bromierung der Seitenkette UND nehme an, dass die "einfache Ketogruppe" (Rest 1) bromiert werden wird- bzw. weiß es, mir ist das in meinen Unterlagen untergekommen.

beim Warum würde ich sagen, dass dieses alpha- H Atom am acidesten ist (weil ich ja keine -O- Gruppe hab)--> am leichtesten deprotoniert wird/ enolisiert und deshalb am leichtesten halogeniert wird. passt das so? Wäre das als Antwort ok, glaubt ihr? Die organische Chemie ist bei mir schon ein Weilchen her.

DANKE! viele Grüße
alinazirkow ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2018, 12:51   #2   Druckbare Version zeigen
Fulvenus Männlich
Mitglied
Beiträge: 21.306
AW: Halogenierung von Enolen (Aromat?)

Bitte Aufgabe mal im Original posten.
Vermutlich soll die Bromierung drei verschiedener Edukte(Substrate findest du in der Biochemie) betrachtet werden.
Edukte wären Acetophenon(1),Phenylacetat(2) und Benzylacetat(3).
Was sollen die genauen Reaktionsbedingungen sein?
Für die Kernbromierung mußt du schauen,ob die Substituenten aktivierend oder desaktivierend sind(->https://de.wikipedia.org/wiki/Elektrophile_aromatische_Substitution#Dirigierende_Wirkung ).
1 ist hier desaktiviert,würde mit Brom allein keine Kernbromierung ergeben.Wahrscheinliches Produkt:https://de.wikipedia.org/wiki/%CE%A9-Bromacetophenon .
Bei 2 und 3 vgl. mit Bromierung von Anisol oder Benzylmethylether,dort Kernbromierung wohl möglich.

Fulvenus!
Fulvenus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.12.2018, 20:06   #3   Druckbare Version zeigen
alinazirkow weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 173
AW: Halogenierung von Enolen (Aromat?)

Danke schon mal für die Ersthilfe... das ist die Originalaufgabe- das Edukt Die genaue Fragestellung ist: "warum findet der Angriff bevorzugt an welcher Stelle statt?" hätte auch gedacht, dass das Bromacetophenon (mit den beiden Resten rauskommt). Die frage für mich ist aber, wieso diese Seitenkette und keine der anderen beiden halog. wird

Danke!
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Bild.jpg (105,7 KB, 7x aufgerufen)
alinazirkow ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 03.12.2018, 14:17   #4   Druckbare Version zeigen
Fulvenus Männlich
Mitglied
Beiträge: 21.306
AW: Halogenierung von Enolen (Aromat?)

Die Kernbromierung soll hier also nicht betrachtet werden,sondern nur die chemoselektive Bromierung eines Enols.
Da mußt du hier überlegen,welche der alpha-Methylgruppen der drei Substituenten am leichtesten enolisierbar ist?
Du hast benachbart zur Methylgruppen verschiedene "C=O"-Gruppen,wo die daran anschließenden Gruppen(-CH2-OAr,-OAr und -Ar) unterschiedliche Effekte(M,I) ausüben.Welche stabilisieren das Enol?

Fulvenus!
Fulvenus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.12.2018, 10:50   #5   Druckbare Version zeigen
alinazirkow weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 173
AW: Halogenierung von Enolen (Aromat?)

Ich hätte das so erklärt:

-(C=O)-CH3 wird bromiert werden weil die -O- der Estergruppen der anderen beiden Seitenketten ebenfalls über freie e- verfügen, die auf das Carbonylsauerstoffatom delokalisiert werden

pKs vom aziden H eines Esters ca. 25
einfache Ketone ca. 20
(--> "Keton azider als Ester")

1) Meine Frage hier: wie wirkt sich die CH2 Gruppe (CH2-OAr,-OAr und -Ar)aus?

2) stabilisiert durch elektronenziehende Substituenten (-I und -M Effekte! würde also auch passen- aber auch hier stelle ich mir wieder die Frage, inwiefern die "reingequetschte" CH2 eine Auswirkung hat

VG!
alinazirkow ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.12.2018, 13:25   #6   Druckbare Version zeigen
Fulvenus Männlich
Mitglied
Beiträge: 21.306
AW: Halogenierung von Enolen (Aromat?)

Die pKs-Werte sind hier für das Keto-Enol(nicht Enolat)-GG nicht relevant,es wird im Sauren bromiert.Die Methylgruppe des Esters bleibt hier unverändert.
Eine genaue Abwägung zwischen den Seitenresten 1 und 3 ist nicht ganz einfach,da
bei 3 am Alkylrest(methylengruppe) noch ein OAr-Rest hängt.
MWn müßte hier aber die Bromierung bevorzugt an der Methylgruppe von 1 erfolgen(Phenyl hat einen schwach elektronenschiebenden Effekt).

Fulvenus!
Fulvenus ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Stichworte
aromat, halogenierung, seitenkette

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Stabilisation von Enolen Traz Organische Chemie 8 21.12.2011 21:21
halogenierung unouwe Organische Chemie 3 04.07.2011 19:30
Halogenierung fragen Organische Chemie 10 05.05.2009 13:57
Halogenierung der Alkane Lue Organische Chemie 7 18.01.2006 12:51
Farbreaktion von Fe(III)Cl3 mit Enolen und Phenolen MegaJoule Organische Chemie 4 08.06.2003 18:32


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:10 Uhr.



Anzeige