Allgemeine Chemie
Buchtipp
Lexikon der bedeutenden Naturwissenschaftler (CD-ROM)
D. Hoffmann, H. Laitko, S. Müller-Wille
297,00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 26.11.2018, 15:05   #1   Druckbare Version zeigen
yrneh weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 41
Boyle-Mariotte

Liebe ChemikerInnen,

zum Gesetz von Boyle-Mariotte:
Es gilt ja p1*V1=p2*V2
bei gleicher Temperatur und gleicher Stoffmengenanzahl.

Jetzt habe ich bei Berechnungen immer nur die Angabe dabei "bei der gleichen Temperatur", zB.
Eine Gasprobe hat ein Volumen von 250mL bei einem Druck von 60kPa.
Welches Volumen nimmt die Gasprobe unter einem Druck von 110 kPa ein, wenn die Temperatur gleich bleibt.

Warum kann man hier davon ausgehen, dass auch die Stoffmengenanzahl konstant bleibt?
Das Gesetz von AVOGADRO sagt doch was anderes, oder verstehe ich etwas falsch?

Vielen Dank!
yrneh ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 26.11.2018, 18:41   #2   Druckbare Version zeigen
Fulvenus Männlich
Mitglied
Beiträge: 21.285
AW: Boyle-Mariotte

Zitat:
Zitat von yrneh Beitrag anzeigen
Warum kann man hier davon ausgehen, dass auch die Stoffmengenanzahl konstant bleibt?
Das Gesetz von AVOGADRO sagt doch was anderes, oder verstehe ich etwas falsch
Das Gesetz von Avogadro ist eine Erweiterung des Gesetzes von BM,welche weitere Größen wie Temperatur und Stoffmenge miteinbezieht.Das leitet sich aus der Kombination von BM mit den anderen "Gasgesetzen" her:
https://de.wikipedia.org/wiki/Thermische_Zustandsgleichung_idealer_Gase#Gesetz_von_Boyle-Mariotte .
In der Aufgabe wird nur eine Änderung physikalischer Aussenbedingungen betrachtet,die Stoffmenge darf sich nicht ändern(keine chemische Reaktion),sonst wäre die Aufgabe nicht lösbar.
Die Stoffmenge n bei Avogadro wird dann relevant,wenn man zwei verschiedene Gase betrachtet.

Fulvenus!
Fulvenus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2018, 12:53   #3   Druckbare Version zeigen
yrneh weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 41
AW: Boyle-Mariotte

Danke für die verständliche Antwort. Ich hätte zu dem Thema noch eine Frage,
kann man das Boyle Mariotte Gesetz einfach durch das ideale Gasgesetz erhalten, in dem man gleich setzt und konstante Größen sich somit aufheben?

Danke sehr!
yrneh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2018, 13:38   #4   Druckbare Version zeigen
Nobby Männlich
Mitglied
Beiträge: 14.328
AW: Boyle-Mariotte

Genau so ist es, wie auch die anderen Gesetze

Gesetz von Boyle-Mariotte pV Abhängigkeit bei n,T constant
Gesetz von Gay-Lussac TV Abhängigkeit bei p,n constant
Gesetz von Amontons pT Abhängigkeit bei n,V constant
Gesetz von Avogadro nV Abhängigkeit bei p,T constant



https://de.wikipedia.org/wiki/Thermische_Zustandsgleichung_idealer_Gase
__________________
Vena lausa moris pax drux bis totis
Nobby ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.12.2018, 15:07   #5   Druckbare Version zeigen
yrneh weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 41
AW: Boyle-Mariotte

Danke. Gibt es auch ein Gesetz, dass davon ausgeht, dass p,V konstant ist?

Danke im Voraus!
yrneh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.12.2018, 15:17   #6   Druckbare Version zeigen
Nobby Männlich
Mitglied
Beiträge: 14.328
AW: Boyle-Mariotte

Zitat:
Zitat von yrneh Beitrag anzeigen
Danke. Gibt es auch ein Gesetz, dass davon ausgeht, dass p,V konstant ist?

Danke im Voraus!
Nein, warum wohl nicht?
__________________
Vena lausa moris pax drux bis totis
Nobby ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.12.2018, 16:13   #7   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.883
AW: Boyle-Mariotte

Doch, das gibt es :

"Solange alles bleibt, wie es ist, ändert sich auch nix"
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.12.2018, 16:21   #8   Druckbare Version zeigen
Nobby Männlich
Mitglied
Beiträge: 14.328
AW: Boyle-Mariotte

Warum sollen bei einem Gefäß voller Argon bei const. Druck und Volumen, bei Temperaturerhöhung oder Erniedrigung mehr oder weniger Teilchen entstehen. Da gibt es wohl keinen Zusammenhang. Außer man hat ein Ventil am Gefäß.

Mit nT = const, würde eine Temperaturerhöhung ein Ausströmen von Gas verursachen n sinkt. Umgekehrt wenn Gas einströmt müßte die Temperatur sinken, aber tut Sie das. Nein, ich müßte kühlen.
__________________
Vena lausa moris pax drux bis totis

Geändert von Nobby (02.12.2018 um 16:49 Uhr)
Nobby ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Stichworte
boyle, mariotte, rechnen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Gesetz von Boyle-Mariotte need Allgemeine Chemie 4 02.12.2014 12:33
Boyle-Mariotte Mihriban55 Allgemeine Chemie 15 03.02.2014 22:41
Boyle-Mariotte-Gesetz tribe Allgemeine Chemie 4 02.04.2010 00:38
Gesetz von Boyle und Mariotte gulli01 Allgemeine Chemie 2 06.10.2009 20:51
Boyle - Mariotte Suleo Physikalische Chemie 1 03.11.2008 22:23


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:14 Uhr.



Anzeige