Analytik: Quali. und Quant. Analyse
Buchtipp
Fallstricke und Fehlerquellen der HPLC in Bildern
V.R. Meyer
44,90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Analytik: Quali. und Quant. Analyse

Hinweise

Analytik: Quali. und Quant. Analyse Nasschemische Nachweise (z.B. Trennungsgang) und Gehaltsbestimmungen per Titration, Gravimetrie, Konduktometrie, etc.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 06.12.2018, 17:29   #1   Druckbare Version zeigen
kleifra  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 4
Lachen Acidimetrie

Hallo Zusammen,

ich habe folgende Frage und komme leider auf kein Ergebnis:

Gegeben seien zwei Gemische A und B.
Gemisch A enthält Natriumcarbonat und Natriumhydrogencarbonat, Gemisch B enthält Natriumcarbonat und Natriumhydroxid.
Eines dieser Gemische wird in Wasser zu einer Lösung mit V = 100,0 ml gelöst. 20,00 ml davon wurden jeweils mit Salzsäure (c = 0,2000 mol/l) titriert, einmal mit Phenolphthalein als Indikator (Verbrauch 36,15 ml) und einmal mit Methylorange als Indikator (Verbrauch 43,80 ml).
a) Formulieren Sie die möglichen Umsetzungsgleichungen und Geben Sie an, welche Reaktionen bei Erreichen der jeweiligen Umschlags-pH-Werte praktisch vollständig abgelaufen sind.
b) Welches der Gemische wurde analysiert? Begründen Sie Ihre Aussage.
c) Bestimmen Sie die Zusammensetzung des analysierten Gemisches (Massenanteile).

ich glaube sobald man weiß wie die Reaktionsgleichungen ablaufen kann man den Rest der Aufgabe leicht hinbekommen..
ich weiß, dass die Indikatoren bei unterschiedlichen pH werten umspringen, Phenolphthalein bei 8,2-10 und Methylorange bei 3,2-4,4.
Leider kriege ich keine Reaktionsgleichung hin..bzw weiß nicht wie es weiter gehen könnte..
A) Na2CO3 + NaHCO3 + 3 HCl --> 2 H2CO3 + NaCl --> hier könnte ja Phenolphthalein wirken aber nicht Methylorange...

würde mich sehr über eure Hilfe freuen.
Einen schönen Abend noch
kleifra
kleifra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2018, 17:53   #2   Druckbare Version zeigen
Nobby Männlich
Mitglied
Beiträge: 14.329
AW: Acidimetrie

Aus der Praxis. Eine gesättigte Sodalösung liefert einen pH-Wert von 10.5-11. Eine NaOH-Lösung je nach Konzentration liegt da viel höher. Man braucht daher um erstmal die NaOH zu neutralisieren viel mehr Salzsäure. Das Natron-Sodagemisch wird kaum Mehrverbrauch zwischen den beiden Indikatoren verursachen.
Mit Phenolpthalein erfaßt man hauptsächlich OH-. Für Carbonat und Hydrogencarbonat muß man auf die saure Seite gelangen, also mit Methylorange.

Gewisse Prozeßlösungen wurden bei uns auf den NaOH-gehalt geprüft, in dem man Bariumchlorid zugab und Bariumcarbonat fällte und nur mit Phenolphthalein titrierte.
__________________
Vena lausa moris pax drux bis totis
Nobby ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Anzeige


Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Acidimetrie pharmacist Analytik: Quali. und Quant. Analyse 1 24.07.2018 13:33
Aufgaben Acidimetrie pharmacist Analytik: Quali. und Quant. Analyse 0 19.07.2018 16:43
Acidimetrie und pH-Rechnung pharmacist Analytik: Quali. und Quant. Analyse 2 19.07.2018 15:41
Aufgaben Acidimetrie pharmacist Analytik: Quali. und Quant. Analyse 3 09.07.2018 11:33
Acidimetrie/Alkalimetrie Terminx Analytik: Quali. und Quant. Analyse 2 09.06.2016 22:08


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:05 Uhr.



Anzeige