Organische Chemie
Buchtipp
Basic Organic Stereochemistry
E.L. Eliel, S.H. Wilen, M.P. Doyle
94.50 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Organische Chemie

Hinweise

Organische Chemie Fragen und Antworten zur Chemie der Kohlenwasserstoffe. Hier kann alles von funktionellen Gruppen über Reaktionsmechanismen zu Synthesevorschriften, vom Methan zum komplexen Makromolekül diskutiert werden.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 03.09.2019, 10:18   #1   Druckbare Version zeigen
Martin1978  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 3
Herstellung von Pflanzenextrakt

Hallo!

Ich weiß nicht, ob ich in diesem Forum richtig bin, hoffe aber, dass mir jemand weiterhelfen kann. Es geht um Folgendes:

Ich habe versucht, ein Extrakt einer Heilpflanze herzustellen, indem ich sie gemäß unterschiedlichen Anweisungen im Internet ausgekocht, abgeseiht und dann das Wasser so lange verkocht habe, bis ich eine klebrige Masse erhalten habe, die man laut diesen Anweisungen trocknen kann. Doch leider funktioniert das bei mir irgendwie nicht. Wenn ich die Masse in die Sonne stelle, ist sie zwar wesentlich trockener, doch sobald ich sie hineinstelle, beginnt sie wieder zu schmelzen… hat jemand eine Idee, wie man sie dauerhaft trocknen kann?

LG,

Martin
Martin1978 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2019, 10:54   #2   Druckbare Version zeigen
chemiewolf Männlich
Mitglied
Beiträge: 23.076
AW: Herstellung von Pflanzenextrakt

dazu müsste man die Eigenschaften besser kennen. Ansonsten: das Wasser sollte möglichst vollständig verdampft sein. Wenn der Rückstand hygroskopisch ist, muss er danach luftdicht verschlossen werden.
__________________
The State Senate of Illinois yesterday abandoned its Committee on Efficiency and Economy for reasons of 'efficiency and economy'.
De Moines Tribune, 6 February 1955
chemiewolf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2019, 11:13   #3   Druckbare Version zeigen
Cyrion Männlich
Mitglied
Beiträge: 6.452
AW: Herstellung von Pflanzenextrakt

Hygroskopisch heißt, dass er Wasser aus der Luft anzieht. Das geht teilweise (stoffabhängig) so weit, dass der Stoff flüssig wird.

In Deinem Fall scheint das so zu sein. Muss das Zeugs denn trocken sein? (Z.B. wegen Verkeimung, Darreichungsform etc.)
__________________
Philippus Theophrastus Aureolus Bombastus von Hohenheim: Allein die Dosis machts, daß ein Ding kein Gift sei.

Erfahrung: Wenn es so einfach wäre, hätte es schon längst jemand gemacht
Cyrion ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.09.2019, 12:20   #4   Druckbare Version zeigen
Martin1978  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 3
AW: Herstellung von Pflanzenextrakt

Vielen Dank für die Antworten. Es handelt sich um ein Extrakt der Pflanze Lactuca virosa und das sollte aussehen wie in diesem Video (bei ca. 7:40):

https://www.youtube.com/watch?v=OTB1cFbK0a4
Martin1978 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 04.09.2019, 13:01   #5   Druckbare Version zeigen
Fulvenus Männlich
Mitglied
Beiträge: 22.535
AW: Herstellung von Pflanzenextrakt

Du bist dir in klaren,daß du mit dem Thema schon grenzwertig bzgl. der Forenregeln zu "Rauschmitteln" agierst?
Immerhin hast du ja offen die Quelle des Pflanzenextrakts genannt,was aber nahe legt,daß es um das Rauchen deines Giftlattichextraktes zu berauschendem Zwecke geht.
Hygroskopisch wirken oft zuckerhaltige Extrakte,da ist mit einfachem Trocknen oft nicht schnell was zu machen.

Fulvenus!
Fulvenus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.09.2019, 21:35   #6   Druckbare Version zeigen
kaliumcyanid Männlich
Mitglied
Beiträge: 19.244
AW: Herstellung von Pflanzenextrakt

Scheint nicht allzu gesund zu sein: https://de.wikipedia.org/wiki/Gift-Lattich#Inhaltsstoffe

In einem Extrakt können Giftstoffe um ein vielfaches angereichert sind, im Vergleich zur Pflanze. Insofern bitte nicht wundern, wenn man kurz- oder längerfristig Probleme bekommt.

Wasser aus dieser Masse zu verdampfen dürfte mit häuslichen Mitteln schwierig werden, zumal die zuckerhaltige Masse sicherlich wieder Wasser zieht, wie es schon angeklungen ist. Ich arbeite beruflich mit Pflanzenextrakten und da sind rein wässrige Auszüge oft nur eine Zwischenstufe - man kann zwar toll per Gefriertrocknung das Wasser loswerden, aber wenn dann nach der Gefriertrocknung wieder Raumluft und damit Feuchtigkeit einwirkt, erhält man oftmals eine klebrige Masse... besser wäre es, gezielt mit Lösungsmitteln einen Extrakt herzustellen, der die gewünschten Inhaltsstoffe enthält und der sich auch gut trocknen lässt. Aber das ist ohne professionelle Ausstattung auch nicht ganz einfach... man muss/möchte ja einen möglichst niedrigen Restlösungsmittelgehalt. Rein wässrige Pflanzenextrakte sind, je nach Giftigkeit für Mikroorganismen, durchaus anfällig für mikrobiologischen Verderb.
kaliumcyanid ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 05.09.2019, 11:50   #7   Druckbare Version zeigen
Martin1978  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 3
AW: Herstellung von Pflanzenextrakt

Nein, ich möchte daraus kein Rausch-, sondern ein Schmerzmittel herstellen. Ein Bekannter, der gute Erfahrungen damit gemacht hat, hat mir das für meine chronischen Schmerzen empfohlen. Ganz davon abgesehen, ist das legal.

Vielen Dank jedenfalls für die Antworten, auch wenn ich jetzt nicht viel schlauer bin. In dem Video (und auch in anderen Videos und Informationen, die man im Internet findet) sollte es eigentlich genau so funktionieren, weshalb ich nicht verstehe, warum es bei mir nicht geht.
Martin1978 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.09.2019, 13:01   #8   Druckbare Version zeigen
chemiewolf Männlich
Mitglied
Beiträge: 23.076
AW: Herstellung von Pflanzenextrakt

die Hauptsache wäre, dass dein Extrakt die gewünschte Wirkung zeigt. Du könntest es gegen den Verderb in der Tiefkühlung aufbewahren
__________________
The State Senate of Illinois yesterday abandoned its Committee on Efficiency and Economy for reasons of 'efficiency and economy'.
De Moines Tribune, 6 February 1955
chemiewolf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.09.2019, 13:07   #9   Druckbare Version zeigen
Fulvenus Männlich
Mitglied
Beiträge: 22.535
AW: Herstellung von Pflanzenextrakt

Zitat:
Zitat von Martin1978 Beitrag anzeigen
Nein, ich möchte daraus kein Rausch-, sondern ein Schmerzmittel herstellen.
Wenn du es nicht trocken bekommst,kannst du u.U. doch einfach Teezubereitungen trinken,die sollten ähnliche bis gleiche Wirkung zeigen.

Fulvenus!
Fulvenus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.09.2019, 13:09   #10   Druckbare Version zeigen
Cyrion Männlich
Mitglied
Beiträge: 6.452
AW: Herstellung von Pflanzenextrakt

Zitat:
Zitat von Martin1978 Beitrag anzeigen
In dem Video (und auch in anderen Videos und Informationen, die man im Internet findet) sollte es eigentlich genau so funktionieren, weshalb ich nicht verstehe, warum es bei mir nicht geht.
Früher sagte man bei so etwas "Papier ist geduldig". In vielen Videos wird oftmals nur ein Idealzustand gezeigt, den die Realität dann nicht halten kann.
__________________
Philippus Theophrastus Aureolus Bombastus von Hohenheim: Allein die Dosis machts, daß ein Ding kein Gift sei.

Erfahrung: Wenn es so einfach wäre, hätte es schon längst jemand gemacht
Cyrion ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.09.2019, 10:39   #11   Druckbare Version zeigen
FerratDann Männlich
Mitglied
Beiträge: 3
AW: Herstellung von Pflanzenextrakt

Die "Anleitung" in dem Video ist so krude wie es sein kann. Da wundert mich ein solches Resultat 0 und nach flüchtiger Recherche bist du da auch nicht der Einzige. Zucker, Fette, Chlorophyll, alles noch enthalten und das Ganze nicht mal wirklich gefiltert. Nach dem Absieben sollte man es mindestens nochmal durch ein Tuch pressen oder so. Mit entsprechendem Aufwand ließe sich da sicher noch einiges verbessern aber die Frage ist halt, ob sich das in dem Fall lohnt. Das ginge dann auch deutlich über so einen Wasserauszug hinaus und dann könnte es am Ende trotzdem sein, dass das Resultat zwar deutlich potenter aber immer noch hygroskopisch ist. Wenn dich das stört, vielleicht mal recherchieren, wie man aus Pflanzenextrakten Tropfen herstellt oder so?
FerratDann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.09.2019, 12:01   #12   Druckbare Version zeigen
chemiewolf Männlich
Mitglied
Beiträge: 23.076
AW: Herstellung von Pflanzenextrakt

Zitat:
Zitat von Cyrion Beitrag anzeigen
In vielen Videos wird oftmals nur ein Idealzustand gezeigt,
das gilt auch für viele Publikationen, in denen nur die besten Ergebnisse genannt werden, während man schlechtere nicht nennt.
__________________
The State Senate of Illinois yesterday abandoned its Committee on Efficiency and Economy for reasons of 'efficiency and economy'.
De Moines Tribune, 6 February 1955
chemiewolf ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
wässriger Pflanzenextrakt- DC-Laufmittel? Julialena9 Analytik: Quali. und Quant. Analyse 4 06.03.2018 23:58
BF3-Herstellung Aneema Anorganische Chemie 1 27.05.2016 12:55
Herstellung von Benzoesäure und Herstellung von ASS Sahiiira Organische Chemie 10 25.10.2012 11:53
Entfernung von Phenolen aus wässrigem Pflanzenextrakt Carrez Biologie & Biochemie 4 04.05.2012 17:35
HPLC: Im Laufmittel unlöslicher Pflanzenextrakt janus240 Analytik: Instrumentelle Verfahren 20 21.08.2010 16:18


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:38 Uhr.



Anzeige