Medizin & Pharmazie
Buchtipp
Duden - Das Wörterbuch medizinischer Fachausdrücke
H. Lichtenstern, V. Kaeppel (Hrsg.), J. Weiß (Hrsg.)
24.95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Medizin & Pharmazie

Hinweise

Medizin & Pharmazie Das Forum für Themen wie Toxikologie, Bioanorganik, Gesundheit, Arzneien und andere.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 22.11.2015, 20:56   #46   Druckbare Version zeigen
Fulvenus Männlich
Mitglied
Beiträge: 21.797
AW: Schwefelbad

Zitat:
Zitat von roeger5 Beitrag anzeigen
Warum steht dann in der Gebrauchsanleitung für Dr. Klopfers Bad nicht "Schwefelverbindungen" ausdrücklich geschrieben.
Bei dem Rezept wird Natriumthiosulfat eingesetzt.Dieses ist in der Lage, elementaren Schwefel unter Bildung von Polysulfansulfonaten zu lösen.
Inwieweit diese Verbindungen therapeutisch wirklich wirksam sind,bleibt offen.

Fulvenus!
Fulvenus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2018, 13:07   #47   Druckbare Version zeigen
frizzz  
Mitglied
Beiträge: 30
AW: Schwefelbad

Obwohl der Tröt ja schon älter ist riskiere ich es;
Chemielaien/Deppen habens hier ja schwer.
Dennoch meine Fragen:
a)War bisher von organ. oder ANorgan Schwefel die Rede?
b)Könnte man bei anorgan. Schwefel leichter Wasserlöslichkeit "herstellen?"
Oder ist es einfacher, einfach Fixiersalz zu nehmen-

Danke vorab.

Geändert von frizzz (23.09.2018 um 13:17 Uhr)
frizzz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2018, 13:55   #48   Druckbare Version zeigen
Fulvenus Männlich
Mitglied
Beiträge: 21.797
AW: Schwefelbad

Habe jetzt nicht mehr den ganzen thread rekapituliert,aber bei dem Klopfer-Rezept
handelt es sich um Mischung anorganischer Schwefelverbindungen,wobei eben das Thiosulfat nur zur Erhöhung der "Löslichkeit" des Schwefels dient.
Organische Schwefelverbindungen,wie Thiole,Sulfoxide etc. werden mWn bei solchen Schwefelbädern generell nicht eingesetzt.
Möglicherweise gab es früher auch noch Zusätze wie Schwefelleber,aber auch das anorganisch.
Die erhöhte Löslichkeit beruht auf der Reaktion des Schwefels(liegt überwiegend als Cyclooctaschwefel.. vor) mit den nucleophilen Zusätzen,es bilden sich lösliche Schwefelverbindungen,aus denen aber leicht wieder Schwefel gebildet wird.Schwefelbäder nutzen die desinfizierende wirkung von Schwefel,ähnliches findet man im Weinbau z.B. gegen Mehltau:
https://oekologischerlandbau.julius-kuehn.de/index.php?menuid=55 .

Fulvenus!
Fulvenus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2018, 13:56   #49   Druckbare Version zeigen
imalipusram Männlich
Mitglied
Beiträge: 6.767
AW: Schwefelbad

Zitat:
Zitat von frizzz Beitrag anzeigen
a)War bisher von organ. oder ANorgan Schwefel die Rede?
Es ging eher um den Unterschied von elementarem und in anorganischen Verbindungen vorliegendem Schwefel. Viele schwefelhaltigen Anionen (Sulfat, Thiosulfat (das Na-Salz ist auch als Fixiersalz bekannt, Fotofixierer für das Heimlabor bestehen aber nicht notwendigerweise aus Na-Thiosulfat) lösen sich gut in Wasser.

Zur Wirksamkeit von elementarem Schwefel: Es scheint was dran zu sein, ich hab da eine Salbe aus präzipitiertem Schwefel, Salicylsäure und Benzoesäure (jeweils ein paar % in nicht näher definierter Salbengrundlage, wird wohl Paraffin sein), die gut gegen manche Hautreizungen hilft. Wird in Malaysia und Singapore als "Nixoderm" verkauft.
__________________
I solemnly swear that I'm up to no good!
伍佰 (WuBai - Run run run!) (ein Musikvideo mit dem Bambushaus und dem imalipusram unter den Statisten)
Noch ein nettes Video (nerdy, ein LIHA-Robot)
Und so gehts hier manchmal zu (sowas Ähnliches wie Fronleichnam, hier wird TuDiGong, dem Erdgott, tüchtig eingeheizt!) Oder so (auch ungeeignet für Gefahrstoffphobiker) und so und so.

Geändert von imalipusram (23.09.2018 um 14:04 Uhr)
imalipusram ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2018, 14:01   #50   Druckbare Version zeigen
frizzz  
Mitglied
Beiträge: 30
AW: Schwefelbad

Also all in all wird zur Lösung in Wasser praktisch nur ANorganischer schwefel verwendet?
(Ich könnte natürlich auch in Netzschwefel baden- das hätte ich ja im Pflanzenschutzkämerlein...nur WAS ist das "netzmittel"?)
frizzz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2018, 14:11   #51   Druckbare Version zeigen
Fulvenus Männlich
Mitglied
Beiträge: 21.797
AW: Schwefelbad

Oft wird Ligninsulfonat(->https://de.wikipedia.org/wiki/Ligninsulfonat ) als Netzmittel für spritzschwefel verwendet.
Ich würde aber besser nicht einfach Netzschwefel für Fußbäder verwenden,wenn nicht klar ist,was da noch enthalten ist.
Da ist Schwefelblüte in Fixiersalz(Konzentrationen muß man schauen) eher hilfreich.

Fulvenus!
Fulvenus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2018, 14:14   #52   Druckbare Version zeigen
frizzz  
Mitglied
Beiträge: 30
AW: Schwefelbad

OK- das habe ich mir auch so überlegt.
Das netzmittel lässt ja die Haut zu sehr aufquellen- das riskier ich nicht.
Aber ZUM Fixiersalz hab ich auch noch anorgan. Schwefel.
Den kann ich dann nicht zur Lösung bringen, oder?
frizzz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2018, 19:35   #53   Druckbare Version zeigen
Fulvenus Männlich
Mitglied
Beiträge: 21.797
AW: Schwefelbad

Der eigentliche Wirkstoff ist der Schwefel.Das Fixiersalz bewirkt,daß die Schwefelringe aufgebrochen werden(unter Bildung von Polysulfanmonosulfonaten).
Die Dispergierbarkeit wird dadurch erhöht,die Löslichkeit durh die polare Sulfonat-Gruppe verstärkt.Die Bildung dieser Sulfonate ist eine GG-Reaktion,es bildet sich stets neuer Schwefel,der jedoch eine zeitlang besser löslich bleibt(vgl. kolloidaler Schwefel aus saurer Zersetzung von Thiosulfat).
Netzmittel wie Ligninsulfonat wirken anders,eher physikalisch,es erfolgt keine chemische reaktion mit dem Schwefel.

Fulvenus!
Fulvenus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2018, 20:01   #54   Druckbare Version zeigen
frizzz  
Mitglied
Beiträge: 30
AW: Schwefelbad

Danke. Wie ist es denn mit anorgan. Schwefel (Sorry)? Irgendwie in Lösung zu bringen? Oder ist da kein Unterschied zu organ. Schwefel?
frizzz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2018, 20:09   #55   Druckbare Version zeigen
Fulvenus Männlich
Mitglied
Beiträge: 21.797
AW: Schwefelbad

Zitat:
Zitat von frizzz Beitrag anzeigen
Wie ist es denn mit anorgan. Schwefel (Sorry)? Irgendwie in Lösung zu bringen? Oder ist da kein Unterschied zu organ. Schwefel?
Verstehe die Frage nicht.Es wurde oben erklärt,daß in den üblichen Schwefelbädern nur anorganische Schwefelverbindungen als Zusätze enthalten sind,neben dem reinen Schwefel.
Ligninsulfonat kann zwar als organische Schwefelverbindung bezeichnet werden,ist aber in den Schwefelbädern nicht enthalten.
Andere "organische Schwefelquellen" werden mWn auch nicht verwendet.
Oder geht es dir um MSM u.ä.?

Fulvenus!
Fulvenus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.09.2018, 09:21   #56   Druckbare Version zeigen
frizzz  
Mitglied
Beiträge: 30
AW: Schwefelbad

Hab irgendwas durcheinander gebracht.
<Also MSM ist organisch- darin zu baden das Gleiche (vorausgesetzet DAss es etwas bringt)
<Natriumthiosulfat (-penthydrat), Na2S2O3, Fixiersalz, chem. rein. ist gut löslich
<Schwefel (anorganisch), fein (S) min. 99,95% 1000g (L10.0020.01000) wohl eher nicht?
Danke
frizzz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.09.2018, 09:40   #57   Druckbare Version zeigen
chemiewolf Männlich
Mitglied
Beiträge: 22.357
AW: Schwefelbad

Schwefel ist praktisch unlöslich in Wasser
MSM enthält zwar Schwefel, hat aber soviel mit elementarem Schwefel zu tun, wie Aceton mit Steinkohle, Graphit oder Diamant.
__________________
The State Senate of Illinois yesterday abandoned its Committee on Efficiency and Economy for reasons of 'efficiency and economy'.
De Moines Tribune, 6 February 1955
chemiewolf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.09.2018, 09:51   #58   Druckbare Version zeigen
Cyrion Männlich
Mitglied
Beiträge: 5.898
AW: Schwefelbad

Das Problem ist, dass mit "Schwefel" einerseits das Element Schwefel andererseits aber auch Schwefelatome in Verbindungen gemeint sein können.

Wirksam scheint hier wohl der elementare Schwefel ("Schwefelblume") zu sein. Der kann in Lösung hergestellt oder aber dirket zugegeben werden. Er löst sich aber nun mal lausig in Wasser.

Dann gibt es Schwefel in Verbindungen. Je nachdem in was für Verbindungen er ist, kann er als organsicher oder anorgansicher Schwefel bezeichnet werden. Die Natur macht diese Unterschiedung aber nicht. Ihr ist es wichtig, was um den Schwefel rum ist. Und das kann je anorganisch oder organisch sein und von beidem gibt es ausreichend viele Möglichkeiten. Was der Körper damit anfangen kann, ist dann seine Sache.
Und meist ist das Ganze dann eher so komplex, dass die Aussage "organsicher Schwefel wirkst so und anorganischer so" getrost als ungültig abgetan werden darf.
__________________
Philippus Theophrastus Aureolus Bombastus von Hohenheim: Allein die Dosis machts, daß ein Ding kein Gift sei.

Erfahrung: Wenn es so einfach wäre, hätte es schon längst jemand gemacht
Cyrion ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 24.09.2018, 10:04   #59   Druckbare Version zeigen
frizzz  
Mitglied
Beiträge: 30
AW: Schwefelbad

99% Schwefel kann man also nur mit "Säuren" in Lösung bringen ? Oder gibt es noch andere Mittel?
frizzz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.09.2018, 10:25   #60   Druckbare Version zeigen
chemiewolf Männlich
Mitglied
Beiträge: 22.357
AW: Schwefelbad

Zitat:
Zitat von frizzz Beitrag anzeigen
99% Schwefel kann man also nur mit "Säuren" in Lösung bringen ? Oder gibt es noch andere Mittel?
wie kommst du darauf?
__________________
The State Senate of Illinois yesterday abandoned its Committee on Efficiency and Economy for reasons of 'efficiency and economy'.
De Moines Tribune, 6 February 1955
chemiewolf ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Stichworte
dosis, schwefelbad

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:06 Uhr.



Anzeige