Allgemeine Chemie
Buchtipp
Allgemeine und anorganische Chemie
E. Riedel
34.95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 06.01.2019, 21:57   #1   Druckbare Version zeigen
Heterocyclus  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 10
Frage Arginin: woher stammen N- und C-Atome

Ein gutes neues Jahr Euch allen!

Im Anhang habe ich eine zu bestimmende Struktur aufgezeichnet; meines Erachtens Arginin. Mit einem Pfeil habe ich die Stickstoff-, bzw. C-Atome benannt, von denen die Herkunftsverbindungen genannt werden sollen.

Könnt Ihr mir weiterhelfen?

Ansonsten würde mich interessieren, warum in manchen Formeln für Aminosäuren, z.B. für Arginin, statt NH3 nur NH2 steht? Beides scheint geläufig.

Viele Grüße aus Berlin
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 20190106_204311.jpg (73,2 KB, 13x aufgerufen)

Geändert von Heterocyclus (06.01.2019 um 22:04 Uhr)
Heterocyclus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.01.2019, 08:21   #2   Druckbare Version zeigen
chemiewolf Männlich
Mitglied
Beiträge: 22.003
AW: Arginin: woher stammen N- und C-Atome

wie lautet die Aufgabe denn im Originaltext?
__________________
The State Senate of Illinois yesterday abandoned its Committee on Efficiency and Economy for reasons of 'efficiency and economy'.
De Moines Tribune, 6 February 1955
chemiewolf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.01.2019, 10:10   #3   Druckbare Version zeigen
Thrips  
Mitglied
Beiträge: 65
AW: Arginin: woher stammen N- und C-Atome

Vermutlich zielt die Frage auf den Syntheseweg von Argenin in der Natur ab, wie also aus Aspartat schliesslich Arginin wird und welche enzymatischen Reaktionen dies katalysieren.
Das kann man zum Beispiel sehr schön in der Darstellung der "Metabolic Pathways" sehen. Es gibt ein tolles Poster, welches ursprünglich von der University in Leeds stammt und vielfach reproduziert wurde, (google hilft sicher ) dort wird ein schöner Überblick über die Synthesewege gegeben.

Die Protonierung der AS ist abhängig vom pH der Umgebung, Stichwort: Ampholyt.
Thrips ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.01.2019, 18:18   #4   Druckbare Version zeigen
Heterocyclus  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 10
Frage AW: Arginin: woher stammen N- und C-Atome

Zunächst vielen Dank für Eure Nachrichten!

@chemiewolf

Die Aufgabenstellung habe ich gemäß dem Originaltext angegeben, d.h. "welche Verbindung ist dargestellt?" "Nennen Sie die Herkunftsverbindungen der mit Pfeil markierten Atome."

Selbst nach intensivster Recherche kann ich die Herkunft der N- bzw. C-Atome nicht benennen. Vielleicht hat es etwas mit Ornithin, Carbamylphosphat etc. im Harnstoff-Zyklus zu tun?

@Thrips

Vielen Dank für den Tipp mit dem Poster; habe es auch gefunden (Link hier: https://www.sigmaaldrich.com/content/dam/sigma-aldrich/docs/Sigma/General_Information/metabolic_pathways_poster.pdf)

Leider bin ich damit aber auch nicht in der Lage die konkrete Atomherkunft abzuleiten. Vielleicht fällt Dir / Euch etwas dazu ein...?

Habt vielen Dank!
Heterocyclus ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 08.01.2019, 08:56   #5   Druckbare Version zeigen
chemiewolf Männlich
Mitglied
Beiträge: 22.003
AW: Arginin: woher stammen N- und C-Atome

wenn die Biosynthese gemeint ist, wird man hier und bei ähnlichen links fündig:
https://www.wikipathways.org/index.php/Pathway:WP275
__________________
The State Senate of Illinois yesterday abandoned its Committee on Efficiency and Economy for reasons of 'efficiency and economy'.
De Moines Tribune, 6 February 1955
chemiewolf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.01.2019, 17:06   #6   Druckbare Version zeigen
Heterocyclus  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 10
AW: Arginin: woher stammen N- und C-Atome

@chemiewolf Danke für den hilfreichen Link. Das dürfte gemeint sein! Leider kann ich aus dieser Übersicht aber auch nicht erkennen, welches N- bzw. C-Atom von welcher genauen Verbindung kommt, hast Du eine Idee dazu?

VG
Heterocyclus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.01.2019, 17:09   #7   Druckbare Version zeigen
chemiewolf Männlich
Mitglied
Beiträge: 22.003
AW: Arginin: woher stammen N- und C-Atome

such dir mal die Formeln der Reaktanden raus. Dann sollte es ersichtlich sein.
__________________
The State Senate of Illinois yesterday abandoned its Committee on Efficiency and Economy for reasons of 'efficiency and economy'.
De Moines Tribune, 6 February 1955
chemiewolf ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Woher kann man wissen, welche Atome in einer Vebindung in einer Ebene liegen? BadmeetsEvil Allgemeine Chemie 2 13.02.2017 11:21
Woher weiß ich bei einer Reaktion welche Atome daran teilnehmen? mutz Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen 3 13.12.2014 09:53
Woher stammen die Banden in diesem IR-Spektrum Pharmazist Analytik: Instrumentelle Verfahren 9 11.11.2013 08:18
Woher stammen die Atome von Harnstoff? j4yf0x Biologie & Biochemie 4 06.02.2012 20:51
Wir stammen alle von 2000 Menschen ab... tapas Mathematik 21 01.07.2003 20:50


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:54 Uhr.



Anzeige