Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemie
C.E. Mortimer, U. Müller
59.95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 29.01.2020, 14:58   #1   Druckbare Version zeigen
Sakina weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 113
Atombau

Hallo hab kurz ne frage
Wodurch sind atome eindeutig charakterisiert
1.protonenzahl
2.neutronenzahl
3.massenzahl
4 elektronenzahl
5.atommasse
Ich würde sagen alle punkte jedes atom hat doch eine unterschiedliche anzahl an elektronen, protonen, neutronen und dadurch auch eine unterschiedliche massenzahl ausser isotope
Sakina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2020, 15:04   #2   Druckbare Version zeigen
Nobby Männlich
Mitglied
Beiträge: 15.738
AW: Atombau

Protonenzahl, dadurch ist die Stellung im Periodensystem festgelegt.Alles andere kann unterschiedlich sein. Durch unterschiedliche Neutronenzahl ändern sich Massenzahl, Atommasse, des gleichen Elements. Unterschiedliche Elektronenzahl geben an, ob Kationen, neutrale Atome oder Anionen vorliegen.
__________________
Vena lausa moris pax drux bis totis
Nobby ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2020, 15:38   #3   Druckbare Version zeigen
Cyrion Männlich
Mitglied
Beiträge: 6.756
AW: Atombau

M.E. ist das nur die Atommasse, wenn sie genau genug angegeben ist.
__________________
Philippus Theophrastus Aureolus Bombastus von Hohenheim: Allein die Dosis machts, daß ein Ding kein Gift sei.

Erfahrung: Wenn es so einfach wäre, hätte es schon längst jemand gemacht
Cyrion ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2020, 15:42   #4   Druckbare Version zeigen
Nobby Männlich
Mitglied
Beiträge: 15.738
AW: Atombau

Wie unterscheiden sich Kalium 40 und Calcium mit der molaren Masse von 40 g/ mol?
__________________
Vena lausa moris pax drux bis totis
Nobby ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2020, 16:11   #5   Druckbare Version zeigen
chemiewolf Männlich
Mitglied
Beiträge: 23.573
AW: Atombau

wenn man von Atomen spricht, ist auch die Anzahl der Elektronen eindeutig.
__________________
The State Senate of Illinois yesterday abandoned its Committee on Efficiency and Economy for reasons of 'efficiency and economy'.
De Moines Tribune, 6 February 1955
chemiewolf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2020, 16:12   #6   Druckbare Version zeigen
Cyrion Männlich
Mitglied
Beiträge: 6.756
AW: Atombau

@ Nobby:
40K: 39.96399848 u
40Ca: 39.96259096 u
__________________
Philippus Theophrastus Aureolus Bombastus von Hohenheim: Allein die Dosis machts, daß ein Ding kein Gift sei.

Erfahrung: Wenn es so einfach wäre, hätte es schon längst jemand gemacht
Cyrion ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2020, 16:40   #7   Druckbare Version zeigen
Nobby Männlich
Mitglied
Beiträge: 15.738
AW: Atombau

Aber Kalium hat 19 Protonen und Calcium 20, was eindeutig ist. Sicher, wenn wir vom reinen Atom sprechen auch entsprechend genauso viele Elektronen. Die Massenzahlen unterscheiden sich in 3 Stelle.
Teilchen zählen ist eindeutiger, als Massenbestimmungen.

In der Chemie unterscheidet man wenn man stöchiometrische Berechnungen macht nicht die molaren Masse reiner Elemente oder Ionen.
__________________
Vena lausa moris pax drux bis totis

Geändert von Nobby (29.01.2020 um 16:48 Uhr)
Nobby ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 29.01.2020, 18:31   #8   Druckbare Version zeigen
Cyrion Männlich
Mitglied
Beiträge: 6.756
AW: Atombau

Das Atom (nicht das Element) ist von den gegebenen Parametern EINZIG durch die alleinige Angabe der Masse eindeutig identifizierbar. Wenn die Masse hinreichend genau angegeben wird.

1. Die Protonenzahl bestimmt das Element
2. Die Neutronenzahl alleine bestimmt "gar nichts"
3. Die Massenzahl bestimmt die Zahl der Nukleonen, also der Summe von Protonen und Neutronen, eine Unterscheidung zwischen 40K und 40Ca ist also nicht möglich.
4. Die Zahl der Elektronen entspricht der Zahl der Protonen
5. s.o.

Ein Ion wie 40K+ sollte in diesem Zusammenhang nicht als Atom bezechnet werden, da es geladen ist.

Man kann auch ein Atom eindeutig durch die Zahl der Protonen und Neutronen definieren. Die Frage ist aber so gestellt, dass dies nicht als Antwortmöglichkeit erscheint.

Zusätzlich hört sich das Thema nicht nach stöchiometrischem Rechnen an.
__________________
Philippus Theophrastus Aureolus Bombastus von Hohenheim: Allein die Dosis machts, daß ein Ding kein Gift sei.

Erfahrung: Wenn es so einfach wäre, hätte es schon längst jemand gemacht
Cyrion ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.01.2020, 04:39   #9   Druckbare Version zeigen
Sakina weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 113
AW: Atombau

Also ist dss element durch die protonenzahl charakterisiert und das atom durch die atommasse oder die massenzahl
Sakina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.01.2020, 04:41   #10   Druckbare Version zeigen
Sakina weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 113
AW: Atombau

Oder ist es dasselbe weil einmal atommasse und massenzahl als antwortmöglichkeiten stehen sind dann beide richtig
Sakina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.01.2020, 09:15   #11   Druckbare Version zeigen
Cyrion Männlich
Mitglied
Beiträge: 6.756
AW: Atombau

Zitat:
Zitat von Sakina Beitrag anzeigen
Oder ist es dasselbe weil einmal atommasse und massenzahl als antwortmöglichkeiten stehen sind dann beide richtig
Atommasse und Massenzahl sind etwas anderes. Die Massenzuahl gibt die Zahl der Nukleonan an. Also Anzahl der Protonen und Neutronen. Das ist etwas anderes ans die Atommasse, die eine Masse ist.

Das Element ist charakterisiert durch die Zahl der Protonen (bzw. auch die Zahl der Elektronen, da im ungeladenen Zustand beide gleich sind, und man im vorliegenden Fall ungefragt Ionen ausschließt).

Das Atom ist charakterisiert durch die Masse, weil Atome bei gleicher Nukleonenzahl zwar eine sehr ähnliche Masse jedoch nicht die gleiche Masse haben.

Und das Atom ist charakterisiert durch die Zahl der Protonen und die Zahl der Neutronen. (Das sind jedoch zwei Zahlen zugleich und fallen somit aus Deinen Antwortmöglichkeiten raus, da Du hier nur eine Größe hast, die für die Bestimmung ausreichen muss. [Dies als Hinweis zur Aufgabe.])

Im allgemeinen Gebrauch wird indirekt die zweite Methode verwendet, indem die Protonenzahl (über das Element codiert) und die Massenzahl (= Nukleonenzuahl = Atommasse gerundet auf u) angegeben werden. Z.B. 40K.
__________________
Philippus Theophrastus Aureolus Bombastus von Hohenheim: Allein die Dosis machts, daß ein Ding kein Gift sei.

Erfahrung: Wenn es so einfach wäre, hätte es schon längst jemand gemacht
Cyrion ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.01.2020, 18:57   #12   Druckbare Version zeigen
Sakina weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 113
AW: Atombau

Ok also habe ich das jetzt richtig verstanden dass das element durch die protonen charaktersiert ist und das atom nur durch die massenzahl?

Wodurch sind Atome eindeutig charakterisiert?

1.Protonenzahl
2.Neutronenzahl
3.Massenzahl
4.Elektronenzahl
5.Atommasse
Sakina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.01.2020, 19:29   #13   Druckbare Version zeigen
Fulvenus Männlich
Mitglied
Beiträge: 23.104
AW: Atombau

Die Frage ist von hier aus wohl nicht zu beantworten,da der Erwartungshorizont des Aufgebenstellers nicht bekannt ist,bzw. was er unter "Atom eindutig charakterisiert" versteht.
Ein Atom kann als Vertreter eines bestimmten Elements verstanden werden,dann ist durch die Protonenzahl(=Ordnungszahl) klar bestimmt,welches Element das Atom
darstellt.
Nimmt man Bezug auf Isotope(gleiche Ordnungszahl,unterschiedliche Massenzahl),
kommt man zum Begriff der Nulide(->" Eine Atomart, die durch Angabe der Neutronenzahl und der Protonenzahl eindeutig charakterisiert ist, bezeichnet man als ein Nuklid").
Da bei den neutralen Atomen Elektronenzahl=Protonenzahl ist,wäre auch die EZ eine Möglichkeit zur Bestimmung des Atoms.
Auf jeden Fall auszuschließen wären mMn 2,3 und 5,da sie für ein Atom eines Elements variieren können.
Wenn nur eine Antwortmöglichkeit richtg sein soll,nimm die Protonenzahl.
Cyrion hat da auch schon einiges zu geschrieben.

Fulvenus!
Fulvenus ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 31.01.2020, 19:37   #14   Druckbare Version zeigen
Sakina weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 113
AW: Atombau

Und wenn mwhrere richtig wein könne 1 und r
Sakina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.01.2020, 19:54   #15   Druckbare Version zeigen
Fulvenus Männlich
Mitglied
Beiträge: 23.104
AW: Atombau

Habe ich doch schon geschrieben,E- und P-Zahl würden unter bestimmten Annahmen passen.Das hängt eben davon ab,was der Aufgabensteller erwartet.
Wir können dir hier für diese Aufgabe keine "richtige" Antwort nennen,du solltest aber versuchen zu verstehen,was hier jeweils mit den einzelnen Kennzahlen gemeint ist.Tieferes Verständnis hält länger als das einfache Lernen für Multiple Sch.. -
Fragen.Die sind oft dann auch so kompliziert gestellt,daß der eigentliche Sachverhalt untergeht.

Fulvenus!
Fulvenus ist gerade online   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Atombau ChemieFaebroond Allgemeine Chemie 2 09.04.2017 02:52
Atombau bissy Allgemeine Chemie 4 21.12.2013 18:27
Atombau yoomii94 Allgemeine Chemie 7 01.12.2009 15:37
Atombau und PSE djsky Allgemeine Chemie 5 09.10.2009 10:41
Atombau Kiki123 Allgemeine Chemie 1 19.09.2006 16:43


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:49 Uhr.



Anzeige