Allgemeine Chemie
Buchtipp
Experimente mit Supermarktprodukten
G. Schwedt
29.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.01.2020, 23:50   #1   Druckbare Version zeigen
Sekko  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 18
Polymerchemie

Guten Abend,


und zwar habe ich einige Fragen bezüglich der Polymerchemie. Ich bereite mich momentan auf die Prüfung vor, wobei ich einige Altprüfungen durchgehe, jedoch hat keiner die Lösungen parrat.


1 Frage: Wie lassen sich Polymernetzwerke härter machen?


Ich gehe davon aus, dass der Elastizitätsmodul größer gemacht werden muss, in dem im Netzwerk mehr Vernetzungen durchgeführt werden müssen. Dennoch weiß ich nicht, ob das richtig ist.


2. Frage: Wie lassen sich Gummi- und Energieelastizität voneinander unterscheiden?



Ich weiß die Definition beider Elastizitäten, jedoch kenne ich explizit keine Methode o.ä. wie man sie voneinander unterscheiden kann. Im Skript steht darüber nicht geschrieben.


Ich bedanke mich im voraus für jegliche Hilfe.
Sekko ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.01.2020, 08:07   #2   Druckbare Version zeigen
cg Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.736
AW: Polymerchemie

Deine Antwort zu 1 ist richtig. Ergänzung: Die Ketten kürzer machen und kristalline Strukturen erzeugen.
Zu 2: Siehe http://vorsam.uni-ulm.de/vs/Versuche/TH/PDF/TH008V00.PDF
cg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.01.2020, 08:21   #3   Druckbare Version zeigen
chemiewolf Männlich
Mitglied
Beiträge: 23.570
AW: Polymerchemie

geht es bei 2. um Theorie oder Praxis?
__________________
The State Senate of Illinois yesterday abandoned its Committee on Efficiency and Economy for reasons of 'efficiency and economy'.
De Moines Tribune, 6 February 1955
chemiewolf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.01.2020, 11:04   #4   Druckbare Version zeigen
Sekko  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 18
AW: Polymerchemie

Danke erst einmal für die erste Frage. Zu zweitens, ob es sich nun, um die Theorie oder Praxis handelt, weiß ich nicht. Es steht leider auch nichts darüber geschrieben als Hinweis.
Sekko ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.01.2020, 11:55   #5   Druckbare Version zeigen
Bergler Männlich
Mitglied
Beiträge: 2.738
AW: Polymerchemie

Wenn ich richtig informiert bin (ich bin nicht so der Polymerchemiker) beschränkt sich die Energieelastizität auf einen kleinen Raum bzw. geringe Strecken (siehe: https://wiki.polymerservice-merseburg.de/index.php/Energieelastizit%C3%A4t).

Das bedeutet für mich, wenn ich einen rein energieelastischen Kunststoff über eine kritische Größe beanspruche, so ist die Verformung nicht mehr reversibel. Bei gummielastischen Polymeren ist der Punkt der irreversiblen Verformung bei sehr höheren Werten erreicht.

Gruß Bergler
__________________
Γνῶθι σεαυτόν - Erkenne dich selbst

Carpe diem! Fasse dich kurz!
Bergler ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2020, 20:14   #6   Druckbare Version zeigen
Sekko  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 18
AW: Polymerchemie

Hi. Danke, dass war sehr hilffreich.



Ich hätte noch eine andere Frage bezüglich des Themas Erstarren von Polymeren. Und zwar lautet die Aufgabe: "Beschreiben Sie kurz das einfache Modell, nach dem es zum glasartigen Erstarren kommt." Ist hiermit das Modell des freien Volumens gemeint. Wenn ja, dann liegt die Antwort ja auf der Hand. Danke im voraus.
Sekko ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2020, 21:09   #7   Druckbare Version zeigen
Fulvenus Männlich
Mitglied
Beiträge: 23.062
AW: Polymerchemie

Zitat:
Zitat von Sekko Beitrag anzeigen
Ist hiermit das Modell des freien Volumens gemeint.
Ich denke,das zielt auf das freie Volumen ab(->https://www.researchgate.net/publication/321528888_Microscopic-Phenomenological_Model_of_Glass_Transition_I_Foundations_of_the_model_Revised_and_enhanced_version_Former_title_Microscopic_Model_of_Glass_Transformation_and_Molecular_Translations_in_Liqu ).
Ansonsten sollte es bei euch in der Vorlesung/Skript anderweitig beschrieben sein.

Fulvenus!
Fulvenus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2020, 21:19   #8   Druckbare Version zeigen
Sekko  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 18
AW: Polymerchemie

Super, dann hat sich das geklärt. Ich hatte wegen zwei weiteren Fragen einen neuen Thread aufgemacht, jedoch ohne sonderlichen Erfolg. Ich würde das hier reinkopieren wollen, um anschließend den anderen Thread zu schließen.



In einer Altklausur handelt ein Themenschwerpunkt über die Dampfdruck- und Membranosmometrie, wobei die Frage bezüglich beider Methoden wie folgt lautet: "Welche Polymereigenschaft wird in welchem Mittel jeweils bestimmt?"


Kann es sein, dass das Zahlenmittel gemeint ist, dass man über beide Methoden erhält.


Eine andere Frage lautet: "Wie benehmen sich Polyelektrolyte in der Viskosimetrie und der Osmometrie und worauf ist der beobachtete Effekt in der Viskostiät zurückzuführen?"


Hier weiß ich, dass bei der Viskosimetrie mit kleiner werdender Konzentration des Polyelektrolyts die reduzierte Viskosität zunimmt, aber bei sehr kleinen Konz. die Viskosität dann abnimmt, was auf den Verdünnungseffekt zurückzuführen ist. Die Ursache für dieses Verhalten des Polye. ist ja auf die Abstoßung der ionischen Gruppen innerhalb der Kette und der zunehmenden Dissoziation zurückzuführen. Jetzt weiß ich aber nicht wie sich ein Polyeelektrolyt in der Osmometrie verhält. Mir fällt da nur eine Gleichung mit dem sogennanten Donnan-Term ein, in der der osmotischer Druck mit einbezogen ist, aber mehr auch nicht.


Ich bedanke mich im voraus.
Sekko ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.02.2020, 12:22   #9   Druckbare Version zeigen
Sekko  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 18
AW: Polymerchemie

Hi! Ich wollte nochmals nachfragen, ob doch nicht einer irgendwelche Anhung hat, was den Zsm. zw. Osmometrie und Polyelektrolyte anbetrifft.


Noch ein Sache. Weiß einer was mit der Untermethode in der Analaytischen Ultrazentrifugation gemeint ist. Eventuell das Überschichtungsexperiment zur Bestimmung des Diffusionskoeffiezenten?
Sekko ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.02.2020, 13:08   #10   Druckbare Version zeigen
Fulvenus Männlich
Mitglied
Beiträge: 23.062
AW: Polymerchemie

Es gibt verschiedee Verfahren zur Bestimmung von Diffusionskoeffizienten.
Bei Polymerlösungen gibt es eben auch dieses:http://www.chemgapedia.de/vsengine/vlu/vsc/de/ch/9/mac/charakterisierung/d3/ultrazentrifuge/ultrazentrifuge.vlu/Page/vsc/de/ch/9/mac/charakterisierung/d3/ultrazentrifuge/diffkoef.vscml/Supplement/1.html .

Fulvenus!
Fulvenus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.02.2020, 14:10   #11   Druckbare Version zeigen
Sekko  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 18
AW: Polymerchemie

Super also war meine Annahme in der richtigen Richtung!
Sekko ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Anzeige


Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Polymerchemie Rechnen Queanne Verfahrenstechnik und Technische Chemie 2 28.02.2016 15:52
Polymerchemie: Triazen-Homopolymer nmr Organische Chemie 1 24.06.2010 08:32
Polymerchemie schnatterichen Schule/Ausbildungs- & Studienwahl 8 08.06.2007 23:53
Polymerchemie im 3. Reich ehemaliges Mitglied Allgemeine Chemie 7 21.09.2004 13:00
Polymerchemie - Klausurfragen ehemaliges Mitglied Organische Chemie 3 31.07.2002 16:50


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:35 Uhr.



Anzeige