Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemie im Kontext
R. Demuth, I. Parchmann, B. Ralle
29,95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.02.2020, 18:07   #1   Druckbare Version zeigen
Sekko  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 18
Polyelektrolyte + Osmometrie

Hi Leute.

In einer Altklausur handelt ein Themenschwerpunkt über die Dampfdruck- und Membranosmometrie, wobei die Frage bezüglich beider Methoden wie folgt lautet: "Welche Polymereigenschaft wird in welchem Mittel jeweils bestimmt?"


Kann es sein, dass das Zahlenmittel gemeint ist, dass man über beide Methoden erhält.


Eine andere Frage lautet: "Wie benehmen sich Polyelektrolyte in der Viskosimetrie und der Osmometrie und worauf ist der beobachtete Effekt in der Viskostiät zurückzuführen?"


Hier weiß ich, dass bei der Viskosimetrie mit kleiner werdender Konzentration des Polyelektrolyts die reduzierte Viskosität zunimmt, aber bei sehr kleinen Konz. die Viskosität dann abnimmt, was auf den Verdünnungseffekt zurückzuführen ist. Die Ursache für dieses Verhalten des Polye. ist ja auf die Abstoßung der ionischen Gruppen innerhalb der Kette und der zunehmenden Dissoziation zurückzuführen. Jetzt weiß ich aber nicht wie sich ein Polyeelektrolyt in der Osmometrie verhält. Mir fällt da nur eine Gleichung mit dem sogennanten Donnan-Term ein, in der der osmotischer Druck mit einbezogen ist, aber mehr auch nicht.


Ich bedanke mich im voraus.
Sekko ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 13.02.2020, 16:52   #2   Druckbare Version zeigen
Jonas__  
Mitglied
Beiträge: 432
AW: Polyelektrolyte + Osmometrie

zum 1. Punkt:

die beiden Methoden "zählen" die Anzahl der Moleküle, bei bekannter Masse erhälst du Mn wie du bereits erkannt hast.


zum 2. Punkt:
Polyelektrolyte sind kompliziert.
Wenn die Osmiometrie die Teilchen zählt, dann zählen die Gegenionen auch als Teilchen, man erhält also nicht Mn.
Die Viskosimetrie betrachtet stark vereinfacht eine Dispersion (Polymere sind in erster Näherung harte Spähren in Lösung). Bei dieser Methode erhälst du mit den MH-Parametern ein viskosmetrisches Mittel, das nahe an Mw liegt.
Jonas__ ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Unterschied Osmometrie/Lichtstreuung 2. Virialkoeffzient MasterRFlatcher Physikalische Chemie 7 05.12.2010 00:55
Polyelektrolyte schlor80 Allgemeine Chemie 2 26.01.2009 00:01
Polyelektrolyte elschlot Organische Chemie 2 14.06.2007 13:10
Polyelektrolyte Flyer Organische Chemie 2 14.06.2007 12:03
Osmometrie Weenie Physik 0 26.01.2005 00:00


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:38 Uhr.



Anzeige