Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemie macchiato
K. Haim, J. Lederer-Gamberger, K. Müller
14,95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 21.07.2019, 20:02   #1   Druckbare Version zeigen
jujoschcas1 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 3
Chemisches Rechnen

Hallo

ich habe einige Übungsaufgaben erhalten, jedoch ohne Lösung und ich tue mir das ziemlich schwer und ich wollte man fragen, ob mir jemand sagen kann, wie der Rechenweg aussieht?

1) Berechne den gehalt einer Kochsalzlösung (in g) in 630 g einer 13,3 prozentigen Kochsalz Lösung!

2) Eine 14,5 % prozentige Lösung enthält 40,1 g Rohzucker. Berechne die Gesamtmasse der Lösung!

3) Wieviel Gramm traubenzucker muss man geben, um eine 20 prozentigen Zucker-Lösung zu erthalten!

Danke für eure Hilfe und schönen Gruß
jujoschcas1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2019, 20:27   #2   Druckbare Version zeigen
Fulvenus Männlich
Mitglied
Beiträge: 23.062
AW: Chemisches Rechnen

Das hat mit Chemie nicht ganz so viel zu tun,hier geht es um einfache Prozentrechnung,bzw. sogar Dreisatz:
1.Hier soll die Masse m(NaCl) berechnet werden,die in 630 g Lösung enthalten sind,die 13,3 %ig ist.
Die %-Angabe bedeutet hier Massenanteil,also enthalten 100 g der Lösung 13,3 g NaCl(die restlichen 86,7 g sind Wasser).
2.Hier soll andersherum gerechnet werden.Die Masse des gelösten Stoffs ist bekannt(hier Rohrzucker).
Als Dreisatz: x Gramm/100%=40,1 Gramm/14,5%,nach x auflösen
Gesamtmasse der Lösung 276,55 g.
3.Hier mußt du aus 2 die Masse an Wasser berechnen(vgl. 1.).
Diese Masse soll dann 80% sein(da Zucker 20% sein soll).
Darauf beziehst du nun die 20%(wieviel Zucker ist das?).
Di Differenz aus dieser Masse an (Rohr)zucker und dem 40,1 g aus 2 sind die benötigten Gramm Zucker.

Fulvenus!
Fulvenus ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 22.07.2019, 12:06   #3   Druckbare Version zeigen
jujoschcas1 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 3
AW: Chemisches Rechnen

Ich habe versuch mit der Erklärung von Fulvenus klar zu kommen, komme aber damit leider nicht weiter.Ich stehe wirklich auf dem Schlauch.

Bitte daher bei Aufgabe Nr. 1 und 3 den Rechenweg genauer erklären.

Vielen Dank!
jujoschcas1 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 22.07.2019, 12:21   #4   Druckbare Version zeigen
Nobby Männlich
Mitglied
Beiträge: 15.719
AW: Chemisches Rechnen

1. Du sollst ausrechnen wieviel Gramm 13,3% von 630 Gramm sind.

P% = Prozentsatz, PW = Prozentwert und GW = Grundwert = (Prozentwert + Masse Wasser)

P% = PW/GW *100% 13,3% = PW/630 g *100%. PW ist zu berechnen.

2. 14,5% = 40,1 g/GW *100% . Es ist GW zu berechnen.

3. Solltes Du jetzt rechnen können.
__________________
Vena lausa moris pax drux bis totis
Nobby ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.07.2019, 16:43   #5   Druckbare Version zeigen
jujoschcas1 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 3
AW: Chemisches Rechnen

1) 630 Gramm entsprechend 100 %. Wieviel sind es 13,3%? X= 83,79 Gramm.

2) 40,1 Gramm entsprechend 14,5 %. Wieviel sind es 100%? X = 276 Gramm Gesamt Masse

3) Ich bin hier von 1000 Gramm ausgegangen. Also wenn 1000 Gramm 100 % entsprechend. wieviel ist 1 %? x= 10 Gramm und wenn 10 Gramm 1 % entsprechend. Wieviel sind es 20%? X= 200 Gramm.

Richtig??
jujoschcas1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.07.2019, 16:51   #6   Druckbare Version zeigen
Fulvenus Männlich
Mitglied
Beiträge: 23.062
AW: Chemisches Rechnen

Das sieht soweit richtig aus.
Habe mich bei der 3.Aufgabe verlesen,ich dachte,man sollte aus der 14,5% aus 2.
eine 20%ige machen.Das war nicht gefordert,sondern nur das einfache Hertellen einer 20%igen aus Wasser und Traubenzucker.
Allgemeiner wäre es,auf Traubenzucker und Wasser im (Massen)Verhältnis 1:4 zu mischen(also z.B. 20 g Zucker und 80 g Wasser).

Fulvenus!
Fulvenus ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 07.02.2020, 12:22   #7   Druckbare Version zeigen
oeffifreund  
Mitglied
Beiträge: 16
AW: Chemisches Rechnen

Ich habe eine Frage zu einer Übungsaufgabe in Chemisches Rechnen.

Wie viel g bzw. L 15,0 m-%ige NaOH werden durch Verdünnen von 1,00 L 50,0 m-%ige
NaOH erhalten?
ρ (NaOH, 15,0 %) = 1,16 g/mL; ρ (NaOH, 50,0 %) = 1,64 g/mL

Lösung: 5470 g bzw. 4,71 L 15 %ige NaOH-Lösung

Es würde mich freuen, wenn mir jemand hilfreiche Tipps zum Lösungsweg geben könnte.

Vielen Dank!
oeffifreund ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.02.2020, 12:56   #8   Druckbare Version zeigen
Nobby Männlich
Mitglied
Beiträge: 15.719
AW: Chemisches Rechnen

Volumen in die Masse umrechnen.

m = V*Rho 1l 50% sind 1,64 kg

Mischungskreuz

PHP-Code:
50%           15 GEWTEILE entspricht 1,64 kg

       15

0
%             35 GEWTEILE Wasser
_______________________________
               50 GEW Teile entspricht x kg 15

X kg 15% sind 50%* 1,64kg/15 % = 5,46 kg entpricht 4,71 l.
__________________
Vena lausa moris pax drux bis totis
Nobby ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.02.2020, 14:03   #9   Druckbare Version zeigen
oeffifreund  
Mitglied
Beiträge: 16
AW: Chemisches Rechnen

Vielen Dank!
oeffifreund ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.02.2020, 11:20   #10   Druckbare Version zeigen
oeffifreund  
Mitglied
Beiträge: 16
AW: Chemisches Rechnen

Ich habe eine Frage zu einer Übungsaufgabe in Chemisches Rechnen.

Es sollen 2,00 L einer 20,0 %igen Salzsäure durch Mischen von 36,0 %iger und
10,0 %iger HCl hergestellt werden. Welche Volumina der beiden Säuren benötigen Sie?
ρ (HCl, 10,0 %) = 1,05 g/mL
ρ (HCl, 20,0 %) = 1,10 g/mL
ρ (HCl, 36,0 %) = 1,18 g/mL

Lösung:
Verhältnis 16% : 0 % = 3 : 13
37,8 g bzw. 36,6 mL 16,0% ige Ammoniumacetat-Lösung und 163,8 g bzw. 164,1 mL Wasser ergeben 201,6 g bzw. 200,0 mL der 3,0 %igen Ammoniumacetat-Lösung.
Um 200,0 mL der 3,0 %igen Lösung zu erhalten, müssen 36,6 mL der 16 %igen Ammoniumacetat-Lösung mit 164,1 mL Wasser verdünnt werden.

Es würde mich freuen, wenn mir jemand hilfreiche Tipps zum Lösungsweg geben könnte.

Vielen Dank!
oeffifreund ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.02.2020, 12:26   #11   Druckbare Version zeigen
magician4 Männlich
Mitglied
Beiträge: 7.356
AW: Chemisches Rechnen

viele wege fuehren nach Rom , hier meiner:

- ich schaue zunaechst, welche groessen sich waehrend des zu betrachtenden vorgangs erhalten, und versuche mir diese zunechst zu berechnen ( falls nicht direkt gegeben)

in diesem falle (also ad (1) ) ist es die absolute masse der geloesten HCl

daher:

gegeben: "2,00 L einer 20,0 %igen Salzsäure" , "ρ (HCl, 20,0 %) = 1,10 g/mL"
{\to} die zielmasse betraegt mziel= ρ(20%) * V(20%) = 2200 g
{\to} die darin enthaltene HCl-masse betraegt mend(HCl) = {\omega}(20%) * mziel = 440 g HCl

diese zielmasse an HCl setzt sich aber additiv zusammen aus den einzelmassen m10% und m36% an HCl in den stammloesungen 10% und 36%
daher:
(a) mend(HCl) = m(10%)(HCl) + m(36%)(HCl) = mstamm(10%) * {\omega}(10%)(HCl) + mstamm(36%) * {\omega} (36%)(HCl) = 440 g

jetzt benutze ich im naechsten schritt die tatsache, dass auch die massen der beiden stammloesungen sich beim zusammenkippen erhalten, und somit

(b) mziel= mstamm(10%) + mstamm(36%) = 2200 g (s.o.)

{\to} ich habe mir jetzt ein system aus zwei gleichungen ( a, b) mit zwei unbekannten (die beiden mstamm) gebastelt...
... welches du sicherlich nunmehr selbststaendig loesen kannst
(das abschliessende umrechnen der so berechneten einzelmassen in die einzelvolumina bereitet dir wohl ebenfalls keinerlei schwierigkeiten mehr)


und zur aufgabe (2) ueberlege dir zunaechst einmal, welches dort die erhaltungsgroessen sind, und versuch dir ein analoges gleichungssysem zu basteln...

viel erfolg

Ingo
magician4 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 08.02.2020, 12:57   #12   Druckbare Version zeigen
Nobby Männlich
Mitglied
Beiträge: 15.719
AW: Chemisches Rechnen

Zitat:
Zitat von oeffifreund Beitrag anzeigen
Ich habe eine Frage zu einer Übungsaufgabe in Chemisches Rechnen.

Es sollen 2,00 L einer 20,0 %igen Salzsäure durch Mischen von 36,0 %iger und
10,0 %iger HCl hergestellt werden. Welche Volumina der beiden Säuren benötigen Sie?
ρ (HCl, 10,0 %) = 1,05 g/mL
ρ (HCl, 20,0 %) = 1,10 g/mL
ρ (HCl, 36,0 %) = 1,18 g/mL

Lösung:
Verhältnis 16% : 0 % = 3 : 13
37,8 g bzw. 36,6 mL 16,0% ige Ammoniumacetat-Lösung und 163,8 g bzw. 164,1 mL Wasser ergeben 201,6 g bzw. 200,0 mL der 3,0 %igen Ammoniumacetat-Lösung.
Um 200,0 mL der 3,0 %igen Lösung zu erhalten, müssen 36,6 mL der 16 %igen Ammoniumacetat-Lösung mit 164,1 mL Wasser verdünnt werden.

Es würde mich freuen, wenn mir jemand hilfreiche Tipps zum Lösungsweg geben könnte.

Vielen Dank!
Ergänzung: Beide Aufgeben können wie ich es oben mit der NaOH gezeigt hatte mit dem Mischungskreuz berechnet werden.
__________________
Vena lausa moris pax drux bis totis
Nobby ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.02.2020, 17:57   #13   Druckbare Version zeigen
oeffifreund  
Mitglied
Beiträge: 16
AW: Chemisches Rechnen

Vielen Dank euch beiden!
oeffifreund ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Stichworte
übungsaufgaben lösungen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Chemisches Rechnen Chimiker Allgemeine Chemie 12 03.08.2017 17:55
Chemisches Rechnen Florian98 Allgemeine Chemie 5 27.02.2015 20:44
Chemisches Rechnen Anilessa Allgemeine Chemie 2 16.10.2014 05:52
Chemisches Rechnen Makoto_22 Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen 4 08.01.2012 00:42
chemisches rechnen zenzi03 Allgemeine Chemie 32 01.03.2010 14:19


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:12 Uhr.



Anzeige