Allgemeine Chemie
Buchtipp
Arbeitsbuch Chemie für Mediziner und Biologen
D. Röbke, U. Wolfgramm
25,00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 03.02.2020, 16:28   #1   Druckbare Version zeigen
Allchemist Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 2.251
Färbung von Erio T

Hallo,

wie schon mal gesagt fehlt mir etwas die Laborpraxis. Deshalb ne doofe Frage:

Ist die Farbintensität von Erio T eigentlich von der Konzentration des Indikators in der Probelösung abhängig oder nur von der Konzentration der Erdalkalien?

pH wie für Härtebestimmung vorausgesetzt. Schwermetalle abwesend.
__________________
Grüße, Allchemist
Allchemist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2020, 16:52   #2   Druckbare Version zeigen
chemiewolf Männlich
Mitglied
Beiträge: 23.538
AW: Färbung von Erio T

Zitat:
Zitat von Allchemist Beitrag anzeigen
Ist die Farbintensität von Erio T eigentlich von der Konzentration des Indikators in der Probelösung abhängig
ja, das ist einfach ein Farbindikator
__________________
The State Senate of Illinois yesterday abandoned its Committee on Efficiency and Economy for reasons of 'efficiency and economy'.
De Moines Tribune, 6 February 1955
chemiewolf ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2020, 18:45   #3   Druckbare Version zeigen
Fulvenus Männlich
Mitglied
Beiträge: 23.046
AW: Färbung von Erio T

Zitat:
Zitat von Allchemist Beitrag anzeigen
Ist die Farbintensität von Erio T eigentlich von der Konzentration des Indikators in der Probelösung abhängig oder nur von der Konzentration der Erdalkalien?
Wenn Erdalkalikationen vorhanden sind,bildet sich der weinrote Komplex mit Eriochromschwarz T.
Die Farbintensität hängt daher (auch) von der Konzentration der Kationen und somit dem resultierenden Komplex ab,was man bei photometrischen Verfahren anwendet.Bei zu geringer Konzentration(ca.< 10-7mol/l) der Kationen wird die Farbe der Lösung von der blauen Farbe des freien Indikators bestimmt.

Fulvenus!
Fulvenus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2020, 19:08   #4   Druckbare Version zeigen
Nobby Männlich
Mitglied
Beiträge: 15.718
AW: Färbung von Erio T

Aus Praxiserfahrung sollte man die Konzentration des Indikators 1% NaCl Verreibung tunlichst einhalten und auch die pH Pufferung Ammoniak genau beachten, da man leicht den Umschlagspunkt übersieht und übertitriert.
__________________
Vena lausa moris pax drux bis totis
Nobby ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2020, 20:29   #5   Druckbare Version zeigen
Allchemist Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 2.251
AW: Färbung von Erio T

Zitat:
Zitat von Fulvenus Beitrag anzeigen
Wenn Erdalkalikationen vorhanden sind,bildet sich der weinrote Komplex mit Eriochromschwarz T.
Die Farbintensität hängt daher (auch) von der Konzentration der Kationen und somit dem resultierenden Komplex ab,was man bei photometrischen Verfahren anwendet.Bei zu geringer Konzentration(ca.< 10-7mol/l) der Kationen wird die Farbe der Lösung von der blauen Farbe des freien Indikators bestimmt.

Fulvenus!
Genau darum geht es.
@Nobby: Ich habe vor, mit Indikator-Puffertabletten zu arbeiten.
__________________
Grüße, Allchemist
Allchemist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.02.2020, 10:26   #6   Druckbare Version zeigen
chemiewolf Männlich
Mitglied
Beiträge: 23.538
AW: Färbung von Erio T

Indikatoren werden in aller Regel im molaren Unterschuss eingesetzt.
__________________
The State Senate of Illinois yesterday abandoned its Committee on Efficiency and Economy for reasons of 'efficiency and economy'.
De Moines Tribune, 6 February 1955
chemiewolf ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 04.02.2020, 11:45   #7   Druckbare Version zeigen
Allchemist Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 2.251
AW: Färbung von Erio T

Zitat:
Zitat von chemiewolf Beitrag anzeigen
Indikatoren werden in aller Regel im molaren Unterschuss eingesetzt.
Hallo,

Das hieße, dass bei der komplexometrischen Bestimmung erst der Überschuss an Härtebildner verbraucht wird und erst dann der Indikator-Härtebildner Komplex wegreagiert.
Bei der photometrischen Bestimmung wird afaik die Farbintensität gemessen. Müsste dann nicht ein Überschuss an Indikator vorliegen, um die Härtebildner komplett zu binden?
Gibt es eine Methode für die Photometrische Bestimmung der Härte mit Erio T? (ist deutlich preisgünstiger als Metallphtalein)
__________________
Grüße, Allchemist
Allchemist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.02.2020, 12:34   #8   Druckbare Version zeigen
chemiewolf Männlich
Mitglied
Beiträge: 23.538
AW: Färbung von Erio T

Ein Indikator zeigt normalerweise einen Umschlag an. Das ist was anderes als ein Komplexbildner, der natürlich im Überschuss vorhanden sein muss um alle zu bestimmenden Stoffe zu erwischen.
__________________
The State Senate of Illinois yesterday abandoned its Committee on Efficiency and Economy for reasons of 'efficiency and economy'.
De Moines Tribune, 6 February 1955
chemiewolf ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 04.02.2020, 17:42   #9   Druckbare Version zeigen
Fulvenus Männlich
Mitglied
Beiträge: 23.046
AW: Färbung von Erio T

Zitat:
Zitat von Allchemist Beitrag anzeigen
Gibt es eine Methode für die Photometrische Bestimmung der Härte mit Erio T? (ist deutlich preisgünstiger als Metallphtalein)
Bei Indikatorpuffertabletten ist der Metallkomplexbildner eben als Indkator im Einsatz,wo dann bei der komplexometrischen Titration mit einem stärkeren Metallkomplexbildner als Maßlösung(oft "EDTA") erst am Umschlagpunkt kein Analyt
(hier Ca oder Mg) mit dem Indikator einen Komplex bildet.
Es gibt auch komplexometrische Titrationen mit photometrischer Endpunktbestimmung,auch dort würde Erio T nur als Indikator in entsprechenden Mengen eingesetzt.
Daneben gibt es die photometrische Bestimmung von z.B. Mg mit Erio T(->
https://link.springer.com/article/10.1007/BF01414666 ),wo dann Komplexbildnerim Überschuß zum Analyt(Metallkation) vorliegen muß.
Die Auswertung erfordert aber auch eine Kalibrierkurve,ob da ein Preisunterschied zwischen den Komplexbildnern Erio T und Phthtaleinpurpur ins Gewicht fällt,lasse ich offen.
Man muß wissen,welche Genauigkeiten man bei den Verfahren erzielt.

Fulvenus!
Fulvenus ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Anzeige


Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Erio T Rayvez Analytik: Quali. und Quant. Analyse 1 24.02.2016 13:05
Calciumbestimmung mit Erio-T als Indikator niedersachse386 Analytik: Quali. und Quant. Analyse 7 10.05.2012 22:27
Erio T/ Puffer/ EDTA Phine Analytik: Quali. und Quant. Analyse 3 26.11.2008 16:35
erio T (härtebestimmung) saxonia Analytik: Instrumentelle Verfahren 7 05.12.2002 00:30


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:49 Uhr.



Anzeige