Anorganische Chemie
Buchtipp
Anorganische Chemie
A.F. Holleman, E. Wiberg, N. Wiberg
79,95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Anorganische Chemie

Hinweise

Anorganische Chemie Anorganik ist mehr als nur Salze; hier gibt es Antworten auf Fragen rund um die "unbelebte Chemie" der Elemente und ihrer Verbindungen.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.01.2019, 23:08   #1   Druckbare Version zeigen
Lisabella weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 5
Klausuraufgabe Thema Löslichkeitsprodukt

Hallo zusammen, ich studiere Pharmazie und lerne grade für meine AC Klausur.
Bei einer Aufgabe bin ich mir nicht sicher, ob mein Weg richtig ist...
Wer kann mir helfen.?

Aufgabe: Können die beiden Metalle Fe3+ und Cd2+ aus einer jeweils 0,2 M Lösung auf Grund der verschiedenen Löslichkeit ihrer Hydroxide voneinander getrennt werden? Die Fällung sei vollständig, wenn eine Metallionenkonzentration von 10-5 M unterschritten ist. Die vollständige Trennung sei möglich, wenn die Fällungsbereiche sich mindestens um zwei pH-Stufen unterscheiden. Belegen sie ihre Entscheidung durch eine entsprechende Berechnung.

pKL (Cd(OH)2) = 13,9
pKL (Fe(OH)3) = 37,4

Mein Lösungsansatz ist im Anhang!

Vielen Dank im voraus für die Mühe und Hilfe!!

LG, Lisabella
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 15478455530966876522850713320800.jpg (140,8 KB, 6x aufgerufen)
Lisabella ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.01.2019, 00:05   #2   Druckbare Version zeigen
Jonas__  
Mitglied
Beiträge: 385
AW: Klausuraufgabe Thema Löslichkeitsprodukt

Hätte ich auch so gemacht. Fehlt nur noch die Differenz der pH Werte.
Jonas__ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.01.2019, 11:13   #3   Druckbare Version zeigen
Lisabella weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 5
AW: Klausuraufgabe Thema Löslichkeitsprodukt

Zitat:
Zitat von Jonas__ Beitrag anzeigen
Hätte ich auch so gemacht. Fehlt nur noch die Differenz der pH Werte.
Vielen Dank für die Rückmeldung

Ich bin so verunsichert, weil ich die 0.2 M nicht mit einbezogen habe. Ist es überhaupt zielführend, den Beginn der Fällung der beiden Stoffe zu berechnen?
Lisabella ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.01.2019, 19:32   #4   Druckbare Version zeigen
Jonas__  
Mitglied
Beiträge: 385
AW: Klausuraufgabe Thema Löslichkeitsprodukt

Kommando zurück,

so genau hab ich mir das nicht angeguckt, die Konzentrationen musst du natürlich einsetzen. Du hast die Formel dafür ja quasi schon da stehen.
Jonas__ ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Anzeige


Antwort

Stichworte
altklausur, löslichkeitsprodukt, pharmazie studieren

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Klausuraufgabe: Löslichkeitsprodukt von Silberphosphat Tassadan Allgemeine Chemie 4 08.09.2016 23:08
klausuraufgabe löslichkeitsprodukt marbu Allgemeine Chemie 5 16.08.2012 22:39
Fragen zum Thema "Löslichkeitsprodukt" Leve Allgemeine Chemie 2 18.03.2012 20:49
Klausuraufgabe zum Löslichkeitsprodukt (AgCl) ankakampfzwerg Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 3 09.03.2008 17:31
Klausuraufgabe (Löslichkeitsprodukt von Silbersalzen) lonewolf Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 7 30.04.2005 21:28


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:13 Uhr.



Anzeige