Analytik: Quali. und Quant. Analyse
Buchtipp
Handbook of Ion Chromatography
J. Weiß
329.00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Analytik: Quali. und Quant. Analyse

Hinweise

Analytik: Quali. und Quant. Analyse Nasschemische Nachweise (z.B. Trennungsgang) und Gehaltsbestimmungen per Titration, Gravimetrie, Konduktometrie, etc.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 04.08.2019, 10:16   #1   Druckbare Version zeigen
Maris17  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 106
Konduktometrische Titration

Hallo zusammen
Ich habe eine Lösung aus Salzsäure und Essigsäure und soll dies mit Natronlauge titrieren bzw konduktometrisch verfolgen.
Ich habe versucht die Leitfähigkeit in einem Diagramm zu zeichnen und wollte euch 2 Dinge dazu fragen: wenn ich statt HCl, Perchlorsäure hätte, wäre der Beitrag von Chlorid nach wie vor konstant oder?
Und ich habe nirgends finden können, welcher Effekt hier zugrunde liegt. Wisst ihr das vielleicht?
Maris17 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2019, 10:58   #2   Druckbare Version zeigen
Fulvenus Männlich
Mitglied
Beiträge: 22.452
AW: Konduktometrische Titration

Zitat:
Zitat von Maris17 Beitrag anzeigen
wenn ich statt HCl, Perchlorsäure hätte, wäre der Beitrag von Chlorid nach wie vor konstant oder?
Wo soll in dem Gemisch aus HClO4/HOAc das Chlorid her kommen?

Fulvenus!
Fulvenus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2019, 10:59   #3   Druckbare Version zeigen
Maris17  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 106
AW: Konduktometrische Titration

Ich hätte jetzt einfach gedacht, von der HCLO4 gesagt...
Maris17 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2019, 12:38   #4   Druckbare Version zeigen
Nobby Männlich
Mitglied
Beiträge: 15.238
AW: Konduktometrische Titration

Nein, wenn die Perchlorsäure stabil und nicht zersetzt ist, ist da kein Chlorid. Perchlorat und Chlorid sind zwei unterschiedliche Anionen.
__________________
Vena lausa moris pax drux bis totis
Nobby ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2019, 12:46   #5   Druckbare Version zeigen
Maris17  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 106
AW: Konduktometrische Titration

Oh stimmt. Ja das Thema bringt mich echt an meine Grenzen

Also wäre der Beitrag von Perchlorat ebenfalls konstant, oder? Weil man eine starke Säure mit einer starken Base
titriert.
Maris17 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 04.08.2019, 13:31   #6   Druckbare Version zeigen
Nobby Männlich
Mitglied
Beiträge: 15.238
AW: Konduktometrische Titration

Was meinst Du mit der Beitrag ist constant?
__________________
Vena lausa moris pax drux bis totis
Nobby ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2019, 13:38   #7   Druckbare Version zeigen
Maris17  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 106
AW: Konduktometrische Titration

Folgendes, ich habe einen Diagramm gezeichnet, worin ich die Leitfähigkeit von HCl, NaOH und Ch3COOH gegen L zu T aufgetragen habe.
An der Linie des Chlorid Ions ändert sich nichts, sie läuft parallel zur X Achse, also sie bleibt constant. Das wäre dann beim Perchlorat ebenfalls so, weil Perchlorsäure ebenfalls eine starke Säure ist...hätte ich jetzt gesagt..
Maris17 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2019, 13:50   #8   Druckbare Version zeigen
Nobby Männlich
Mitglied
Beiträge: 15.238
AW: Konduktometrische Titration

Wieso parallel. Bei der Konduktometrie ergeben sich V ähnliche Diagramme.

https://de.wikipedia.org/wiki/Konduktometrie

Am Anfang ist die Leitfähigkeit hoch dann wird titriert und beim Äquivalenzpunkt liegt nur Salz vor, die Leitfähigkeit ist gesunken. Bei Übertitration steigt sie wieder durch das Titriermittel.
__________________
Vena lausa moris pax drux bis totis
Nobby ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2019, 13:52   #9   Druckbare Version zeigen
Maris17  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 106
AW: Konduktometrische Titration

Okidoki, danke für die Ansätze!
Maris17 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Konduktometrische Titration laura1 Allgemeine Chemie 1 04.05.2014 07:59
Konduktometrische Titration chris258 Physikalische Chemie 1 13.12.2005 21:01
Konduktometrische Titration phiza Analytik: Quali. und Quant. Analyse 2 08.05.2005 22:18
konduktometrische titration von NH3 und HAc fungo Analytik: Quali. und Quant. Analyse 3 18.03.2003 19:48
Konduktometrische Titration ehemaliges Mitglied Physikalische Chemie 3 22.05.2002 14:34


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:13 Uhr.



Anzeige