Physikalische Chemie
Buchtipp
Correlation Sepctroscopy of Surfaces, Thin Films and Nanostructures
J. Berakdar, J. Kirschner (Hrsg.)
139.00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Physikalische Chemie

Hinweise

Physikalische Chemie Ob Elektrochemie oder Quantenmechanik, das Feld der physikalischen Chemie ist weit! Hier könnt ihr Fragen von A wie Arrhenius-Gleichung bis Z wie Zeta-Potential stellen.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.02.2018, 01:41   #1   Druckbare Version zeigen
Plumbum82 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 1
Temperatur eines Feuerlöschers

Hallo,
ich habe mir mit einem Freund überlegt, ob man sich gefahrlos mit einem Feuerlöscher "löschen" kann.

Deshalb wollte ich ausrechnen, mit welcher Temperatur das Gas aus meinem Stickstofffeuerlöscher kommt. Laut Aufdruck sind im Feuerlöscher 2kg Stickstoff (14,02g/mol) bei 15 bar enthalten. Dafür wollte zunächst das genaue Volumen berechnen. Da komme ich allerdings auf ca. 11,6L, obwohl der Feuerlöscher nach meiner Einschätzung nur ca. 2, maximal 3 Liter fassen kann (pV=nRT). Habe ich einen Denkfehler?

Außerdem weiß ich dann auch nicht, wie ich weiterrechnen soll. Ich nehme an, hierbei handelt es sich um einen adiabatischen Prozess, womit ich schon immer Verständnisprobleme hatte.

Ich würde mich über eure Hilfe sehr freuen
Plumbum82 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.02.2018, 06:58   #2   Druckbare Version zeigen
imalipusram  
Mitglied
Beiträge: 6.389
AW: Temperatur eines Feuerlöschers

Zitat:
Zitat von Plumbum82 Beitrag anzeigen
Stickstoff (14,02g/mol)
Stickstoff ist N2, also 28g/mol.
2kg davon sind 71mol. Die haben bei 1 bar ein Volumen von 1600 Litern (22,4L/mol), bei 15 bar sind es 107Liter.
15bar erscheinen mir etwas wenig. Laborübliche Stickstoffbomben haben einen Anfangsfülldruck von 200bar. Damit hätte man dann ein Volumen von 8 Litern.
Könnte es weiterhin sein, daß es sich um einen Kohlendioxidlöscher handelt? Das CO2 darin ist flüssig und hat eine Dichte von 466g/Liter, 2kg wären dann also gut 4 Liter, das käme dann schon eher hin.

Oder ist der Stickstoff nur das Treibgas für einen Pulverlöscher?
__________________
I solemnly swear that I'm up to no good!
伍佰 (WuBai - Run run run!) (ein Musikvideo mit dem Bambushaus und dem imalipusram unter den Statisten)
Noch ein nettes Video (nerdy, ein LIHA-Robot)
Und so gehts hier manchmal zu (sowas Ähnliches wie Fronleichnam, hier wird TuDiGong, dem Erdgott, tüchtig eingeheizt!) Oder so (auch ungeeignet für Gefahrstoffphobiker) und so und so.
imalipusram ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.02.2018, 09:46   #3   Druckbare Version zeigen
chemiewolf Männlich
Mitglied
Beiträge: 21.459
AW: Temperatur eines Feuerlöschers

reine N2-Löscher gibt es gar nicht... .
__________________
The State Senate of Illinois yesterday abandoned its Committee on Efficiency and Economy for reasons of 'efficiency and economy'.
De Moines Tribune, 6 February 1955
einfach mal eine Fanta trinken
chemiewolf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.02.2018, 09:53   #4   Druckbare Version zeigen
safety  
Mitglied
Beiträge: 1.405
AW: Temperatur eines Feuerlöschers

Das ist vermutlich ein Billiglöscher (Dauerlöscher mit Stickstoff als Treibmittel). Steht Brandklasse A und B drauf, dann als Schaumlöscher, bei A, B und C als Pulverlöscher.
Zitat:
Zitat von Plumbum82 Beitrag anzeigen
ob man sich gefahrlos mit einem Feuerlöscher "löschen"
Siehe: publikationen.dguv.de/dguv/pdf/10002/12561.pdf

Geändert von safety (14.02.2018 um 10:00 Uhr)
safety ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 14.02.2018, 09:54   #5   Druckbare Version zeigen
safety  
Mitglied
Beiträge: 1.405
AW: Temperatur eines Feuerlöschers

Zitat:
Zitat von chemiewolf Beitrag anzeigen
reine N2-Löscher gibt es gar nicht... .
Stationäre Anlagen wie z.B. in der Silo- oder Aktivkohleadsorbertechnik...
safety ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.02.2018, 09:57   #6   Druckbare Version zeigen
Tiefflieger Männlich
Moderator
Beiträge: 5.525
AW: Temperatur eines Feuerlöschers

Stickstoff wird nicht als Löschmittel in Feuerlöschern eingesetzt, das dürfte ein einfacher Pulverlöscher sein, da ist der Stickstoff als Treibgas enthalten. Jemanden damit löschen ist möglich, aber nicht unbedingt zu empfehlen, da das Pulver die Lungen schädigen kann. Ein Schaumlöscher wäre da besser, auch Kohlendioxidlöscher sind geeignet zur Personenlöschung, solange man nicht in engen Räumen ist.
__________________
Vernünftig ist, dass die politischen Spitzen, wenn sie miteinander sprechen, darüber sprechen, wie mit der Sache umzugehen ist, wie ernst Vorwürfe zu nehmen sind und wie man damit umgeht, Vorwürfe zu besprechen, zu klären, zu verifizieren oder aus der Welt zu schaffen. (2013 Regierungssprecher Seibert)
Tiefflieger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.02.2018, 22:51   #7   Druckbare Version zeigen
kaliumcyanid Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.977
AW: Temperatur eines Feuerlöschers

Sollte man als einziges Hilfsmittel nur einen Feuerlöscher zu Hand haben, hat man also unterm Strich die Wahl zwischen Verbrennen und eventuelle Folgeschäden durch Löschmittel. Das "Risiko" würde ich auf mich nehmen.

Ablöschen mit Wasser bzw. Schaum sowie CO2 dürfte gut machbar sein. Löschpulver finde ich deutlich bedenklicher. Brandwunden sind kompliziert und jede Menge feinverteiltes, hydrophobes Löschpulver machen die Sache nicht besser... andererseits... bevor man durch Verbrennen sicher zu Tode kommt... siehe oben.

Das Mittel der Wahl wäre eine Notdusche, sofern man die brennende Person darunter bekommt. Bei Brand/Hitzeverletzten gibt es tlw. die Problematik, dass zu stark gekühlt wird, und der Patient dann eine Hypothermie erleidet. In aktuellen Erste-Hilfe-Kursen wird meines Wissens gelehrt, dass nur maximal handtellergroße Verbrennungen mit Wasser zu kühlen sind und größere Verbrennungen erfordern ohnehin starke Schmerzmittel. Die präklinische und klinische Versorgung von Verbrennungs/Verbrühungsopfern ist eine interessante Sache, geht hier aber schon recht weit vom Thema weg.

http://www.feuerwehrverband.de/fileadmin/Inhalt/FACHARBEIT/FB8_Gesund_RettD/Fachempfehlung_Massnahmen_bei_Personenbraenden.pdf

http://www.platkowski.de/dock/Durchfuhrung_von_Unterweisungen.pdf

https://www.thieme.de/statics/bilder/thieme/final/de/bilder/tw_anaesthesiologie/Versorgung_Brandverletzungen.pdf

https://www.bgu-ludwigshafen.de/pflege/funktionsbereiche/intensivstation-brandverletzte/
kaliumcyanid ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.02.2018, 15:01   #8   Druckbare Version zeigen
pleindespoir Männlich
Mitglied
Beiträge: 5.311
AW: Temperatur eines Feuerlöschers

Zitat:
Zitat von kaliumcyanid Beitrag anzeigen
In aktuellen Erste-Hilfe-Kursen wird meines Wissens gelehrt, dass nur maximal handtellergroße Verbrennungen mit Wasser zu kühlen sind
So ein Blödsinn! Der brennt zu sehr - den löschen wir besser nicht mit Wasser, sonst friert er womöglich.

Man sollte hingegen das Brandopfer nicht über mehrere Stunden in Kühlsole eintauchen ...

Zitat:
Zitat von kaliumcyanid Beitrag anzeigen
größere Verbrennungen erfordern ohnehin starke Schmerzmittel
Hier steht dem Ersthelfer der Nothammer zur Verfügung, mit dem der verletzten Person mit wenigen gezielten Schlägen im Schädelbereich eine Vollnarkose beigebracht werden kann.
__________________
Schach is voll langweilig:
Immer die gleiche Map und die Charakter kann man auch nicht modden.
pleindespoir ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Stichworte
adiabat, gleichewicht, ideal gas

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Aufgabe zur Temperatur eines Gleichgewichts Tino255 Physikalische Chemie 4 06.06.2016 08:38
Berechnung der Temperatur eines Reaktors baumwollschaf Verfahrenstechnik und Technische Chemie 7 21.10.2009 19:02
Temperatur eines elektr. Leiter stefan b Physik 3 08.10.2009 10:11
Entzünden und Löschen und Modell des Feuerlöschers, zusatzfragen?! sascha-89 Allgemeine Chemie 2 12.05.2005 16:47
Funktion (Temperatur und Volumen eines Gases) ehemaliges Mitglied Physik 4 12.09.2004 12:09


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:53 Uhr.



Anzeige