Biologie & Biochemie
Buchtipp
Immunologisches Grundwissen
N. Staines, J. Brostoff, K. James
20.00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Biologie & Biochemie

Hinweise

Biologie & Biochemie Ein Forum für Molekularbiologie, Genetik, Gentechnik und andere biologische sowie biochemische Themen.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 08.02.2018, 23:53   #1   Druckbare Version zeigen
niels1503 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 4
Erbitte Hilfe bei chem./biol. Exmperiment enzym. Reaktion & pH-Wert

Moin Moin zusammen, für mein Abi-Expirement soll ich einen Versuch vorbereiten und durchführen, ich komme aber nicht weiter.
Ich soll anhand von Amylase und Stärke zeigen, dass enzymatische Reaktionen abhängig von dem ph-Wert sind ( 3 ph Werte ).
Ich habe mir überlegt, Speichel und Stärkelösung zu vermischen und mit lugolscher Lösung anzufärben und dann einmal pH7 wie im Mund und einmal pH 1-2 wie im Magen zu nehmen, um zu zeigen, dass im Magen keine Stärke abgebaut wird.
Aber was könnte ich als 3. Wert nehmen? Was könnte Sinn machen? Habt ihr hierzu eine Idee?
Oder kennt ihr einen anderen tollen Versuch dazu, womit ich das zeigen kann?
Vielen Dank, Gruß Niels
niels1503 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.02.2018, 01:10   #2   Druckbare Version zeigen
imalipusram  
Mitglied
Beiträge: 6.419
AW: Erbitte Hilfe bei chem./biol. Exmperiment enzym. Reaktion & pH-Wert

Zitat:
Zitat von niels1503 Beitrag anzeigen
Aber was könnte ich als 3. Wert nehmen? Was könnte Sinn machen? Habt ihr hierzu eine Idee?
Nimm das andere Ende vom pH-Spektrum, alkalisch. Ist dann zwar nicht mehr so physiologisch, aber darum geht es ja eher weniger.

Andererseits müssen die pH-Werte gar nicht so extrem sein, 4, 7 und 10 sollten ausreichen, um die pH-Abhängigkeit zu demonstrieren. Hast Du eine Vorschrift oder fängst Du bei Null an?

Falls Du ein Photometer zur Verfügung hast oder notfalls ein Polarimeter (damit gehts auch ohne Lugolscher Lösung) kannst Du den zeitlichen Verlauf der Reaktion schön demonstrieren.
__________________
I solemnly swear that I'm up to no good!
伍佰 (WuBai - Run run run!) (ein Musikvideo mit dem Bambushaus und dem imalipusram unter den Statisten)
Noch ein nettes Video (nerdy, ein LIHA-Robot)
Und so gehts hier manchmal zu (sowas Ähnliches wie Fronleichnam, hier wird TuDiGong, dem Erdgott, tüchtig eingeheizt!) Oder so (auch ungeeignet für Gefahrstoffphobiker) und so und so.
imalipusram ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.02.2018, 10:44   #3   Druckbare Version zeigen
niels1503 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 4
AW: Erbitte Hilfe bei chem./biol. Exmperiment enzym. Reaktion & pH-Wert

Vielen Dank für die schnelle Hilfe.

Ich hatte auch in die Richtung gedacht.

Weißt du zufällig ein gutes Mischverhältnis für die 3 pH-Werte? Also wieviel Lauge, HCL ich dazugeben muss ca.
Und für die Stärkelösung: kann ich da einfach Kartoffelmehl in Wasser auflösen? Und in welchem Verhältnis dann?

Und sollte ich lieber Pankreassaft oder Speichel verwenden?

Vielen Dank im Voraus. LG Niels
niels1503 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 09.02.2018, 12:41   #4   Druckbare Version zeigen
Fulvenus Männlich
Mitglied
Beiträge: 21.000
AW: Erbitte Hilfe bei chem./biol. Exmperiment enzym. Reaktion & pH-Wert

Für pH-Puffer bei solch einem Experiment mal hier schauen(V.5):
http://www.helmholtz-muenchen.de/fileadmin/SCHULLABOR/PDF/LK-Bio-Enzymatik_Skript_NEU.pdf .
Welche Amylasequelle ihr für euer(!) Experiment nehmt,ist eigentlich egal.
Wichtig ist die genaue Dokumentation eures Vorgehens,dazu dann auch stets vergleichbare Versuchsbedingungen,wo nur der Parameter pH-Wert variiert wird.
Der Versuch zum pH-Optimum von Amylase ist lange bekant,neueste Erkenntnisse werden da nicht erwartet.Für das Abi kommt es auf die Vorbereitung,Durchführung und Auswertung an.

Fulvenus!
Fulvenus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.02.2018, 16:12   #5   Druckbare Version zeigen
zarathustra  
Moderator
Beiträge: 11.610
AW: Erbitte Hilfe bei chem./biol. Exmperiment enzym. Reaktion & pH-Wert

Im Endeffekt kannst du dich doch am Verdauungsystem des Menschen (oder eines Tieres) orientieren. Der pH-Wert im Mund liegt etwa im neutralen Bereich, im Magen hat man einen sauren pH-Wert und im Darm wird es alkalisch. Das Enzym Pepsin spaltet im Magen Proteine und sein pH-Optimum liegt bei pH 3; Trypsin spaltet im Darm Proteine, das pH-Optimum liegt hierbei bei pH 8. Insofern würde ich für ein Experiment einen pH von 7, dann einen von 3 und einen dritten von 8 verwenden.

Wie gesagt wäre es sinnvoll, Puffer zu verwenden. Damit zeigst du auch, dass du dir Gedanken um das Experiment gemacht hast und ein bisschen Ahnung von Chemie hast.

Du kannst normale Kartoffelstärke (Speisestärke) verwenden. Wird sich aber vermutlich nicht komplett Lösen. Heißes Wasser zur Stärke zugeben, eine Zeit rühren und abkühen lassen. Dann kannst du die Lösung filtrieren und verwenden.

Was du auch bedenken solltest: Es hilft dir nicht unbedingt, alle Sachen inklusive Stärke, Amylase und Lugolsche Lösung zusammenzugeben. Plane ein, dass du mehrere Ansätze mit unterschiedlichem pH-Wert, Stärke und Amylase ansetzt, diese eine gewisse Zeit (z.B- 15 min) bei 37°C inkubierst (Wasserbad) und dann die Lugolsche Lösung zugibst.

Und da du das Experiment vorführen sollst, ist es ratsam, es erstmal zu Hause auszuprobieren und dir dabei genau zu notieren, welche Mengen du jeweils eingesetzt hast.

Viel Erfolg,
Zara
__________________
Ich habe zwar auch keine Lösung, aber ich bewundere das Problem!
zarathustra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2018, 20:00   #6   Druckbare Version zeigen
niels1503 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 4
AW: Erbitte Hilfe bei chem./biol. Exmperiment enzym. Reaktion & pH-Wert

Ich habe den Versuch nun einmal im Labor üben können. Ich habe einen pH von 1 genommen (sauer für Magen). Einen neutral (Ansatz mit Wasser) und einen dritten mit Natronlauge (pH13). Bei dem Ansatz mit Wasser entfärbt sich die Lösung nach Zugabe mit lugol beim erhitzen - wie erwartet. Bei der sauren Lösung wird's so dunkelblau- auch wie erwartet, aber bei der Lauge wird es iwie gelblich/hellbraun. Wie ist das zu erklären? Ist das normal und wenn ja, warum? Oder was hab ich falsch gemacht? Ich dachte lugol weißt Stärke immer nach indem es dunkelblau wird?
niels1503 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2018, 20:25   #7   Druckbare Version zeigen
zarathustra  
Moderator
Beiträge: 11.610
AW: Erbitte Hilfe bei chem./biol. Exmperiment enzym. Reaktion & pH-Wert

Zitat:
Zitat von niels1503 Beitrag anzeigen
Bei der sauren Lösung wird's so dunkelblau- auch wie erwartet, aber bei der Lauge wird es iwie gelblich/hellbraun. Wie ist das zu erklären? Ist das normal und wenn ja, warum? Oder was hab ich falsch gemacht? Ich dachte lugol weißt Stärke immer nach indem es dunkelblau wird?
Dann schau doch einfach mal, wie sich Lugolsche Lösung verhält, wenn man sie in wässrige Lösungen mit den entsprechenden pH-Werten (ohne Stärke und ohne Amylase) gibt.
Damit hast du auch gleich etwas zum Thema "Kontrollen" gelernt.
__________________
Ich habe zwar auch keine Lösung, aber ich bewundere das Problem!
zarathustra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2018, 03:04   #8   Druckbare Version zeigen
imalipusram  
Mitglied
Beiträge: 6.419
AW: Erbitte Hilfe bei chem./biol. Exmperiment enzym. Reaktion & pH-Wert

Wie Zarathustra schon geschrieben hat, sind Kontrollversuche wichtig (oft sind sie das Wichtigste am Experiment). Du könntest die Poben vor Zugabe der Lugolschen Lösung außerdem neutralisieren. Wobei ein Störfaktor sein könnte, daß die Reaktion dann natürlich für einige Zeit unter anderen Bedingungen weiterläuft. Dagegen hilft, die Reaktion mögichst schnell abzustoppen, zB durch Abkühlen (möglichst kleines Reaktionsvolumen und Einstellen in eine Mischung aus Wasser und Eis zB).
__________________
I solemnly swear that I'm up to no good!
伍佰 (WuBai - Run run run!) (ein Musikvideo mit dem Bambushaus und dem imalipusram unter den Statisten)
Noch ein nettes Video (nerdy, ein LIHA-Robot)
Und so gehts hier manchmal zu (sowas Ähnliches wie Fronleichnam, hier wird TuDiGong, dem Erdgott, tüchtig eingeheizt!) Oder so (auch ungeeignet für Gefahrstoffphobiker) und so und so.
imalipusram ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2018, 22:58   #9   Druckbare Version zeigen
niels1503 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 4
AW: Erbitte Hilfe bei chem./biol. Exmperiment enzym. Reaktion & pH-Wert

Ich habe leider vor der Prüfung keine Möglichkeit mehr im Labor etwas auszuprobieren. Deshalb wäre es toll, wenn ihr mir einmal erklären könntet, was da passiert. Im Internet sind verschiedene Aussagen zu finden.
niels1503 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Stichworte
enzym ph-wert

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Benötige Hilfe bei einer Chem. Reaktion Chris08 Allgemeine Chemie 14 21.02.2011 08:28
Elektronenpaarbindung - erbitte Hilfe ChemieJonny Allgemeine Chemie 4 16.10.2010 20:29
biol. + chem. Gewässergütebestimmung zf7ew789 Biologie & Biochemie 1 07.09.2010 22:00
Erbitte Hilfe bei der Bestimmung lephricon Verfahrenstechnik und Technische Chemie 0 26.05.2010 17:08
erbitte hilfe zu VSEPR Lutzifer67 Allgemeine Chemie 2 24.02.2009 12:22


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:58 Uhr.



Anzeige