Allgemeine Chemie
Buchtipp
Sonne, Sex und Schokolade
J. Emsley
12.50 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 28.04.2017, 19:54   #1   Druckbare Version zeigen
pauledd  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 3
1% Natronlauge entsorgen (neutralisieren)

Hallo ihr Chemie Profis

Ich bräuchte mal eure Hilfe.
Ich muss zum belichten von Platinen eine Natronlauge herstellen.
Dazu sollen pro Liter Wasser 10g NaOH gelöst werden.

Wenn ich das soweit richtig berechnet habe entspricht das einer 0,99% Natronlauge [(1010g/100)*10 = 0,99%]

Kann ich die zum entsorgen einfach in den Ausguss kippen (ca. 250ml) oder muss ich die vorher neutralisieren? Wenn ja würde dazu gerne Essigsäure (Essenz) (25%) nehmen.

Da ich früher mal ein Jahr in Chemielaborant Ausbildung war (lang her, abgebrochen) weiß ich das die Reaktionsgleichung NaOH + CH3COOH 1:1 ist.

Theoretisch müsste ich doch also beispielsweise 50ml 1 mol Natronlauge mit 50ml einem mol Essigsäure neutralisieren oder? Dann habe ich aber auch noch gelesen dass das entstehende Natriumacetat irgendwie als Puffer agiert, das ganze also nicht so einfach ist.

Dann habe ich mal die Stoffmengenkonzentration ermittelt. Für Natronlauge 0,99% bekomme ich 0,247mol/L und für 25% Essigsäure 4,17mol/L.

Kann ich mich dann nicht grob daran orientieren wenn ich dann das 4,17/0,247= 17,3'ten Teil (Volumen) der Natronlauge an Essigsäure zum neutralisieren plus etwas mehr nehmen, also wenn ich 250ml NaOH habe etwas mehr als 14,4 ml Essigsäure?

Oder habe ich hier einen ganz groben Schnitzer drinn und das ist völliger mist?
pauledd ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 28.04.2017, 20:08   #2   Druckbare Version zeigen
chemiewolf Männlich
Mitglied
Beiträge: 23.152
AW: 1% Natronlauge entsorgen (neutralisieren)

Zitat:
Zitat von pauledd Beitrag anzeigen
Oder habe ich hier einen ganz groben Schnitzer drinn und das ist völliger mist?
eine Neutralisation ist nicht nötig. Beim Gebrauch von Abflussreiniger mutet man dem Abwasser erheblich mehr zu.
Problematischer ist es, wenn Schwermetalle enthalten sind. Die sollten nicht ins Abwasser geraten.
__________________
The State Senate of Illinois yesterday abandoned its Committee on Efficiency and Economy for reasons of 'efficiency and economy'.
De Moines Tribune, 6 February 1955
chemiewolf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.04.2017, 20:14   #3   Druckbare Version zeigen
pauledd  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 3
AW: 1% Natronlauge entsorgen (neutralisieren)

öm, kann ich garnicht so genau sagen. Auf den Platinen ist halt die Kupferschicht und eine UV-empfindliche Schicht die ich belichte. Nach dem belichten kommt die Platine in die Lauge und auf den belichteten Stellen löst sich der Photolack und man kann die Platine dann ätzen. Also das Kupfer sollte eigentlich nicht in Lösung gehen sondern nur diese photosensitive Schicht, was genau da drinn ist muss ich noch rausfinden.

Aber nur von der Lauge her also einfach nur ins Waschbecken, ok.
pauledd ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.04.2017, 20:23   #4   Druckbare Version zeigen
pauledd  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 3
AW: 1% Natronlauge entsorgen (neutralisieren)

Ich habe gerade beim Hersteller gelesen das kleine Mengen Entwickler (NaOH) im Abfluss entsorgt werden dürfen sofern der pH Wert 8,5 nicht übersteigt.
http://www.produktinfo.conrad.com/datenblaetter/400000-424999/406052-an-01-de-COTHERM_2_2_W_MK_1X_35_M_CU_100X160X1_5.pdf

Verstehe ich nicht, es gibt Seifen die haben einen pH Wert um die 10...
pauledd ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.04.2017, 20:31   #5   Druckbare Version zeigen
rettich Männlich
Mitglied
Beiträge: 5.681
AW: 1% Natronlauge entsorgen (neutralisieren)

Zur Seife gehört Wasser und dann stimmt es wieder.
__________________
mfg: rettich

Man kann gar nicht so dämlich denken wie
andere Handeln.
Speziell im Strassenverkehr und im Labor.

Heute ist der erste Tag vom Rest deines Lebens.
rettich ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.04.2017, 20:37   #6   Druckbare Version zeigen
chemiewolf Männlich
Mitglied
Beiträge: 23.152
AW: 1% Natronlauge entsorgen (neutralisieren)

Zitat:
Zitat von rettich Beitrag anzeigen
Zur Seife gehört Wasser und dann stimmt es wieder.
ohne Wasser kann man den pH kaum bestimmen.
__________________
The State Senate of Illinois yesterday abandoned its Committee on Efficiency and Economy for reasons of 'efficiency and economy'.
De Moines Tribune, 6 February 1955
chemiewolf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.04.2017, 00:00   #7   Druckbare Version zeigen
rettich Männlich
Mitglied
Beiträge: 5.681
AW: 1% Natronlauge entsorgen (neutralisieren)

Flüssigseife?
__________________
mfg: rettich

Man kann gar nicht so dämlich denken wie
andere Handeln.
Speziell im Strassenverkehr und im Labor.

Heute ist der erste Tag vom Rest deines Lebens.
rettich ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.04.2017, 09:23   #8   Druckbare Version zeigen
chemiewolf Männlich
Mitglied
Beiträge: 23.152
AW: 1% Natronlauge entsorgen (neutralisieren)

Zitat:
Zitat von rettich Beitrag anzeigen
Flüssigseife?
kann man auch nicht als verdünnte wässrige Lösung bezeichnen, für die der pH eigentlich definiert ist.
__________________
The State Senate of Illinois yesterday abandoned its Committee on Efficiency and Economy for reasons of 'efficiency and economy'.
De Moines Tribune, 6 February 1955
chemiewolf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.04.2017, 12:58   #9   Druckbare Version zeigen
Fulvenus Männlich
Mitglied
Beiträge: 22.650
AW: 1% Natronlauge entsorgen (neutralisieren)

Zitat:
Zitat von pauledd Beitrag anzeigen
Ich habe gerade beim Hersteller gelesen das kleine Mengen Entwickler (NaOH) im Abfluss entsorgt werden dürfen sofern der pH Wert 8,5 nicht übersteigt.
Ich verstehe die Aussage so,daß der pH-Wert des Abwassers durch Zugabe der Entwicklerreste nicht über 8,5 steigt.Die Schwermetallmenge scheint danach auch vernachlässigbar.Alle anderen Versuche,den pH-Wert zu senken und/oder Schwermetalle selbst zu entfernen,würde mehr Aufwand und Einsatz von Chemikalien bedeuten,die ebenfalls das Abwasser belasten würden.

Fulvenus!
Fulvenus ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Stichworte
essigsäure, natronlauge, neutralisation

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Salzsäure mit Natronlauge neutralisieren jackuu Allgemeine Chemie 12 29.04.2010 22:43
Salzsäure mit Natronlauge neutralisieren knorke1994 Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 10 20.04.2010 10:13
Natronlauge neutralisieren Multivitamin Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen 2 15.01.2009 23:06
Formaldehyd neutralisieren/entsorgen Schlurchi13 Allgemeine Chemie 2 20.11.2008 23:18
neutralisieren von Natronlauge sarai357 Allgemeine Chemie 8 07.10.2006 17:47


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:05 Uhr.



Anzeige