Verfahrenstechnik und Technische Chemie
Buchtipp
Plastics Additives Handbook
H. Zweifel
129.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Verfahrenstechnik und Technische Chemie

Hinweise

Verfahrenstechnik und Technische Chemie Das Forum für die Chemie jenseits von Reagenzgläsern und Glaskolben. Hier können Probleme der Reaktionstechnik sowie der thermischen und mechanischen Stoffwandlungs- und Trennprozesse diskutiert werden.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 19.08.2014, 15:35   #1   Druckbare Version zeigen
Ghostrider1300 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 8
Laser-Schweißen von Kunststoffen

Hallo Leute
Ich hätte mal eine Frage, vielleicht hat ja jemand diesbezüglich Erfahrungen. Kann man ein Glasfaserverstärktes Band (Tape) in einer PP oder PET Matrix auf ein anderes Bauteil aus PBT oder PP mittels laserunterstützten Schweißtechnologien schweißen? Oder kennt jemand veilleicht ein paar hilfreiche Links zu dem Thema?
Mit besten Grüßen, Christian
Ghostrider1300 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.08.2014, 23:25   #2   Druckbare Version zeigen
Kalomel Männlich
Mitglied
Beiträge: 947
AW: Laser-Schweißen von Kunststoffen

Mal ehrlich: Im wievielten Semester studierst du Kunststofftechnik?

Was soll das Aufschweißen - egal mit welchem Verfahren - eines üblicherweise mit einer Klebeseite versehenen Gewebebandes bezwecken?
__________________
Wissen ist gefährlich, Unwissen die Gefahr!

"Ich bin so glücklich, mein Bester, so ganz in dem Gefühle von ruhigem Dasein versunken, dass meine Kunst darunter leidet. Ich könnte jetzt nicht zeichnen, nicht einen Strich und bin nie ein größerer Maler gewesen als in diesen Augenblicken."
(J.W.Goethe: Die Leiden des jungen Werther)
Kalomel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2014, 08:37   #3   Druckbare Version zeigen
Ghostrider1300 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 8
AW: Laser-Schweißen von Kunststoffen

Das hat nichts mit der Uni zu tun sondern mit einer neuen Idee meines aktuellen Praktikum-Arbeitgeber.
Das da "üblicherweise" eine Klebeseite dran ist, ist mir neu.
Einmal drauf geschweißt hält das ewig und der Materialschaden ist minimal und man hat mit dem Kleber keine neue Komponente im Verbund.
Ghostrider1300 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2014, 08:55   #4   Druckbare Version zeigen
Ghostrider1300 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 8
AW: Laser-Schweißen von Kunststoffen

Lasern vs kleben:

keine Partikel werden freigesetzt
keine Zusatzstoffe benötigt
kein Reinigungsaufwand
geringe mech., dyn., therm. Belastung
nahezu wartungsfrei
Überwachung- und Korrekturfunktion direkt im Prozess möglich
Ghostrider1300 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2014, 11:57   #5   Druckbare Version zeigen
TRM  
Mitglied
Beiträge: 208
AW: Laser-Schweißen von Kunststoffen

Prinzipiell kann man Kunststoffe mit Laserschweißanlagen schweißen. Ob und inwiefern das ganze in deinem Fall wirtschaftlich und überhaupt möglich ist, kann ich dir nicht sagen. Da solltest du vielleicht mal Kontakt aufnehmen mit Firmen, die solche Anlagen herstellen.
Ich will jetzt keine Werbung für eine bestimmte Firma machen, aber grundsätzlich findest du unter der Seite "Wer liefert Was?" (www.wlw.de) viele verschiedene Hersteller zu verschiedensten Produkten.
Gibt man beispielsweise "Laserschweißmaschinen für Kunststoffe" ein, so erhält man ein paar Anbieter solcher Maschinen.
Hier der Link dazu: http://www.wlw.de/treffer/laserschweissmaschinen-fuer-kunststoffe.html
Da würd ich mir an deiner Stelle mal einen oder zwei heraussuchen, anrufen und einfach mal nachfragen!

Gruß
TRM
TRM ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 20.08.2014, 13:42   #6   Druckbare Version zeigen
Ghostrider1300 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 8
AW: Laser-Schweißen von Kunststoffen

Vielen Dank. Guter Rat. Guter Link.
Ghostrider1300 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2014, 18:20   #7   Druckbare Version zeigen
Kalomel Männlich
Mitglied
Beiträge: 947
AW: Laser-Schweißen von Kunststoffen

Zitat:
Zitat von Ghostrider1300 Beitrag anzeigen
Das hat nichts mit der Uni zu tun sondern mit einer neuen Idee meines aktuellen Praktikum-Arbeitgeber.
Ich wollte nur wissen, im welchen Semester du Kunststofftechnik studierst...

Im zweiten Beitrag hast du folgendes geschrieben:

Zitat:
Lasern vs kleben:

keine Partikel werden freigesetzt
keine Zusatzstoffe benötigt
kein Reinigungsaufwand
geringe mech., dyn., therm. Belastung
nahezu wartungsfrei
Überwachung- und Korrekturfunktion direkt im Prozess möglich
Ich sehe die Vorteile des Schweißens gegenüber des Klebens, allerdings frage ich mich, ob diese Überlegungen tatsächlich auf ein Laserschweißverfahren anwendbar sind. Bei (Ultraschall-)Reibschweißen hätte ich gesagt: Höchstwahrscheinlich. Aber wenn die thermische Belastung möglichst gering sein soll müssten die Oberflächen für eine gute Verschweißung doch frei von Kontamination sein, welches man durch zusätzliche Reinigung unter Verwendung von Zusatzstoffen wie Tensiden oder Lösungsmitteln gewährleisten muss. Möchte man das nicht, muss die Energie des Lasers hoch genug sein, diese Kontaminationen zu entfernen. Mehr Energie bedeutet jedoch auch größere thermische Belastung, welche vielleicht nicht unbedingt Partikel freisetzt, jedoch die Gefahr birgt, giftige Stoffe in die Gasphase zu katapultieren oder eine rußige Oberfläche oder Kavitäten zu hinterlassen.
Das sind erstmal meine Überlegungen zum Kunststoffteil. Was ich dir jedoch garantieren kann ist, dass in Abhängigkeit von der Intensität und Dauer der thermischen Belastung die Festigkeit der Rovings (der Glasfaserstränge) abnehmen wird - und das auch bei Temperaturen unterhalb der Glasübergangstemperatur.
__________________
Wissen ist gefährlich, Unwissen die Gefahr!

"Ich bin so glücklich, mein Bester, so ganz in dem Gefühle von ruhigem Dasein versunken, dass meine Kunst darunter leidet. Ich könnte jetzt nicht zeichnen, nicht einen Strich und bin nie ein größerer Maler gewesen als in diesen Augenblicken."
(J.W.Goethe: Die Leiden des jungen Werther)
Kalomel ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Stichworte
glasfaser, kunststoff, laser, matrix, polymer

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Abbau von Kunststoffen/biologisch abbaubaren Kunststoffen mona19 Organische Chemie 2 31.08.2012 13:45
Arcatom Schweißen Eugen88 Allgemeine Chemie 4 30.09.2010 17:56
Schweißen Igurashi Anorganische Chemie 5 17.06.2007 10:38
Wasserstoffaufnahme beim Schweißen Werkstoff Ing Physikalische Chemie 13 15.06.2007 22:26
Bruch beim Schweißen Wedler Verfahrenstechnik und Technische Chemie 12 09.12.2004 23:31


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:36 Uhr.



Anzeige