Anorganische Chemie
Buchtipp
Anorganische Strukturchemie
U. Müller
34.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Anorganische Chemie

Hinweise

Anorganische Chemie Anorganik ist mehr als nur Salze; hier gibt es Antworten auf Fragen rund um die "unbelebte Chemie" der Elemente und ihrer Verbindungen.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 28.08.2019, 20:53   #1   Druckbare Version zeigen
MrNoName  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 8
Ausbeute Berechnung

Hallo Ihr Lieben,

wäre nett, wenn Ihr bei der Aufgabe mir hilfen könnt:
5,00 g 98%ige Kupfersulfat-Pentahydrat werden eingewogen. Nach der Umsetzung mit Ammoniak und der Aufbereitung werden 4,12g Tetramminkupfersulfat-Monohydrat isoliert. Wie groß ist die Ausbeute in Prozent der Theorie?

ich habe selber nach der Gleichung:
CuSO4.5H2O +4NH3 --} [Cu(NH3)4 . H2O

83,73% raus bekommen.
MrNoName ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 28.08.2019, 21:00   #2   Druckbare Version zeigen
Fulvenus Männlich
Mitglied
Beiträge: 22.448
AW: Ausbeute Berechnung

Das Edukt ist 98%ig,daher werden nur 5g *0,98 an Kupfersulfat-Pentahydrat eingesetzt.Über die molare Masse M für das Pentahydrat ergibt sich über n= m/M die Stoffmenge n an Kupfersulfat-Pentahydrat,die n(Cu) entspricht.
Bei der Umsetzung nach deiner RG wird pro Mol Cu ein Mol Produkt gebildet(das Produkt ist übrigens dieshttps://de.wikipedia.org/wiki/Tetraamminkupfersulfat ).
Vom Produkt über dessen molare Masse die Stoffmenge berechnen.
Verhältnis (Produkt/Edukt)'100 ist die prozentuale Ausbeute.

Fulvenus!
Fulvenus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.08.2019, 21:11   #3   Druckbare Version zeigen
MrNoName  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 8
AW: Ausbeute Berechnung

Hallo Fulvenus,
danke für die Antowort aber ich kanns leider nicht nachvollziehen! Was ist mit n(Cu)?
Zitat:
.Über die molare Masse M für das Pentahydrat ergibt sich über n= m/M die Stoffmenge n an Kupfersulfat-Pentahydrat,die n(Cu) entspricht.
MrNoName ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.08.2019, 21:19   #4   Druckbare Version zeigen
Nobby Männlich
Mitglied
Beiträge: 15.237
AW: Ausbeute Berechnung

Es sollte n Kupfersulfat- Pentahydrat heißen, aber das ist auch gleich nCu in diesen Fall aber unwichtig.
__________________
Vena lausa moris pax drux bis totis
Nobby ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.08.2019, 12:35   #5   Druckbare Version zeigen
Fulvenus Männlich
Mitglied
Beiträge: 22.448
AW: Ausbeute Berechnung

Zitat:
Zitat von Nobby Beitrag anzeigen
aber das ist auch gleich nCu in diesen Fall,aber unwichtig.
Es sollte verdeutlichen,daß man hier eine 1:1-Stöchiometrie zwischen Edukt und Produkt hat.Wenn da ein mehrkerniger Cu-Komplex entstanden wäre,müßte man anders rechnen.
Ich komme hier übrigens auf 85,71 % Ausbeute.

Fulvenus!
Fulvenus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.08.2019, 14:22   #6   Druckbare Version zeigen
MrNoName  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 8
AW: Ausbeute Berechnung

Danke an euch beide! @Fulvenus @Nobby

@Fulvenus ich komme nach deinem Ansatz auf 84,21%. weiß nicht, was ich da falsch mache!! und wie sollte man das berechnen, falls da ein mehrkerniger Cu-Komplex entstanden wäre?
MrNoName ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.08.2019, 14:44   #7   Druckbare Version zeigen
chemiewolf Männlich
Mitglied
Beiträge: 22.987
AW: Ausbeute Berechnung

Zitat:
Zitat von MrNoName Beitrag anzeigen
und wie sollte man das berechnen, falls da ein mehrkerniger Cu-Komplex entstanden wäre?
dann kann aus n mol z.B. n/2 mol 2-kerniger Komplex entstehen
__________________
The State Senate of Illinois yesterday abandoned its Committee on Efficiency and Economy for reasons of 'efficiency and economy'.
De Moines Tribune, 6 February 1955
chemiewolf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.08.2019, 16:58   #8   Druckbare Version zeigen
Fulvenus Männlich
Mitglied
Beiträge: 22.448
AW: Ausbeute Berechnung

Zitat:
Zitat von MrNoName Beitrag anzeigen
@Fulvenus ich komme nach deinem Ansatz auf 84,21%. weiß nicht, was ich da falsch mache!! und wie sollte man das berechnen,
Es werden 4,9 reines Edukt eingesetzt,was einer Stoffmenge von 19,6 mmol entspricht.
Die 4,12 g Produkt entsprechen 16,8 mmol .
Verhältnis 16,8 mmol/19,6 mmol ist 0,8571,das entspricht 85,71%.
Hast andere moalre Massen verwendet?
Dein Ergebniss ist schon dicht dran,vielleicht anders gerundet.

Fulvenus!
Fulvenus ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Stichworte
anorganiche chemie, ausbeute, ausbeuteberechnung, prozentuale ausbeute

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Berechnung der Ausbeute Caesarea92 Allgemeine Chemie 5 02.09.2014 22:35
Berechnung der Ausbeute Druidess Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen 11 23.07.2009 08:34
Ausbeute Berechnung KalleGrabowsky Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen 5 04.12.2008 12:54
Berechnung der maximalen Ausbeute Nixraffer Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen 12 06.04.2008 17:41
Ausbeute..BERECHNUNG Richard Marx Allgemeine Chemie 3 07.02.2006 09:57


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:23 Uhr.



Anzeige