Anorganische Chemie
Buchtipp
Moderne Anorganische Chemie
E. Riedel (Hrsg.), C. Janiak, T.M. Klapötke, H.J. Meyer
68.00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Anorganische Chemie

Hinweise

Anorganische Chemie Anorganik ist mehr als nur Salze; hier gibt es Antworten auf Fragen rund um die "unbelebte Chemie" der Elemente und ihrer Verbindungen.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 20.08.2019, 20:56   #16   Druckbare Version zeigen
pleindespoir Männlich
Mitglied
Beiträge: 5.650
AW: Homogene Harnstoff Lösung ansetzen

Mich beschleicht das dumpfe Gefühl, dass nicht die Frage nach der Lösungsherstellung zur Absage geführt haben könnte ...
... Du hast doch nicht etwa beim Bewerbungsgespräch auch nur ansatzweise dieses Thema (heterogenes Wasser etc.) angeschnitten ?
---
Jedenfalls ist das ein guter Tipp für Leute, die noch etwas länger Arbeitslosengeld kassieren und der Gefahr einer regulären Anstellung weiterhin sicher ausweichen möchten.
__________________
Schach is voll langweilig:
Immer die gleiche Map und die Charakter kann man auch nicht modden.
pleindespoir ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 21.08.2019, 08:31   #17   Druckbare Version zeigen
Cyrion Männlich
Mitglied
Beiträge: 6.405
AW: Homogene Harnstoff Lösung ansetzen

Zitat:
Zitat von pleindespoir Beitrag anzeigen
Jedenfalls ist das ein guter Tipp für Leute, die noch etwas länger Arbeitslosengeld kassieren und der Gefahr einer regulären Anstellung weiterhin sicher ausweichen möchten.
Zumindest kann man so dem potentiellen Arbeitgeber klarmachen, dass man von naturwissenschaftlichen GRUNDLAGEN wenig hält.

Ich hatte da mal einen Chef, der sein Bauchgefühl auch deutlich höher schätzte, als Erstsemesterwissen. Das führte dann natürlich zu Konflikten. Einerseitz zu wissenschaftlichen (sein Bauchgefühl hatte nach dem Experiment eben doch nicht recht), andererseits zu persönlichen mit denjenigen Leuten, die schon im Vorhinein auf die naturwissenschaftlichen Grundlagen verwiesen.

Es gibt für alles einen Markt.
__________________
Philippus Theophrastus Aureolus Bombastus von Hohenheim: Allein die Dosis machts, daß ein Ding kein Gift sei.

Erfahrung: Wenn es so einfach wäre, hätte es schon längst jemand gemacht
Cyrion ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2019, 21:23   #18   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.914
AW: Homogene Harnstoff Lösung ansetzen

Keine Ahnung ob es in der Diskussion noch von Interesse ist, aber die Sache mit dem Magnetrührer hätte ich Dir nicht durchgehen lassen. Wenn Du eine Masslösung ansetzt mit einem Rührfisch im Messkolben stimmt das Volumen nach dem Auffüllen bis zum Meniskus nicht. Wenn Du den Rührfisch vorher entfernst, entnimmst Du auch ein wenig von der eingewogenen Substanz. Das mag vernachlässigbar wenig sein, entspricht dennoch nicht meiner Vorstellung von sauberem Arbeiten. Man sollte unnötige Fehlerquellen immer im Vorfeld ausschalten. Zudem löst sich besonders Harnstoff in Wasser sehr gut und auch schnell, so dass man dazu wahrhaftig keinen Rührer braucht. Messkolben kann man schütteln und wenden, rühren sollte mMn nach unterbleiben.
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.08.2019, 09:23   #19   Druckbare Version zeigen
Cyrion Männlich
Mitglied
Beiträge: 6.405
AW: Homogene Harnstoff Lösung ansetzen

Es geht hier wohl um sehr konzentrierte Lösungen. Und da kommen einige Besonderheiten zum Tragen:

1. Die Lösungsgeschwindigkeit kann im Vergleich zu den verdünnten Lösungen sehr stark abfallen.
2. Pulverförmige Stoffe oder Stoffe mit kleiner Korngröße neigen zum Ausbilden eines festen Klotzes. Man hat dann sehr schnell nur noch einen großen "Stein" im Kolben.

Rühren im Maßkolben geht durchaus. Man muss bei der Entnahme nur ausreichend spülen. Das hält die Verluste weit unter den anderen Messfehlern.
__________________
Philippus Theophrastus Aureolus Bombastus von Hohenheim: Allein die Dosis machts, daß ein Ding kein Gift sei.

Erfahrung: Wenn es so einfach wäre, hätte es schon längst jemand gemacht
Cyrion ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.08.2019, 10:28   #20   Druckbare Version zeigen
pleindespoir Männlich
Mitglied
Beiträge: 5.650
AW: Homogene Harnstoff Lösung ansetzen

Zitat:
Zitat von Cyrion Beitrag anzeigen
Es geht hier wohl um sehr konzentrierte Lösungen
Wissen wir ja nicht - und der Befragte wusste es auch nicht. Ich hätte zuerst mal zurückgefragt, ob es um einen Erlenmeyerkolben oder um einen Güterwaggontank geht und welche Zielkonzentration erreicht und wie genau das werden soll.

Wie immer ist keine Antwort sinnvoll, wenn man nicht die Umstände und Bedingungen kennt.
__________________
Schach is voll langweilig:
Immer die gleiche Map und die Charakter kann man auch nicht modden.
pleindespoir ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.08.2019, 10:48   #21   Druckbare Version zeigen
Cyrion Männlich
Mitglied
Beiträge: 6.405
AW: Homogene Harnstoff Lösung ansetzen

Zitat:
Zitat von zarathustra Beitrag anzeigen
Gerade wenn du in Richtung Biotechnologie ausgebildet bist, weißt du vermutlich, dass man teilweise mit sehr konzentrierten Harnstoff-Lösungen oder auch Guanidiniumchlorid-Lösungen arbeitet (5-6 mol/l).
Zusammen mit der Aussage, dass es sich eben nicht so einfach löst, kann man vermuten, dass es hier wohl um hohe Konzentrationen geht. Deswegen habe ich auch "Es geht wohl um sehr konzentrierte Lösungen." geschrieben.

Die Diskussion mit etwas schnell löslichem zu führen wäre relativ sinnfrei.
__________________
Philippus Theophrastus Aureolus Bombastus von Hohenheim: Allein die Dosis machts, daß ein Ding kein Gift sei.

Erfahrung: Wenn es so einfach wäre, hätte es schon längst jemand gemacht
Cyrion ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.08.2019, 10:50   #22   Druckbare Version zeigen
Weltenversteher Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 66
AW: Homogene Harnstoff Lösung ansetzen

Zitat:
Zitat von ricinus Beitrag anzeigen
Wenn Du eine Masslösung ansetzt mit einem Rührfisch im Messkolben stimmt das Volumen nach dem Auffüllen bis zum Meniskus nicht. Wenn Du den Rührfisch vorher entfernst, entnimmst Du auch ein wenig von der eingewogenen Substanz.
Nach der Entnahme des Rührfisches würde ich ihn natürlich mit Lösemittel (in dem Fall Dest. Wasser, etc.) abspülen, damit es zu keiner ungewollten austrag des eingewogenen Stoffes führt.

Zitat:
Zitat von Cyrion Beitrag anzeigen
2. Pulverförmige Stoffe oder Stoffe mit kleiner Korngröße neigen zum Ausbilden eines festen Klotzes. Man hat dann sehr schnell nur noch einen großen "Stein" im Kolben.
Ja, es bildet sich ein großer Klotz, ein langsames hinzugeben des "schwer löslichen Stoffes" führt auch zu einer praktischen größeren Oberfläche, ohne die Bildung großer agglomerate. Das ist mir im Bewerbungsgespräch wohl nicht klar gewesen, aber jetzt wenn ich darüber nachdenke total logisch.

Und über Hypothetische Modelle aus Protowissenschaftlichen Arbeiten zu berichten, belasse ich in Zukunft, denn ich will gerne als einfacher TA irgendwo arbeiten neben meinem Studium. Obwohl ich damit nur mein Interesse für Naturwissenschaften begründen wollte, da ich mich gerne kritisch mit grundlegenden Theorien auseinandersetze. So gibt es Experimente die zeigen das die Brownische Molekularbewegung nicht mit der Temperatur korreliert, sondern wahrscheinlich mit Wärmestrahlung. Die Brownische Molekularbewgung scheint vielleicht eine Elektromagnetische Ursache zu haben. Mir is natürlich vollkommen klar, was das für die Thermodynamik bedeuten würde... Doch solche kritischen Überlegungen an den Grundfesten der Chemie behalte ich in Zukunft besser für mich. Mir sind die Konventionellen Modelle durchaus bekannt, und ich habe mich darüber hinaus noch weiter mit reproduzierbaren Anomalien beschäftigt, da ich verstehen will, ob es ein Messfehler ist (Messartefakt) oder ein Reales Phänomen. Ich bin sehr kritisch, und hinterfrage gerne und glaube nicht alles was der Prof sagt, sondern prüfe auch alles was ich in der Uni lerne... Doch solche Leute sind im Bereich Labor Routine wohl nicht erwünscht! Denn ich bin offen für Kritik oder besseren Hypothesen die die reproduzierbaren Anomalien erklären. Gerne schick ich auch die Papers per PM, für den ein oder anderen der hier mehr wissen möchte. Ich weiß mitlerweile das solche Themen für die meisten Wissenschaftler unbliebt sind, die meisten wollen sich noch nicht mal die Papers durchlesen, die scheinbare Fehler in Grundlagentheorien aufzeigen. Die haben Angst festzustellen, das unser Weltbild fehlerhaft ist?
Doch sollten es keine Messartefakte sein, ergeben sich neue Anwendungsmöglichkeiten und Technologien aus den gewonnenen Erkenntnissen... Und diese unmöglichen Technologien die sich daraus ergeben, funktionieren den Papers zufolge auch im Labormaßstab... würde das gerne mal selber im labor reproduzieren, um es wirklich glauben zu können... kostet auch kaum was. Doch unerklärliche Phänomee im Labor zu reproduzieren scheint in der heutigen WIssenschaft extrem unbeliebt zu sein!


Außerdem arbeite ich zurzeit als Privat Nachhilfe Lehrer und kassiere nirgendswo Arbeitslosen geld. Im Labor zu arbeiten wäre mein Wunsch, doch das war auch mein erstes Bewerbungsgespräch für Labor Routine Arbeiten. Da rede ich besser nicht über Heterogenes Wasser, schließlich ist es offizell ja immer noch als Homogen Definiert... und da muss man mit dem Mainstream mitschwimmen. Auch wenn meine Schüler gute Noten schreiben und ich die Konventionellen Grundlagen von Mathe, Chemie, Physik und Biologie wohl gut erklären kann, denn meine Kunden sind sehr zufrieden mit mir.

Geändert von Weltenversteher (24.08.2019 um 11:06 Uhr)
Weltenversteher ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.08.2019, 21:29   #23   Druckbare Version zeigen
pleindespoir Männlich
Mitglied
Beiträge: 5.650
AW: Homogene Harnstoff Lösung ansetzen

Zitat:
Zitat von Weltenversteher Beitrag anzeigen
mit Lösemittel (in dem Fall Dest. Wasser, etc.) abspülen
und damit der Lösung zusätzliches Wasser zuführen, wobei sie verdünnt wird ?
Zitat:
Zitat von Weltenversteher Beitrag anzeigen
und da muss man mit dem Mainstream mitschwimmen
Man sollte grundsätzlich nicht mit Auftraggebern über Dinge diskutieren, die nicht zum Auftrag gehören (Lebenserfahrung).
Dienst ist Dienst und Schnaps ist Schnaps.
---
Als Nachhilfelehrer kannst Du dir auch schön ins Knie schießen, wenn Deine Schüler Deine Ansichten in der Klasse vor dem Lehrer zu verteidigen suchen.
Einige Staatspädagogen reagieren schon empfindlich auf bestimmte Notizen, Merkhilfen oder Sybole, und erklären den Nachhilfelehrer deshalb vor der ganzen Klasse als komplett inkompetent.
Was "Lehrmeinung" angeht, erinnere ich mich noch an einen Professor, der mich durchfallen ließ, weil ich ihm versuchte klarzumachen, dass er komplett daneben lag mit seiner Erklärung. Da hätte ich besser seine Version zu Papier gebracht und er hat seine Ruhe und ich meinen Schein. Naja - Lebenserfahrung eben.
Es ist schon gut, zu hinterfragen und auch seitlich der ausgetretenen Wege zu forschen - aber es ist ein Unterschied, ob man einen Trampelpfad vermutet, oder eine Abkürzung bereits mehrmals auf Tauglichkeit geprüft hat. Die Wissenschaft passt ihre Modelle ja auch immer wieder den hinzugewonnenen Erkenntnissen an. Aber bis zur allgemeinen Anerkennung eine neuen Theorie braucht es schon einige Zeit und Anstrengung.
---
Viel Erfolg fürs kommende Bewerbungsgespräch - auch diese erfordern einige Übung, bis man mitbekommt, was man wie sagt oder besser nicht ...
__________________
Schach is voll langweilig:
Immer die gleiche Map und die Charakter kann man auch nicht modden.
pleindespoir ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.08.2019, 10:28   #24   Druckbare Version zeigen
chemiewolf Männlich
Mitglied
Beiträge: 22.987
AW: Homogene Harnstoff Lösung ansetzen

Zitat:
Zitat von pleindespoir Beitrag anzeigen
und damit der Lösung zusätzliches Wasser zuführen, wobei sie verdünnt wird ?
das macht man üblicherweise bevor das finale Volumen erreicht ist.
__________________
The State Senate of Illinois yesterday abandoned its Committee on Efficiency and Economy for reasons of 'efficiency and economy'.
De Moines Tribune, 6 February 1955
chemiewolf ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Lösung ansetzen gillan Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen 1 11.01.2018 08:53
Lösung ansetzen gillan Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen 1 11.01.2018 08:49
Lösung ansetzen sigmar Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen 1 23.02.2008 18:11
Lösung ansetzen WarriorSoul26 Allgemeine Chemie 2 07.08.2006 09:44
Lösung Ansetzen (Ansetzen einer 10fach Konz. TBE Stocklösung) oliver.k310 Biologie & Biochemie 3 13.03.2006 01:22


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:06 Uhr.



Anzeige