Anorganische Chemie
Buchtipp
Anorganische Chemie
Catherine E. Housecroft / Alan G. Sharpe
79,95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Anorganische Chemie

Hinweise

Anorganische Chemie Anorganik ist mehr als nur Salze; hier gibt es Antworten auf Fragen rund um die "unbelebte Chemie" der Elemente und ihrer Verbindungen.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 28.08.2019, 20:53   #1   Druckbare Version zeigen
MrNoName  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 8
Ausbeute Berechnung

Hallo Ihr Lieben,

wäre nett, wenn Ihr bei der Aufgabe mir hilfen könnt:
5,00 g 98%ige Kupfersulfat-Pentahydrat werden eingewogen. Nach der Umsetzung mit Ammoniak und der Aufbereitung werden 4,12g Tetramminkupfersulfat-Monohydrat isoliert. Wie groß ist die Ausbeute in Prozent der Theorie?

ich habe selber nach der Gleichung:
CuSO4.5H2O +4NH3 --} [Cu(NH3)4 . H2O

83,73% raus bekommen.
MrNoName ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.08.2019, 21:00   #2   Druckbare Version zeigen
Fulvenus Männlich
Mitglied
Beiträge: 22.447
AW: Ausbeute Berechnung

Das Edukt ist 98%ig,daher werden nur 5g *0,98 an Kupfersulfat-Pentahydrat eingesetzt.Über die molare Masse M für das Pentahydrat ergibt sich über n= m/M die Stoffmenge n an Kupfersulfat-Pentahydrat,die n(Cu) entspricht.
Bei der Umsetzung nach deiner RG wird pro Mol Cu ein Mol Produkt gebildet(das Produkt ist übrigens dieshttps://de.wikipedia.org/wiki/Tetraamminkupfersulfat ).
Vom Produkt über dessen molare Masse die Stoffmenge berechnen.
Verhältnis (Produkt/Edukt)'100 ist die prozentuale Ausbeute.

Fulvenus!
Fulvenus ist gerade online   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 28.08.2019, 21:11   #3   Druckbare Version zeigen
MrNoName  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 8
AW: Ausbeute Berechnung

Hallo Fulvenus,
danke für die Antowort aber ich kanns leider nicht nachvollziehen! Was ist mit n(Cu)?
Zitat:
.Über die molare Masse M für das Pentahydrat ergibt sich über n= m/M die Stoffmenge n an Kupfersulfat-Pentahydrat,die n(Cu) entspricht.
MrNoName ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.08.2019, 21:19   #4   Druckbare Version zeigen
Nobby Männlich
Mitglied
Beiträge: 15.236
AW: Ausbeute Berechnung

Es sollte n Kupfersulfat- Pentahydrat heißen, aber das ist auch gleich nCu in diesen Fall aber unwichtig.
__________________
Vena lausa moris pax drux bis totis
Nobby ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.08.2019, 12:35   #5   Druckbare Version zeigen
Fulvenus Männlich
Mitglied
Beiträge: 22.447
AW: Ausbeute Berechnung

Zitat:
Zitat von Nobby Beitrag anzeigen
aber das ist auch gleich nCu in diesen Fall,aber unwichtig.
Es sollte verdeutlichen,daß man hier eine 1:1-Stöchiometrie zwischen Edukt und Produkt hat.Wenn da ein mehrkerniger Cu-Komplex entstanden wäre,müßte man anders rechnen.
Ich komme hier übrigens auf 85,71 % Ausbeute.

Fulvenus!
Fulvenus ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 29.08.2019, 14:22   #6   Druckbare Version zeigen
MrNoName  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 8
AW: Ausbeute Berechnung

Danke an euch beide! @Fulvenus @Nobby

@Fulvenus ich komme nach deinem Ansatz auf 84,21%. weiß nicht, was ich da falsch mache!! und wie sollte man das berechnen, falls da ein mehrkerniger Cu-Komplex entstanden wäre?
MrNoName ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.08.2019, 14:44   #7   Druckbare Version zeigen
chemiewolf Männlich
Mitglied
Beiträge: 22.987
AW: Ausbeute Berechnung

Zitat:
Zitat von MrNoName Beitrag anzeigen
und wie sollte man das berechnen, falls da ein mehrkerniger Cu-Komplex entstanden wäre?
dann kann aus n mol z.B. n/2 mol 2-kerniger Komplex entstehen
__________________
The State Senate of Illinois yesterday abandoned its Committee on Efficiency and Economy for reasons of 'efficiency and economy'.
De Moines Tribune, 6 February 1955
chemiewolf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.08.2019, 16:58   #8   Druckbare Version zeigen
Fulvenus Männlich
Mitglied
Beiträge: 22.447
AW: Ausbeute Berechnung

Zitat:
Zitat von MrNoName Beitrag anzeigen
@Fulvenus ich komme nach deinem Ansatz auf 84,21%. weiß nicht, was ich da falsch mache!! und wie sollte man das berechnen,
Es werden 4,9 reines Edukt eingesetzt,was einer Stoffmenge von 19,6 mmol entspricht.
Die 4,12 g Produkt entsprechen 16,8 mmol .
Verhältnis 16,8 mmol/19,6 mmol ist 0,8571,das entspricht 85,71%.
Hast andere moalre Massen verwendet?
Dein Ergebniss ist schon dicht dran,vielleicht anders gerundet.

Fulvenus!
Fulvenus ist gerade online   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Stichworte
anorganiche chemie, ausbeute, ausbeuteberechnung, prozentuale ausbeute

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Berechnung der Ausbeute Caesarea92 Allgemeine Chemie 5 02.09.2014 22:35
Berechnung der Ausbeute Druidess Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen 11 23.07.2009 08:34
Ausbeute Berechnung KalleGrabowsky Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen 5 04.12.2008 12:54
Berechnung der maximalen Ausbeute Nixraffer Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen 12 06.04.2008 17:41
Ausbeute..BERECHNUNG Richard Marx Allgemeine Chemie 3 07.02.2006 09:57


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:08 Uhr.



Anzeige