Verfahrenstechnik und Technische Chemie
Buchtipp
Werkstoffführer Kunststoffe
W. Hellerich, G. Harsch, S. Haenle
54.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Verfahrenstechnik und Technische Chemie

Hinweise

Verfahrenstechnik und Technische Chemie Das Forum für die Chemie jenseits von Reagenzgläsern und Glaskolben. Hier können Probleme der Reaktionstechnik sowie der thermischen und mechanischen Stoffwandlungs- und Trennprozesse diskutiert werden.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 08.08.2019, 10:01   #1   Druckbare Version zeigen
Bartman Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 24
Lachen Filtration - mechanische Beständigkeit

Hallo Zusammen!

Dies ist zwar nur bedingt eine chemische Frage jedoch probiere ich mein Glück trotzdem. Momentan fahre ich Versuche zur Abtrennung von organischem Schlamm nach einer Fällung, mittels einer Kammerfilterpresse.

Problem: Flocken sind nicht ausreichend mechanisch Beständig

Bei Druckstößen werden sie durch das Filtertuch gedrückt.

Bisher probierte Lösungen:
- Zwei Filtertücher mit unterschiedlicher Maschenweite hintereinander
- anorganic im Filterkuchen durch pH-Wert Einstellung mittels Kalkmilch statt NaoH-Lsg.

Beide Lösungen haben euine duetliche Verbesserung gebracht allerdings fehlt noch das letztes Mü.

Hättet ihr noch eine letzte Idee, die mich zum ersehnten Erfolg bringt?

Liebe Grüße!
Bartman
Bartman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2019, 10:11   #2   Druckbare Version zeigen
Cyrion Männlich
Mitglied
Beiträge: 6.452
AW: Filtration - mechanische Beständigkeit

Abmindern der Druckstöße.

Wachsen die Partikel, wenn man sie altern lässt?
__________________
Philippus Theophrastus Aureolus Bombastus von Hohenheim: Allein die Dosis machts, daß ein Ding kein Gift sei.

Erfahrung: Wenn es so einfach wäre, hätte es schon längst jemand gemacht
Cyrion ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2019, 10:28   #3   Druckbare Version zeigen
Bartman Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 24
AW: Filtration - mechanische Beständigkeit

Hi!

Also die Druckstöße simuliere ich extra mit Druckluft, da ich davon ausgehe, dass wir sie im Prozess auch haben werden, wenn wir mit der Pumpe auf den Filter fahren.

Die zweite Frage beantworte ich mal so gut ich kann mir gerade nicht klar ist unter welchen Bedingungen.

- In Lösung wachsen die Flocken/Partikel nicht. Sie setzen sich gut ab und es gibt eine klare Trennschicht aber mehr nicht.

- Nass hat der Filterkuchen eine Schleimige Konsistenz mit recht hoher Restfeuchte - momentan noch nicht bestimmt

- Der getrocknete Filterkuchen ist eine Art Granulat - dies könnte man als wachsen der Partikel bezeichnen. Allerdings eben erst nach der Filtration und nach dem trocknen

ich hoffe ich habe die Frage korrekt beantwortet

LG!
Bartman ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 08.08.2019, 10:41   #4   Druckbare Version zeigen
Cyrion Männlich
Mitglied
Beiträge: 6.452
AW: Filtration - mechanische Beständigkeit

Die Fehlleistung wird durch die Druckstöße quantifiziert. Daher solltest Du Dir auch Gedanken dazu machen, diese Druckstöße zu reduzieren. Es bringt relativ wenig für tausende Eure (auch Zeit kostet) eine Entwicklung zu machen, wenn man durch einen 10 € - Baumarktartikel das Problem aus der Welt schaffen kann.
__________________
Philippus Theophrastus Aureolus Bombastus von Hohenheim: Allein die Dosis machts, daß ein Ding kein Gift sei.

Erfahrung: Wenn es so einfach wäre, hätte es schon längst jemand gemacht
Cyrion ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
FeS Filtration Bartman Analytik: Quali. und Quant. Analyse 0 13.05.2019 15:38
Filtration Peter97 Allgemeine Chemie 1 13.05.2013 20:00
Filtration ehemaliges Mitglied Verfahrenstechnik und Technische Chemie 5 05.02.2008 00:23
Mechanische Schwingungen Airzeenjanlee Physik 6 08.11.2005 16:56
mechanische Druckmessung zyp Verfahrenstechnik und Technische Chemie 2 18.07.2005 15:14


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:46 Uhr.



Anzeige