Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen
Buchtipp
Biomaterialien und Biomineralisation
M. Epple
19.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie > Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen

Hinweise

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 06.06.2007, 00:29   #1   Druckbare Version zeigen
Yelenosch  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 1
Essigsäure-Acetat-Puffer mit vorgegebenem pH Wert herstellen.

Hallo ihr lieben Chemiker,
es wäre toll, wenn ihr mir bei dieser Aufgabe ein wenig unter die Arme greifen könntet.
Wir sollen einen Acetat Puffer mit vorgegebenem pH wert (pH= 4) herstellen.
Hierfür soll ich 25 ml einer 1M Essigsäure nehmen und dann die Menge Natriumacetat abwiegen um am Ende einen 50 ml Puffer zu erhalten mit pH 4. Nun weiß ich, dass ich die Henderson Hasselbalch Gleichung nehmen muss, aber wie komme ich hiermit auf die Gramm Zahl von Natriumacetat?

Gegeben ist:

- 50 ml Pufferlösung (Gesamtvolumen)
- c (Essigsäure) 1M
- V (Essigsäure) 25ml
- Natriumacetat pK = 4,74
- M(Natriumacetat.3H2O) = 136 g/mol

Wie gehe ich nun mit diesen Angaben systematisch vor? (Ganz langsam Schritt für Schritt)
Welche Formel gibt es, bzw. wie formt man die um?


Für Eure Hilfe wäre ich Euch unendelich dankbar.

Freue mich auf die Zusammenarbeit, viele Grüße, Yelenosch
Yelenosch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.06.2007, 06:40   #2   Druckbare Version zeigen
Nobby Männlich
Mitglied
Beiträge: 14.171
AW: Essigsäure-Acetat-Puffer mit vorgegebenem pH Wert herstellen.

Stichwort Henderson Hasselbalch Gleichung. Wurde schon öfters hier behandelt.
__________________
Vena lausa moris pax drux bis totis
Nobby ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.06.2007, 11:03   #3   Druckbare Version zeigen
miez Männlich
Mitglied
Beiträge: 2.034
AW: Essigsäure-Acetat-Puffer mit vorgegebenem pH Wert herstellen.

1. Henderson-Hasselbalch-Gleichung aufschreiben
2. Daraus [Ac-/HAc] ausrechnen
3. [HAc] nach Verdünnung auf 50 mL = ?
4. => [Ac-] = ?
5. n(Ac-) = c*V
6. m = n*M
7. fertig
miez ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.03.2010, 11:08   #4   Druckbare Version zeigen
esather12 weiblich 
Mitglied
Beiträge: 51
AW: Essigsäure-Acetat-Puffer mit vorgegebenem pH Wert herstellen.

Hallo Liebe Chemiker,

bin auf diesen alten Thread hier gestoßen und hätte eine kurze Frage zur Anwendung der Henderson Hasselbalch Gleichung. In [A] setze ich die Konzentration des Natriumacetat ein, in [HA] die der Essigsäure. Soweit klar. Aber welcher pKs ist einzusetzen? Es wird hier einer angegeben, aber ist das der des Natriumacetat? der der Essigsäure? ein Mittelwert?

Wäre auch froh, wenn jemand ein paar Worte zum theoretischen Hintergund, also eine Art kurze ausformulierte Begründung tippen könnte...

Vielen Dank im Vorraus,

esather12
esather12 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.03.2010, 11:23   #5   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 61.236
AW: Essigsäure-Acetat-Puffer mit vorgegebenem pH Wert herstellen.

Der pKs-Wert der Essigsäure muss eingesetzt werden (4,75).

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.03.2010, 11:28   #6   Druckbare Version zeigen
esather12 weiblich 
Mitglied
Beiträge: 51
AW: Essigsäure-Acetat-Puffer mit vorgegebenem pH Wert herstellen.

Muss bei einem Puffersystem aus zwei verschiedenen Substanzen (also NICHT aus einer Säure und DEREN konjugierter Base) immer der pKs-Wert des Protonendonors eingesetzt werden?
esather12 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.03.2010, 20:52   #7   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.249
AW: Essigsäure-Acetat-Puffer mit vorgegebenem pH Wert herstellen.

Zitat:
Zitat von esather12 Beitrag anzeigen
also NICHT aus einer Säure und DEREN konjugierter Base
Kannst Du mir das erklären?
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.03.2010, 11:34   #8   Druckbare Version zeigen
esather12 weiblich 
Mitglied
Beiträge: 51
AW: Essigsäure-Acetat-Puffer mit vorgegebenem pH Wert herstellen.

naja, ich meine dass ein puffer aus zwei prinzipiell verschiedenen substanzen besteht und nicht nur aus einer. ich könnte ja auch nur einen verwenden, z.B. ne Histidin Lösung. Hat nen pKs im physiologschen bereich und liegt daher dort so etwa halb als Base und halb als konjugierte säure vor, oder? in dem fall setz ich logischerweise diesen pks in die henderson hasselbalch gleichung ein.

ich frag mich nun aber, welchen pks ich dort einsetze wenn ich mehrere verschiedene substanzen (mit verschiedenen pks) in meiner pufferlösung habe.
esather12 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.11.2010, 12:36   #9   Druckbare Version zeigen
Rick  
Mitglied
Beiträge: 28
AW: Essigsäure-Acetat-Puffer mit vorgegebenem pH Wert herstellen.

Bin grade auf dieses Thema gestoßen und sitz grade in der Uni und bereite für heute mein Praktikum vor, soweit so gut. Ich hab so gut wie die gleiche Aufgabe.

Ich hab noch Verständniss Schwierigkeiten bei den Schritten 2/3 u. 4.
Zu 2 : ist das nicht immer 1 bzw. was soll ich machen? o.O
Zu 3 : Was muss ich machen damit ich das Ergebniss für die Verdünnung auf 50ml erhalte?
Zu 4 : Was hat das zu heißen?

und wo krieg ich den mein n(Ac-) her ?

Ich bin komplett Verwirrt grade.

Würde mich über Antworten sehr freuen, obwohl das Thema warscheinlich schon jeden nervt und für den Großteil trivial ist.

MfG Rick
Rick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.11.2010, 12:54   #10   Druckbare Version zeigen
jag Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.065
AW: Essigsäure-Acetat-Puffer mit vorgegebenem pH Wert herstellen.

4 = 4,75 + log (A-)/(HA)

0,025L*1mol/L = 0,025mol HAC diese sollen sich in 50mL befinden -> 0,025mol
4 = 4,75 + log (A-)/0,025.

Auflösen und einsetzen. Oder: Ergibt ein Verhältnis von 0,178/1. Das entspricht bei 0,025mol HAC = 0,00445mol NaAc.

Vorgehen: Säure vorlegen, NaAc lösen und auf 50mL auffüllen.

Entscheidend ist immer das Molverhältnis. Die daraus folgenden Konzentrationen (Vrdünnungen) haben für den pH praktisch keinen Einfluß, aber für die Pufferkapazität.

Gruß

jag
__________________
Die Lösung auf alle Fragen ist "42".
Aus gegebenem Anlass: Alle Rechnungen überprüfen, da keine Gewähr. - Fragen bitte im Forum stellen.

Geändert von jag (23.11.2010 um 13:01 Uhr) Grund: Nennerfehler korrigiert (rot).
jag ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2016, 21:55   #11   Druckbare Version zeigen
icemankimi1991 Männlich
Mitglied
Beiträge: 134
Achtung Berechnung eines Essigsr.-Acetat-Puffers

Hallo,
auch ich muss dieses Thema noch mal aufgreifen...
Ich soll einen Essigsäure-Acetat-Puffer (1 M, pH 5,8) erstellen (100 mL). Wie gehe ich da vor? Und was heißt 1 M? Dass Essigsr. und Acetat 1 M sein sollen oder nur Essigsr.?
Durch Hasselbalch könne ich das Molverhältnis Ac/HAc errechnen, und dann? Das Verhältnis würde bei einem pKs von 4,75 lauten: 5,8=4,75+log(Ac/HAc)
--> 1,05=log(Ac/HAc) --> 11,22=Ac/HAc
Was muss ich dann machen und wie berücksichtige ich nun, diese Angabe "1 M" und dass ich ein Gesamtvolumen von 100 mL haben will? Was muss ich abwiegen an Acetat und wie viel Essigsäure brauch ich?

Wäre über Hilfe dankbar.
icemankimi1991 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.07.2016, 06:48   #12   Druckbare Version zeigen
Nobby Männlich
Mitglied
Beiträge: 14.171
AW: Berechnung eines Essigsr.-Acetat-Puffers

Zitat:
Zitat von icemankimi1991 Beitrag anzeigen
Hallo,
auch ich muss dieses Thema noch mal aufgreifen...
Ich soll einen Essigsäure-Acetat-Puffer (1 M, pH 5,8) erstellen (100 mL). Wie gehe ich da vor? Und was heißt 1 M? Dass Essigsr. und Acetat 1 M sein sollen oder nur Essigsr.?
Durch Hasselbalch könne ich das Molverhältnis Ac/HAc errechnen, und dann? Das Verhältnis würde bei einem pKs von 4,75 lauten: 5,8=4,75+log(Ac/HAc)
--> 1,05=log(Ac/HAc) --> 11,22=Ac/HAc
Was muss ich dann machen und wie berücksichtige ich nun, diese Angabe "1 M" und dass ich ein Gesamtvolumen von 100 mL haben will? Was muss ich abwiegen an Acetat und wie viel Essigsäure brauch ich?

Wäre über Hilfe dankbar.
Das 1 M = 1mol/l bezieht sich auf die Summe an Acetat. Also HAc + Ac- = 1 mol/l

11.22 = Ac-/HAc , 11.22 = (1 - HAc)/HAc = Ac-/(1-Ac-)

Nach HAc bzw. Ac- auflösen.
__________________
Vena lausa moris pax drux bis totis

Geändert von Nobby (22.07.2016 um 06:54 Uhr)
Nobby ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 22.07.2016, 08:19   #13   Druckbare Version zeigen
imalipusram  
Mitglied
Beiträge: 6.482
AW: Berechnung eines Essigsr.-Acetat-Puffers

Für die "Faulen": http://www.sigmaaldrich.com/life-science/core-bioreagents/biological-buffers/learning-center/buffer-reference-center.html#sodiumacetate
Konzentrationen und Mengen ggf per Dreisatz anpassen.
__________________
I solemnly swear that I'm up to no good!
伍佰 (WuBai - Run run run!) (ein Musikvideo mit dem Bambushaus und dem imalipusram unter den Statisten)
Noch ein nettes Video (nerdy, ein LIHA-Robot)
Und so gehts hier manchmal zu (sowas Ähnliches wie Fronleichnam, hier wird TuDiGong, dem Erdgott, tüchtig eingeheizt!) Oder so (auch ungeeignet für Gefahrstoffphobiker) und so und so.
imalipusram ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.07.2016, 02:17   #14   Druckbare Version zeigen
Thomas S Männlich
Mitglied
Beiträge: 2
Lachen

Hallo zusammen
Ich hatte eine Frage zum Herstellen von Puffern. Wenn ich einen Puffer herstelle nutze ich immer eine Mischung Säure und Base (Berechnung anhand der H.H. Gleichung). Nun habe ich vor wenigen Tagen den "buffer calculator", ein online Tool zum Berechnen von Puffern entdeckt. Hier wird aber immer nur auf die Zugabe von Säure ODER Base hingewiesen, nie eine Mischung von beidem. Und die Werte sind komplett unterschiedlich. Was ist nun richtig?

Hier ein Beispiel:
Tris 25 mM, pH 7.5 (1l)
H.H. Gleichung:
3,09 g Tris acid
0,65 g Tris base

Buffer calculator
http://www.biomol.net/en/tools/buffercalculator.htm
3,03 g Tris Base

Danke im voraus
Thomas S ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.07.2016, 03:44   #15   Druckbare Version zeigen
imalipusram  
Mitglied
Beiträge: 6.482
AW: Essigsäure-Acetat-Puffer mit vorgegebenem pH Wert herstellen.

Zitat:
Zitat von Thomas S Beitrag anzeigen
Tris acid
Halte ich für sehr unglücklich formuliert. Tris ist eine Base. Als saure Komponente wird idR Tris-HCl eingsetzt (die mit HCl neutralisierte Base), es gibt aber zB auch das Essigsäure-Salz zu kaufen (Tris-Acetat) und Tris-Schwefelsäure ist auch denkbar oder Tris-Phosphorsäure, die Letzteren sogar in 2 oder 3 Varianten

Wenn man die Angabe zB "100mM Tris-HCl -Puffer, pH 7.5" so interpretiert, daß die Molarität von Tris 100mM ist, kann man dann den pH schon mit HCl einstellen. Es gibt aber durchaus Zeitgenossen, die 100mM Tris-HCl vorlegen und dann NaOH reinkippen, bis der pH stimmt (und dann protokollieren, sie hätten 100mM Tris-HCl verwendet). Mag bei pH 7.5 noch einigermaßen gutgehen, aber bei pH 9 bekommst Du so eine ziemliche Salzlake.

Wenn Du das "alternative receipe" des Calculators anwendest, sollte Deine Berechnung rauskommen.
__________________
I solemnly swear that I'm up to no good!
伍佰 (WuBai - Run run run!) (ein Musikvideo mit dem Bambushaus und dem imalipusram unter den Statisten)
Noch ein nettes Video (nerdy, ein LIHA-Robot)
Und so gehts hier manchmal zu (sowas Ähnliches wie Fronleichnam, hier wird TuDiGong, dem Erdgott, tüchtig eingeheizt!) Oder so (auch ungeeignet für Gefahrstoffphobiker) und so und so.
imalipusram ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Essigsäure-Acetat-Puffer Poison Ivy Allgemeine Chemie 9 27.03.2011 19:34
pH-Wert Berechnung Pufferlösung & Essigsäure/Acetat-Puffer akina81 Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 3 13.07.2009 18:35
puffer mit vorgegebenem ph berechnen zesl Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 7 16.06.2009 19:42
Essigsäure/Acetat-Puffer kin1984 Anorganische Chemie 3 12.03.2007 23:29
Essigsäure/Acetat-Puffer Kin Ovanesov Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 6 27.04.2006 09:10


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:03 Uhr.



Anzeige