Physikalische Chemie
Buchtipp
Kurzlehrbuch Physikalische Chemie
P.W. Atkins
54.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Physikalische Chemie

Hinweise

Physikalische Chemie Ob Elektrochemie oder Quantenmechanik, das Feld der physikalischen Chemie ist weit! Hier könnt ihr Fragen von A wie Arrhenius-Gleichung bis Z wie Zeta-Potential stellen.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 19.04.2018, 22:28   #1   Druckbare Version zeigen
Marcus.K. Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 2
Sprudelwasser als Energieträger?

Ich hätte mal eine etwas spleenig Idee:
Angenommen ich würde eine Elektrode in ein Glas Wasser hängen und eine zweite in ein Glas Sprudelwasser .. würde ich eine Spannung messen können?
Und wenn ja... wie viel Strom könnte ich in einem Glas Wasser und einem Glas Sprudel "speichern"?
Marcus.K. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2018, 02:44   #2   Druckbare Version zeigen
imalipusram  
Mitglied
Beiträge: 6.337
AW: Sprudelwasser als Energieträger?

Luft ist ein guter Isolator!
__________________
I solemnly swear that I'm up to no good!
伍佰 (WuBai - Run run run!) (ein Musikvideo mit dem Bambushaus und dem imalipusram unter den Statisten)
Noch ein nettes Video (nerdy, ein LIHA-Robot)
Und so gehts hier manchmal zu (sowas Ähnliches wie Fronleichnam, hier wird TuDiGong, dem Erdgott, tüchtig eingeheizt!) Oder so (auch ungeeignet für Gefahrstoffphobiker) und so und so.
imalipusram ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2018, 06:14   #3   Druckbare Version zeigen
Marcus.K. Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 2
AW: Sprudelwasser als Energieträger?

Verstehe - ich müsste also beide Wasser "zusammen" bringen - ohne dass sie sich schon mal vermischen - mit einer Membran oder so?
Gibt es so etwas?
Marcus.K. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2018, 08:02   #4   Druckbare Version zeigen
chemiewolf Männlich
Mitglied
Beiträge: 21.338
AW: Sprudelwasser als Energieträger?

ich glaube, imalipusram meinte, dass du die beiden Elektroden auch verbinden musst.
__________________
The State Senate of Illinois yesterday abandoned its Committee on Efficiency and Economy for reasons of 'efficiency and economy'.
De Moines Tribune, 6 February 1955
einfach mal eine Fanta trinken
chemiewolf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2018, 09:14   #5   Druckbare Version zeigen
Cyrion Männlich
Mitglied
Beiträge: 5.331
AW: Sprudelwasser als Energieträger?

Vorausgesetzt, Du würdest eine (ideale) Messvorrichtung nehmen, dann solltest Du eine - auch von den verwendeten Materialien abhängige - Spannung messen.

Wenn Du das Energieträger nutzen willst: Diese Spannung wird Dir beim "geringsten" Stromfluss zusammenbrechen.
__________________
Philippus Theophrastus Aureolus Bombastus von Hohenheim: Allein die Dosis machts, daß ein Ding kein Gift sei.

Erfahrung: Wenn es so einfach wäre, hätte es schon längst jemand gemacht
Cyrion ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2018, 16:17   #6   Druckbare Version zeigen
imalipusram  
Mitglied
Beiträge: 6.337
AW: Sprudelwasser als Energieträger?

Zitat:
Zitat von chemiewolf Beitrag anzeigen
ich glaube, imalipusram meinte, dass du die beiden Elektroden auch verbinden musst.
Jein. Natürlich will man mit der Zelle eine Last betreiben. Man muß aber auch die beiden Halbzellen elektrisch leitend verbinden, damit sich das Elektrodenpotential bilden kann. Mit einer selektiv permeablen Membran, was Marcus schon vorgeschlagen hat, oder mit einer Salzbrücke zB.
__________________
I solemnly swear that I'm up to no good!
伍佰 (WuBai - Run run run!) (ein Musikvideo mit dem Bambushaus und dem imalipusram unter den Statisten)
Noch ein nettes Video (nerdy, ein LIHA-Robot)
Und so gehts hier manchmal zu (sowas Ähnliches wie Fronleichnam, hier wird TuDiGong, dem Erdgott, tüchtig eingeheizt!) Oder so (auch ungeeignet für Gefahrstoffphobiker) und so und so.
imalipusram ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 20.04.2018, 17:15   #7   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 61.203
AW: Sprudelwasser als Energieträger?

An was für Elektroden denkst Du?

Mit inerten Elektroden sehe ich hier keine Erfolgsaussicht.
Mit Elektroden aus unterschiedlichen Metallen wird eine Spannung messbar sein.
SEHR brauchbar wird das Ergebnis wohl nicht sein.

UND: was verstehst Du unter "Sprudelwasser" und unter "Strom speichern"?

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
ATP als Energieträger Sycramore Organische Chemie 2 22.11.2010 15:11
Sprudelwasser und gelöste Ionen DaOneAndOnlyHulk Allgemeine Chemie 7 04.11.2009 22:41
Sprudelwasser mit Salzlösung versetzen DaOneAndOnlyHulk Anorganische Chemie 2 04.11.2009 14:54
Sprudelwasser ehemaliges Mitglied Lebensmittel- & Haushaltschemie 1 03.03.2005 12:45
Wie entsteht Sprudelwasser? *Happy* Allgemeine Chemie 9 10.02.2003 21:08


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:41 Uhr.



Anzeige