Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen
Buchtipp
Nanotechnology
M. Köhler, W. Fritzsche
119.00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie > Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen

Hinweise

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 03.04.2018, 10:39   #16   Druckbare Version zeigen
heinrich123  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 10
AW: Gase neutralisieren?

Zitat:
Zitat von cg Beitrag anzeigen
Hi heinrich123,

es sind mit Sicherheit keine sauren Gase, sondern, wenn überhaupt, saure Aerosole, die da in der Speiseröhre aufsteigen. Vielleicht kommt die durch den pförtner durchgelassene Magensäure mit Pepsin auch nur im Liegen durch Fließen und Diffundieren in den Rachenraum. Da würde ich probieren ob schlafen mit erhöhtem Oberkörper etwas bewirkt. Ich bezweifle, ob eingeatmete schwach alkalische Aerosole etwas ausrichten können, denn sie gelangen doch gar nicht bis in den Kehlkopf. Da müsste man sie hinleiten, wenn sie was bewirken sollen.

Freundliche Grüße
cg
Ja es kann gut sein dass es saure Aresole sind. Hier kenne ich mich nicht so gut aus. Im Ruhemodus wenn der Muskel sich entspannt tritt es auf. Hochliegen bringt ein wenig, ca 5-10%. Die alkalischen Aerosole kommen ja aauf die Schleimhaut und könnten durch den feuchten Nebel so auch an die unteren Kehlkopfstellen in der Speiseröhre gelangen. Beim Eimatmen gelangen sie auf jeden Fall aber in die Bronchien, dort ist mein Problem am auch Grössten...
heinrich123 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 03.04.2018, 11:28   #17   Druckbare Version zeigen
cg Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.087
AW: Gase neutralisieren?

Hi heinrich123,

Aerosole sind wie Nebel - feinsten Tröpfchen von Flüssigkei, die durch die Luftströmung transportiert werden.
Gut, wenn die Wirkung auf die Bronchien, das Hauptproblem ist, kann ich mir vorstellen, dass die Inhalation von Natronlösung helfen könnte. Die Frage ist, wie feststellen, welche Konzentration richtig ist.
Andererseits würde ich probieren, das Übel an der Wurzel zu packen: Vor dem Schlafengehen und bei jedem nächtlichen Aufwachen einen Löffel frisch bereiteten zähen Brei aus Magnesia oder Calciumcarbonat und Stärkepulver schlucken, in der Hoffnung, das davon was an der Speiseröhrenwand kleben bleibt und die aufsteigende Säure neutralisiert.
In Japan gibt es einen speziellen Reis, der gekocht so gut haftet, dass Leute, die davon beim Essen was in die Luftröhre bekommen, daran ersticken. Bei Dir sollte das die Speiseröhre beschichten.

Freundliche Grüße
cg
cg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2018, 18:22   #18   Druckbare Version zeigen
kaliumcyanid Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.911
AW: Gase neutralisieren?

Zum Vernebeln geeignete Kochsalzlösung schadet sicherlich nicht.

Versuchsaufbauten, die physiologische Verhältnisse verlässlich wiedergeben, sind kompliziert. Irgendwelche sauer reagierenden Gase (der pH-Wert ist nur für wässrige Lösungen definiert) von A nach B zu leiten und dann daraus Schlussfolgerungen für eine Therapie zu ziehen... ich weiß ja nicht. Da muss man schon wissen, was man tut.
kaliumcyanid ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.04.2018, 05:50   #19   Druckbare Version zeigen
Tiefflieger Männlich
Moderator
Beiträge: 5.496
AW: Gase neutralisieren?

Zitat:
Zitat von cg Beitrag anzeigen
...In Japan gibt es einen speziellen Reis, der gekocht so gut haftet, dass Leute, die davon beim Essen was in die Luftröhre bekommen, daran ersticken. Bei Dir sollte das die Speiseröhre beschichten.
...
Die Japaner, die an Mochis ersticken sind in der Regel >65 Jahre alt und haben die Mochis nicht ordentlich gekaut oder gar als ganzes Stück versucht zu verspeisen. Zur Beschichtung der Speiseröhre taugen sie aber nicht dazu sind sie viel zu fest.

Ich würde, neben der Schlafposition, die Ernährung anpassen. 4 Stunden vor der Nachtruhe keine Mahlzeiten mehr. Bei Getränken solche ohne oder mit wenig Kohlensäure und auch nicht in zu großen Mengen. Alkohol und Fruchtsäfte weglassen, ebenso fette und scharfe Speisen. Salat und Gemüse auch nur in geringen Mengen, möglichst nicht am Abend.
__________________
Vernünftig ist, dass die politischen Spitzen, wenn sie miteinander sprechen, darüber sprechen, wie mit der Sache umzugehen ist, wie ernst Vorwürfe zu nehmen sind und wie man damit umgeht, Vorwürfe zu besprechen, zu klären, zu verifizieren oder aus der Welt zu schaffen. (2013 Regierungssprecher Seibert)
Tiefflieger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.04.2018, 07:13   #20   Druckbare Version zeigen
cg Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.087
AW: Gase neutralisieren?

Hi Tiefflieger,

klar geht das nicht mit den festen mochis, aber die überaus klebrige Substanz wäre in der richtigen Konzentration vielleicht schon geeignet, die Speiseröhre zu beschichten. Die Frage ist, wie lange der Brei da hält.

Freundliche Grüße
cg
cg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.04.2018, 20:39   #21   Druckbare Version zeigen
heinrich123  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 10
AW: Gase neutralisieren?

Hallo und danke für die Tipps!
Die Ernährungsumstellung ist auch wohl das einzige was ich machen kann.
Die Klebereistechnik ist schon interessant, aber ich fürchte selbst wenn ein paar Reiskörner temporär an der Speiseröhre haften sollten, wird das keinen allzugrossen Effekt auf die sauren Aerosole haben.

Ich werde es einfach mit der Kochsalzverneblung versuchen.

Von der Logik her müsste das schon was bringen. Denn angenommen die sauren Aerosole aus dem Magen haben in etwa die selbe Grösse wie die Aerosole aus der Kochsalzlösung. Dann müssten die doch durch die Gasmischung bei Aufeinandertreffen zusammen mit dem Feuchtigkeitsgehalt der Kochsalzlösung evtl schon einen Effekt haben. Ich würde sowas wirklich gerne mal als Versuch aufbauen und in einem Reagenzglas testen. Man müsste ja "nur" saure Gase und den Nebel aus einer Kochsalzlösung zusammenführen. Anhand der PH Metrie Sonde könnte man schon herausfinden ob das Gemisch am Ende dann einen höheren PH Wert aufweist, als vor dem Aufeinandertreffen. Technisch wäre es auch umsetzbar, also zumindest kann ich mit einem Vernebler schonmal eine alkalische Kochsalzlösung in ein Röhrchen leiten. Das ist kein Problem. Die Frage ist wie erzeuge ich am besten ein mit Gas mit einem PH Wert von 5, das in etwa das dem der Magensäure entspricht? Und wenn das Gas nicht sauer ist, sondern die Aerosole, wie könnte ich das realistisch simmulieren?

Der Versuch würde mich irgendwie schon sehr interessieren, auch um herauszufinden, wie hoch die Konzentration sein müsste um etwas am PH Wert ändern zu können.
heinrich123 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.04.2018, 22:11   #22   Druckbare Version zeigen
cg Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.087
AW: Gase neutralisieren?

Mit Kochsalznebel wirst Du nichts erreichen. Vernebele Natronlösung, das neutralisiert die Säure.

Im Versuch kannst Du 0,00001 %ige Salzsäure vernebeln.
cg ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Gase (ideale Gase, Gasgesetze) Lawrencium Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen 3 04.12.2012 15:04
Neutralisieren friendy Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 7 12.12.2010 19:29
PH 3,1 von x Lsg neutralisieren ChemicalMA Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 1 26.03.2010 19:27
HCl neutralisieren Sunflower1810 Anorganische Chemie 4 07.11.2006 17:42
Neutralisieren ehemaliges Mitglied Allgemeine Chemie 6 13.05.2004 12:48


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:00 Uhr.



Anzeige