Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen
Buchtipp
Metallorganische Chemie
N. Krause
32.00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie > Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen

Hinweise

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 02.04.2018, 09:51   #1   Druckbare Version zeigen
SweetPoison Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 7
Bestimmung nebeneinander vorliegender Mg/Zn-Ionen

Servus,

ich hab folgenden Versuch durchgeführt:

Eine Mg/Zn- Lösung unbekannter Konzentration wird in einen 100 ml Messkolben überführt und bis zu der Markierung mit deion. Wasser aufgefüllt. Nun habe ich 20 ml dieser Probe in ein Erlenmeyerkolben gegeben und auf 100 ml verdünnt. Dazu wurde 5 ml Acetatpuffer pH=5,6 sowie eine Spatelspitze Xylenorange Verreibung dazugegeben. Anschließend titrierte ich mit 0,1 M Triplex - III Lösung. Bis zum Farbumschlag hab ich 8,225 ml dazugegeben.

In einer weiteren Titration hab ich auch eine 20 ml Probe aus dem 100 ml Messkolben entnommen und auf 100 ml verdünnt, jedoch anschließend mit 2 ml 25 %-ige Ammoniaklösung und eine Indikatorpuffertablette hinzugegeben. Bis zum Farbumschlag wurden 14,25 ml 0,1 M Triplex - III Lösung verbraucht.

Nun soll ich den den Mg/Zn Gehalt der Lösung (100 ml Messkolben) herausfinden.

Wie gehe ich bei solchen Aufgaben vor ?

Vielen Dank schon mal im Voraus

MfG
SweetPoison ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2018, 10:21   #2   Druckbare Version zeigen
chemiewolf Männlich
Mitglied
Beiträge: 20.934
AW: Bestimmung nebeneinander vorliegender Mg/Zn-Ionen

Zitat:
Zitat von SweetPoison Beitrag anzeigen
Wie gehe ich bei solchen Aufgaben vor ?
wie ist denn dein eigener Ansatz zur Lösung?
__________________
The State Senate of Illinois yesterday abandoned its Committee on Efficiency and Economy for reasons of 'efficiency and economy'.
De Moines Tribune, 6 February 1955
einfach mal eine Fanta trinken
chemiewolf ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2018, 10:47   #3   Druckbare Version zeigen
SweetPoison Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 7
AW: Bestimmung nebeneinander vorliegender Mg/Zn-Ionen

Ich würde zunächst einmal folgendermaßen die Konzentration der beiden Ionen zusammen berechnen, sprich den Summenwert für beide Ionen.
c(Mg + Zn)= [c(EDTA "Triplex-III Lösung")*V(EDTA)]/V(Mg/Zn -Lösung)
= (o,1 mol/l *0,01425 l)/0,02 l
= 0,07125 mol/l
Ist des soweit richtig ?
Nun weis ich eben nicht wie ich vorgehen muss um eine der Ionen einzeln zu bestimmen, um dann aus der Differenz aufdas andere Ion zuschließen.

MfG
SweetPoison ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2018, 11:44   #4   Druckbare Version zeigen
jag Männlich
Mitglied
Beiträge: 17.858
AW: Bestimmung nebeneinander vorliegender Mg/Zn-Ionen

Die erste Titration erfaßt nur Zink. Die zweite beides.

Gruß

jag
__________________
Die Lösung auf alle Fragen ist "42".
Aus gegebenem Anlass: Alle Rechnungen überprüfen, da keine Gewähr. - Fragen bitte im Forum stellen.
jag ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2018, 12:09   #5   Druckbare Version zeigen
SweetPoison Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 7
AW: Bestimmung nebeneinander vorliegender Mg/Zn-Ionen

Und wie kann ich mit den Informationen aus der ersten Titration den Zn Gehalt bestimmen ?

MfG
SweetPoison ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 02.04.2018, 12:12   #6   Druckbare Version zeigen
jag Männlich
Mitglied
Beiträge: 17.858
AW: Bestimmung nebeneinander vorliegender Mg/Zn-Ionen

V(Zn)-V(Gesamt)=V(Mg).

Gruß

jag
__________________
Die Lösung auf alle Fragen ist "42".
Aus gegebenem Anlass: Alle Rechnungen überprüfen, da keine Gewähr. - Fragen bitte im Forum stellen.
jag ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2018, 13:11   #7   Druckbare Version zeigen
SweetPoison Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 7
AW: Bestimmung nebeneinander vorliegender Mg/Zn-Ionen

Vielen Dank schonmal,jedoch weis ich erst gar nicht wie Ich mit den Informationen aus der "Zn -Titration" auf den Zn Gehalt schließen kann. Ich habe ja nur den PH Wert und die Menge an EDTA gegeben.

MfG
SweetPoison ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2018, 14:04   #8   Druckbare Version zeigen
Ryan21 Männlich
Mitglied
Beiträge: 3.033
AW: Bestimmung nebeneinander vorliegender Mg/Zn-Ionen

Zitat:
Zitat von SweetPoison Beitrag anzeigen
Ich habe ja nur den PH Wert und die Menge an EDTA gegeben.
Zink bildet mit dem Indikator einen farbigen Komplex. Gibst du EDTA hinzu, zerstörst du den Indikator-Zink-Komplex durch die Bildung des Zn-EDTA-Komplexes (-> Farbumschlag).
EDTA reagiert mit Zink 1:1. Also bekommst du über die SToffmenge des hinzugegebenen EDTA die Stoffmenge an Zink.

LG Ryan
Ryan21 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2018, 14:29   #9   Druckbare Version zeigen
SweetPoison Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 7
AW: Bestimmung nebeneinander vorliegender Mg/Zn-Ionen

Ok vielen Dank, jetzt weis ich wie ich des Rechnen muss.

MfG
SweetPoison ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2018, 14:49   #10   Druckbare Version zeigen
SweetPoison Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 7
AW: Bestimmung nebeneinander vorliegender Mg/Zn-Ionen

Zitat:
Zitat von SweetPoison Beitrag anzeigen
Ich würde zunächst einmal folgendermaßen die Konzentration der beiden Ionen zusammen berechnen, sprich den Summenwert für beide Ionen.
c(Mg + Zn)= [c(EDTA "Triplex-III Lösung")*V(EDTA)]/V(Mg/Zn -Lösung)
= (o,1 mol/l *0,01425 l)/0,02 l
= 0,07125 mol/l
Ist des soweit richtig ?
Nun weis ich eben nicht wie ich vorgehen muss um eine der Ionen einzeln zu bestimmen, um dann aus der Differenz aufdas andere Ion zuschließen.

MfG
Noch eine letzte kurze Frage
Der oben aufgeführte Rechenschritt passt so / führt zum Ziel,oder ?

MfG
SweetPoison ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Stichworte
titration

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Quantitative Bestimmung von Kupfer und Chrom/Chromat nebeneinander deep.blue Analytik: Quali. und Quant. Analyse 3 26.04.2012 11:27
Komplexometrische Bestimmung von Mg und Ca nebeneinander Pusteblume18 Analytik: Quali. und Quant. Analyse 12 20.10.2010 07:40
Bestimmung von Alkali-tetraborat, -carbonat und -hydrogencarbonat nebeneinander durch acidimetrische und alkalimetrisehe Titration mit potentiometrischer Indikation simmi77 Anorganische Chemie 3 13.11.2009 11:52
Seltenerden und Erdalkalien Bestimmung nebeneinander TTFA Analytik: Quali. und Quant. Analyse 7 09.06.2006 11:13
Bestimmung von starken Säuren nebeneinander Curie Analytik: Instrumentelle Verfahren 14 24.04.2003 22:28


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:00 Uhr.



Anzeige