Physikalische Chemie
Buchtipp
Vakuumphysik
C. Edelmann
71,50 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Physikalische Chemie

Hinweise

Physikalische Chemie Ob Elektrochemie oder Quantenmechanik, das Feld der physikalischen Chemie ist weit! Hier könnt ihr Fragen von A wie Arrhenius-Gleichung bis Z wie Zeta-Potential stellen.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.05.2018, 21:23   #1   Druckbare Version zeigen
Martin Donges Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 1
NMR: Herleitung der magn. dipol-dipol Wechselwirkung

Hallo liebe Chemie Online User,

Ich hätte eine Frage zum folgendem Schritt, den ich nicht verstehe:

Es geht um die Wechselwirkung zweier Dipole, aber meine Problem ist eher mathematischer Unzulänglichkeit.

Es geht um zwei dipole in einem Magnetfeld (NMR), siehe Anhang. Lann mir bitte jemand erklären wo der Faktor cos2
\theta herkommt?

Ich wäre sehr dankbar für eure Hilfe.
Martin
Angehängte Grafiken
Dateityp: png Screenshot 2018-05-13 21.15.38.png (24,9 KB, 6x aufgerufen)
Dateityp: png Screenshot 2018-05-13 21.20.09.png (14,4 KB, 3x aufgerufen)
Martin Donges ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 14.05.2018, 00:09   #2   Druckbare Version zeigen
NapalmDeath Männlich
Mitglied
Beiträge: 107
AW: NMR: Herleitung der magn. dipol-dipol Wechselwirkung

Hi Martin Donges,

schau dir am besten dazu mal diese Grafik an:



Hier sind die Feldlinien des Moments I dargestellt und ein anderes Moment S, dass sich in einem gewissen Abstand von I befindet. Wenn du dir nun vorstellst, dass du den Winkel theta variierst, dann verändert sich auch das Magnetfeld, welches vom Moment S aus wahrgenommen wird. Daher kommt dieser winkelabhängige Term.

Falls es dir um die genaue mathematische Herleitung geht, dann empfehle ich dir das Buch "Introduction to solid state NMR spectroscopy" von Melinda Duer. Soweit ich mich erinnern kann wird das dort ziemlich ausführlich erläutert.

LG,
Nico
NapalmDeath ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.05.2018, 08:25   #3   Druckbare Version zeigen
Irlanur Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.380
AW: NMR: Herleitung der magn. dipol-dipol Wechselwirkung

Die {\cos^2} Abhängigkeit kommt von der Projektion auf den r-vektor. Das ganze gilt ja nur wenn beide dipolvektoren in die selbe (oder entgegengesetzte) Richtung schauen. Falls es immer noch unklar ist am besten mal die Definition des Skalarprodukts nachschauen.
Irlanur ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Stichworte
nmr:dipolare kopplung

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Welche dieser Moleküle besitzen Dipol-Dipol Wechselwirkung? Martini84 Allgemeine Chemie 3 29.02.2016 17:42
Wasserstoffbrückenbindung, Dipol-Dipol Wechselwirkung, Van - der - Waals Wechselwirkung Lilly123 Allgemeine Chemie 9 03.07.2013 19:25
Unter welchen Voraussetzungen sind Dipol-Dipol-Bindungen/Kräfte am stärksten? 500hans500 Allgemeine Chemie 5 03.01.2013 16:52
Dipol/Dipol und Dipol/Ionen Wechselwirkungen DecisionX Analytik: Quali. und Quant. Analyse 3 14.12.2010 09:20
Dipol-Dipol-Wechselwirkung MartinMartin Allgemeine Chemie 2 24.06.2010 10:01


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:24 Uhr.



Anzeige