Physikalische Chemie
Buchtipp
Statistische Thermodynamik
W. Göpel, H.-D. Wiemhöfer
42.00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Physikalische Chemie

Hinweise

Physikalische Chemie Ob Elektrochemie oder Quantenmechanik, das Feld der physikalischen Chemie ist weit! Hier könnt ihr Fragen von A wie Arrhenius-Gleichung bis Z wie Zeta-Potential stellen.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 04.05.2018, 10:48   #1   Druckbare Version zeigen
montan09 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 2
Wärmelehre und Entropieänderung

Hallo,

ich bin neu hier und auf der Suche nach einer Lösung meines letzten Prüfungsbeispieles auf der Uni, ich hoffe ihr könnt mir Helfen das Beispiel nachträglich richtig zu lösen:

"Das Wasser in einer Pfütze habe eine Temperatur von 0°C. Durch Verdunstung wird der
Pfütze Wärme entzogen. a) Wie viel Prozent des Wassers muss verdunsten um die Pfütze
vollständig gefrieren zu lassen? b) Wie groß ist die Entropieänderung des verdunsteten Anteils des Wassers wenn ursprünglich 1.3 Liter Wasser in der Pfütze waren? Die Schmelzwärme des Wassers beträgt λS=333.5 kJ/kg, die Verdunstungswärme λV= 2500 kJ/kg."

Ich danke euch im Voraus und hoffe dieses Thema danach zu verstehen
montan09 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 04.05.2018, 17:52   #2   Druckbare Version zeigen
no_body  
Mitglied
Beiträge: 590
AW: Wärmelehre und Entropieänderung

Die Masse X an Wasser verdunstet, um den Rest, Anfangsmasse-X, zu gefrieren. Die Verdunstungswärme, die bei Verdunstung von X Wasser entsteht ist vom Betrage her gleich groß wie der Schmelzwärme des nichtverdunsteten Restwassers.

Und bei b) geht es um die Entropieänderung bei Phasenübergang. Wärme und Temperatur sind aus a) bekannt.
__________________
Meine Beiträge sind wie Gold - selten und kostbar.
no_body ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.05.2018, 18:18   #3   Druckbare Version zeigen
montan09 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 2
AW: Wärmelehre und Entropieänderung

Danke für die Antwort aber wie komme ich auf diese Masse x?

Q1 = Masse(Wasser) * λV
Q2 = Masse X *
λS (so in der Richtung?)


Leider kann ich dieses Beispiel wirklich nicht lösen, Entropieänderung ist dann kein Problem...
montan09 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.05.2018, 19:48   #4   Druckbare Version zeigen
no_body  
Mitglied
Beiträge: 590
AW: Wärmelehre und Entropieänderung

Q1 = X * LV
Q2 = (m0 - X) * LS

Q1 = Q2

wobei X/m0 auszurechnen ist.
__________________
Meine Beiträge sind wie Gold - selten und kostbar.
no_body ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Stichworte
entropie, wärmelehre

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wärmelehre Vitalik2 Physik 10 08.04.2010 08:42
Wärmelehre ehemaliges Mitglied Physik 9 15.05.2008 21:21
Wärmelehre Maximus007 Physik 24 12.05.2008 11:15
Wärmelehre bine22 Physik 0 19.03.2007 20:14
Wärmelehre ehemaliges Mitglied Physik 2 08.03.2001 15:14


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:21 Uhr.



Anzeige