Physikalische Chemie
Buchtipp
Kurzlehrbuch Physikalische Chemie
P.W. Atkins
54.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Physikalische Chemie

Hinweise

Physikalische Chemie Ob Elektrochemie oder Quantenmechanik, das Feld der physikalischen Chemie ist weit! Hier könnt ihr Fragen von A wie Arrhenius-Gleichung bis Z wie Zeta-Potential stellen.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 24.04.2018, 11:27   #1   Druckbare Version zeigen
KUCKFATHA Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 101
PbO2 Oxidationsmittel

Hi wieso ist PbO2 ein gutes Oxidationsmittel. Der Prof sagte etwas, dass aufgrund der vielen anderen Schälen also z.b. Die 4 f schale die effektive Kernladung schlechter abgeschirmt wird und somit die effektive Kernladung Recht groß ist. Und dann meinte er das das Blei dann kein Bock hat Elektronen abzugeben. Aber das macht doch gar kein Sinn dann warum sollte es dann zu Pb2+ werden. Es hat ja nur kein Bestreben Elektronen abzugeben . Kann mir jemand helfen
KUCKFATHA ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.04.2018, 12:02   #2   Druckbare Version zeigen
Cyrion Männlich
Mitglied
Beiträge: 5.495
AW: PbO2 Oxidationsmittel

Zum einen: eine etwas mehr fachlich orientierte Sprache wäre für Dich hilfreich. Zumindest, wenn Du bei einer Prüfung etc. verstanden werden willst.

Zur Stabilität von Pb(II) und Pb(IV): Der trend in allen Hauptgruppen ist derart, dass die Stabilität der maximalen positiven Oxidationsstufe im Vergleich zur zweifach weniger oxidierten Oxidationsstufe von oben nach unten abnimmt. Wenn Du Dir die Enregieniveaus und die Differenzen der Niveaus mal anschaust, dann ist das mit der besetzten s-Schale jetzt nicht so weit hergeholt.

Oxide haben ein stark pH-Abhängiges Redox-Potential. Hier mal ein Beispiel für die Reduktion von Braunstein zu Mn(II):

MnO2 + 2 H2O + 2 e- -> Mn2+ + 4 OH-

Wenn hier also durch Säure das OH- abgefangen wird, verschiebt sich das Gleichgewicht stark zum Mn(II). Je geringer die Ladung des Metallatoms, desto größer die Tendenz als Metallion in Lösung zu gehen und nicht als komplexes Ion aufzutreten.
__________________
Philippus Theophrastus Aureolus Bombastus von Hohenheim: Allein die Dosis machts, daß ein Ding kein Gift sei.

Erfahrung: Wenn es so einfach wäre, hätte es schon längst jemand gemacht
Cyrion ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 24.04.2018, 12:04   #3   Druckbare Version zeigen
Fulvenus Männlich
Mitglied
Beiträge: 21.046
AW: PbO2 Oxidationsmittel

Du solltest dich bei der Stabilität von verschiedenen Oxidationsstufen eines Elements mal hiermit beschäftigen:https://de.wikipedia.org/wiki/Effekt_des_inerten_Elektronenpaares .
Beim Blei ist die Oxidationsstufe Pb(IV) deutlich weniger stabil als Pb(II).
Daher kann Bleidioxid als starkes Oxidationsmittel z.B. Chlroid zu Chlor oxidieren,wird dabei selbst zum Blei(II) reduziert.
Es gibt auch einen Mangan-Nachweis,wo Mn(II) mittels PbO2/konz. HNO3 zum Permanganat oxidiert wird.

Fulvenus!
Fulvenus ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Oxidation von Pb2+ zu PbO2 AcidBurned Anorganische Chemie 3 30.01.2018 13:52
PbO2 und Salpetersäure orestilla Anorganische Chemie 3 27.01.2009 11:32
Pb2+/PbO2 quantitativ ru3di Analytik: Quali. und Quant. Analyse 1 12.08.2006 00:02
Bestimmung von PbO2 beamy Anorganische Chemie 3 20.05.2005 19:28
Reduktion von PbO2 ehemaliges Mitglied Analytik: Instrumentelle Verfahren 3 30.09.2002 09:57


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:58 Uhr.



Anzeige