Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen
Buchtipp
Anorganische Chemie
A.F. Holleman, E. Wiberg, N. Wiberg
79,95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie > Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen

Hinweise

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 24.03.2014, 13:54   #1   Druckbare Version zeigen
Kallino Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 2.137
Titration Zink und EDTA

Hallo liebe Forenmitglieder,

70ml einer 0,025 M Zinklösung werden mit x M EDTA (Faktor: 1,109) titriert. Bis zum Äquivalenzpunkt benötigen Sie 45 ml. Berechnen Sie die Konzentration der verwendeten EDTA Maßlösung.

n(Zn) = 0,025 mol/l * 0,07 l = 1,75*10-3 mol

Ist jetzt n(Zn) = n(EDTA) ?

Also gehe ich dann so weiter vor?

c(EDTA) = 1,75*10-3 mol / 0,045 l * 1,109 = 0,0431 ?

Bin mir leider nicht sicher und bin über jede Hilfe sehr dankbar.

MfG Kallino
Kallino ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2014, 14:51   #2   Druckbare Version zeigen
Reisbaellchen Männlich
Mitglied
Beiträge: 312
AW: Titration Zink und EDTA

Also auf das Ergebnis komme ich auch, wobei ich es umständlicher und mit ein paar Vermutungen gerechnet habe!
Reisbaellchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2014, 15:15   #3   Druckbare Version zeigen
Kallino Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 2.137
AW: Titration Zink und EDTA

Okay, vielen Dank. Laut Lösung sollen allerdings 0,0351 mol/l rauskommen.

Dann soll ich noch die Strukturformel von EDTA bei pH 12 zeichnen. Wie hat diese denn auszusehen? Verändert sich da was?

MfG Kallino
Kallino ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2014, 15:18   #4   Druckbare Version zeigen
chemagie Männlich
Mitglied
Beiträge: 5.221
AW: Titration Zink und EDTA

Deprotoniert bei diesem pH-Wert. Y4-
__________________
Gruß
Frank

13.09.2014: 4 Personen haben Geburtstag!
chemagie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2014, 15:23   #5   Druckbare Version zeigen
chemagie Männlich
Mitglied
Beiträge: 5.221
AW: Titration Zink und EDTA

Zitat:
Zitat von Kallino Beitrag anzeigen
0,0351 mol/l rauskommen.
n(Zn) = n(EDTA)
c*V = c*f*V
0,025*0,07 = c*1,109*0,045
c = 0,0350666 mol/L

Du sagtest, dass mit dem Faktor, wäre klar!
__________________
Gruß
Frank

13.09.2014: 4 Personen haben Geburtstag!
chemagie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2014, 15:23   #6   Druckbare Version zeigen
Nobby Männlich
Mitglied
Beiträge: 13.947
AW: Titration Zink und EDTA

Zitat:
Zitat von Kallino Beitrag anzeigen
Okay, vielen Dank. Laut Lösung sollen allerdings 0,0351 mol/l rauskommen.

Dann soll ich noch die Strukturformel von EDTA bei pH 12 zeichnen. Wie hat diese denn auszusehen? Verändert sich da was?

MfG Kallino
Taschenrechnerfehler: der titer wird auch dividiert oder Klammer setzen.
__________________
Vena lausa moris pax drux bis totis
Nobby ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2014, 16:10   #7   Druckbare Version zeigen
Kallino Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 2.137
AW: Titration Zink und EDTA

Ja, den Faktor habe ich ja auch richtig berücksichtigt, nur bin ich grad zu blöd das in den Rechner zu tippen.

MfG Kallino
Kallino ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 24.03.2014, 16:15   #8   Druckbare Version zeigen
Kallino Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 2.137
AW: Titration Zink und EDTA

Okay, mit Klammern krieg ich es auch raus! Danke!

MfG Kallino
Kallino ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2014, 16:15   #9   Druckbare Version zeigen
Reisbaellchen Männlich
Mitglied
Beiträge: 312
AW: Titration Zink und EDTA

Zitat:
Zitat von chemagie Beitrag anzeigen
c*V = c*f*V
0,025*0,07 = c*1,109*0,045
c = 0,0350666 mol/L

Du sagtest, dass mit dem Faktor, wäre klar!


Oh ja, den Titer hab ich dooferweise auch vergessen!
Reisbaellchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2014, 16:17   #10   Druckbare Version zeigen
Kallino Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 2.137
AW: Titration Zink und EDTA

Zitat:
Zitat von Kallino Beitrag anzeigen

c(EDTA) = 1,75*10-3 mol / (0,045 l * 1,109 )= 0,035
So klappt es jetzt auch bei mir.

MfG Kallino
Kallino ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Titration von Calcium und Magnesium-Ionen mit EDTA Martina87 Analytik: Quali. und Quant. Analyse 20 28.03.2013 08:27
Ca und Mg Konzentration berechnen anhand einer EDTA Titration Bl@CkSheep Analytik: Quali. und Quant. Analyse 1 22.03.2010 22:00
Titration von Bismut und EDTA missvan777 Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen 3 14.01.2009 07:42
Titration von Zn und EDTA missvan777 Analytik: Quali. und Quant. Analyse 6 26.10.2008 01:41
wirklich wichtig!! Titration und EDTA ehemaliges Mitglied Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 2 01.02.2005 20:46


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:43 Uhr.



Anzeige