Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen
Buchtipp
Anorganische Chemie
A.F. Holleman, E. Wiberg, N. Wiberg
79,95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie > Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen

Hinweise

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.08.2008, 16:37   #1   Druckbare Version zeigen
martini777 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 2
Glühbirne pH-Wert eines Gemischs zweier unbekannter Lösungen mit bekannten pH-Wert

Hallo Zusammen,

bei folgendem Problem benötige ich Hilfe. Es sei erwähnt, dass ich nie so bewandert in Sachen Chemie war - dass der pH-Wert der negative dekadische Logarithmus der Wasserstoffionenkonzentration ist weiß ich aber schon. Dort hört es leider schon auf oder fängt es erst an...

Nun zum Thema:
Aus einem Abwasserstrom ist die genaue Menge mit dem zugehörigen pH-Wert bekannt (Menge x mit pH-Wert x, Menge y mit pH-Wert y, usw.) Was jedoch nicht bekannt ist, sind die im Wasser gelösten Stoffe. Das Abwasser soll aufgefanngen werden (Misch- und Ausgleichsbecken), so dass eine "Eigenneutralisation" erreicht wird und das Abwasser ohne oder mit wenig weiteren chemischen Zusätzen in den zulässigen pH-Bereich gebracht werden kann. Jetzt stellt sich aber die Frage wie groß der Behälter sein soll.
Hierzu müssten die Abwassermengen mit ihren pH-Werten kumuliert werden, so dass man immer den pH-Wert des Gemischs hat und weiß nach wie viel Litern Abwasser man in den zulässigen Bereich kommt.

Bsp:
200l Wasser mit pH-Wert 4
+ 500l Wasser mit pH-Wert 7
= 700l Wasser mit pH-Wert ?
+ 100l Wasser mit pH-Wert 11
= 800l Wasser mit pH-Wert ?
+...

Kann sowas ohne die Stoffe zu kennen berechnet werden? Wenn ja würde ich mich über eine Erklärung und ein Rechenbeispiel freuen.

Vielen Dank!

Grüße!

martini777
martini777 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2008, 17:05   #2   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.230
AW: pH-Wert eines Gemischs zweier unbekannter Lösungen mit bekannten pH-Wert

Sind die Säuren/Laugen schwach oder stark?
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2008, 17:53   #3   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.867
AW: pH-Wert eines Gemischs zweier unbekannter Lösungen mit bekannten pH-Wert

Dieses Problem ist nicht lösbar, wenn man nur die Volumina und pH Werte kennt, denn man weiss ja nicht, wie stark die einzelnen Lösungen gepuffert sind - und von einer gewissen Pufferwirkung ist bei natürlichen Wassern auszugehen - ich nehme an, etwas ähnliches gilt auch für Abwasser.
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2008, 09:07   #4   Druckbare Version zeigen
zweiPhotonen  
Mitglied
Beiträge: 7.457
Abschätzung

Zitat:
Zitat von martini777
200l Wasser mit pH-Wert 4
+ 500l Wasser mit pH-Wert 7
= 700l Wasser mit 4 < pH-Wert < 7
+ 100l Wasser mit pH-Wert 11
= 800l Wasser mit 4 < pH-Wert < 11 bzw. als untere Grenze den Wert von oben einsetzen
<<füllwort>>
zweiPhotonen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2008, 09:53   #5   Druckbare Version zeigen
martini777 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 2
AW: pH-Wert eines Gemischs zweier unbekannter Lösungen mit bekannten pH-Wert

@bm
größten Teils ist das Abwasser schwach sauer bzw. alkalisch
gelegentlich werden pH-Werte von unter 4 bis 2 und über 10 bis 12 erreicht
2<pH<4 ca. 20%
10<pH<12 ca. 30%
pH 4-10 ca. 50%

bei den starken Säuren und Laugen handelt es sich um Reinigungsmittel (wie z.B. Schaumreiniger) Hauptbestandteile z.B. Salpetersäure, Phosphorsäure (+anionisches Tensid), Natriumhydroxid, Kaliumhydroxid (+nichtionische u. kationische Tenside)

@ricinus
und wenn man annimmt, dass alle nur gering gepuffert sind?

Bei dieser Betrachtung kommt es nicht auf ein 100%ig genaues Ergebnis an, wenn die Ergebnisse in etwa den Wert wiedergeben reicht das aus.
Aber ich sehe schon, dass es eigentlich aussichtslos ist.

Gruß
martini777
martini777 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Anzeige


Antwort

Stichworte
berechnung, gemisch, ph-wert

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
pH-Wert eines Gemischs aus Natronlauge und Essigsäure nausel Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 3 13.03.2011 13:48
Konzentration der Lösungen mit pH-Wert mrlevijohnson Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 2 02.06.2010 22:01
pH-Wert eines Puffer-Gemischs leviathan1979 Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 3 06.11.2005 11:02
pH-Wert zweier HCl-Lösungen yosoy Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 5 20.09.2005 16:36
pH wert eines gemischs Adam Hasheesh Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 1 26.01.2005 22:33


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:35 Uhr.



Anzeige