Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen
Buchtipp
Catalytic Membranes and Membrane Reactors
J.G. Sanchez Marcano, T.T. Tsotsis
119.00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie > Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen

Hinweise

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 02.07.2018, 13:54   #1   Druckbare Version zeigen
auReservoir  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 1
Molmasse von Hämoglobin ermitteln

Ihr Lieben,

leider muss ich eine schmerzhaft banale Frage stellen und zwar lerne ich gerade zur Vorbereitung mit dem Mortimer, bisher läuft es gut, aber bei folgender Aufgabe ging der Ofen aus:

Zitat:
„Hämoglobin enthält 0,342% Fe. Wenn ein Molekül vier Fe-Atome enthält, welches ist die Molmasse des Hämoglobins?“
Es gibt eine Musterlösunge, aber sie will mir nicht einleuchten, vielleicht, weil ich mathematisch gesehen schwach aufgestellt bin und heute ein Brett vorm Kopf habe. Bisher habe ich %-Angaben auf 100 g bezogen und weiter gerechnet, aber hier wird sich auf 1 g bezogen, was zwei Zehnerpotenzen Unterschied bedeutet. Und ich weiß nicht, wieso. Und wie ergibt sich der logische Schluss, dass wir 4 durch n(Fe) teilen müssen?

Entschuldigt, dass ich so dumme Fragen stelle, aber ich stehe wie angenagelt auf dem Schlauch und brauche bitte die Version für Nichtsversteher, die trivialsten Grundlagen einbeziehend, um die Blockade zu lösen. Falls ihr zusätzliche Literaturtipps für Idioten habt, bin ich nicht abgeneigt (um Werbung zu vermeiden wohl per PN)

Hier wäre die Musterlösung:

Zitat:
Bei einem Massenanteil w(Fe) = 0,00342 sind in 1 g Hämoglobin enthalten:
n(Fe) =0,00342/55,8 g/mol = 6,13 · 10−5 mol/g.
Da ein Mol Hämoglobin 4 mol und nicht 6,13 · 10 −5 mol Fe enthält, ist die Masse eines Mols:
M(Hämoglobin) = 4/6,13 · 10 −5 mol/g = 6,53 · 10 4 g/mol
auReservoir ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 02.07.2018, 14:10   #2   Druckbare Version zeigen
Adders Männlich
Mitglied
Beiträge: 542
AW: Molmasse von Hämoglobin ermitteln

Die Prozentangaben sind Masseprozent, nehme ich an.


Die Mathematik dahinter ist nun nicht wirklich schwierig (wenn man weiß wie es geht ist alles leicht).


Gucken wir uns an, welche Angaben es gibt:
4 Eisenatome sind vorhanden. Die molare Masse von Eisen ist 55.8 g/mol, das ganze multipliziert mit 4 stellt den Anteil der Eisenatome an der molaren Masse des Hämoglobins dar. Also 55.8 g/mol * 4 = 223 g/mol.


Weiter gibt es die Angabe, dass der Eisenanteil im Gesamtmolekül 0.342 % sind. Nun gilt es nur noch den einfachen Dreisatz zu lösen. Also 223.2 g/mol entspricht 0.342 %. 100% entspricht x.


223 g/mol = 0.342 % |:0.342
653 g/mol = 1 % |*100
65300 g/mol = 100 %


Oder richtiger {6.53\cdot 10^4} g/mol


PS: Da über "wie viel ist in x gramm" zu gehen finde ich irgendwie unnötig kompliziert. Geht aber auch. Nur am Ende muss dann eben durch die verwendete Grammzahl teilen. Bei der Lösung 1 g, bei dir 100 g. Dadurch würdest du dann auch wieder auf die richtige Zehnerpotenz kommen.

Geändert von Adders (02.07.2018 um 14:19 Uhr)
Adders ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Stichworte
mortimer, stöchiometrie

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Sauerstes Proton ermitteln? Basischster Stickstoff ermitteln? => Wie?! Kayla Organische Chemie 1 21.12.2015 12:38
Molmasse von Hämoglobin saurus Biologie & Biochemie 5 13.02.2015 22:07
Hämoglobin CO2 charite Allgemeine Chemie 1 13.09.2010 17:13
Hämoglobin rodrigetta Biologie & Biochemie 6 04.01.2010 15:54
Funktion ermitteln für diskrete Werte ermitteln ehemaliges Mitglied Mathematik 2 21.05.2004 17:38


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:44 Uhr.



Anzeige