Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen
Buchtipp
Synthetic Methods of Organometallic and Inorganic Chemistry
W.A. Herrmann, G. Brauer (Hrsg.)
139.00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie > Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen

Hinweise

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 01.03.2018, 02:15   #1   Druckbare Version zeigen
Paulo3333  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 28
Konzentrationsberechung nach Fällung

Ich habe folgende Aufgabe und weiß wirklich garnicht wie ich da ran gehen soll:

Aus einem Liter einer wässrigen Lösung, die 0,1 mol Cu2+ und 0,1 mol Ag+ - Ionen enthält, sollen die Kupferionen durch Einleiten von Schwefelwasserstoff bis zu einer Restkonzentration von 10-8mol/l ausgefällt werden. Berechnen sie die Konzentration an Silberionen in der Lösung nach der Sulfidfällung und die Masse an ausgefälltem Silbersulfid.

Ich habe wirklich garkeinen Lösungsansatz. Ich wollte erstmal irgendwie die Formel für das Löslichkeitsprodukt anwenden um die Konzentration von Schwefelswasserstoff zu berechen, aber Hilfe ich weiß überhaupt nicht weiter!
Paulo3333 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 01.03.2018, 10:48   #2   Druckbare Version zeigen
Che Miker Männlich
Mitglied
Beiträge: 37
AW: Konzentrationsberechung nach Fällung

Diese Aufgabe ist über die Löslichkeitsprodukte der Metallsulfide zu lösen.

Aus der Endkonzentration des Cu (gegegben) errechne die aktuelle Sulfidkonzetration in Lösung. Diese Sulfidkonzentration setze in das LP von Silbersulfid ein ( Achtung Ag2S )und errechne die Silberkonzentration in Lösung.
Die Differenz zu 0,1 mol Ag2S (0,1 mol/L.1L)berechnen und mit der Molmasse multiplizieren - gibt die Masse an gefälltem Ag2S.

Viel Erfolg & lg
Che Miker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.03.2018, 12:16   #3   Druckbare Version zeigen
Paulo3333  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 28
AW: Konzentrationsberechung nach Fällung

Zitat:
Zitat von Che Miker Beitrag anzeigen
Diese Aufgabe ist über die Löslichkeitsprodukte der Metallsulfide zu lösen.

Aus der Endkonzentration des Cu (gegegben) errechne die aktuelle Sulfidkonzetration in Lösung. Diese Sulfidkonzentration setze in das LP von Silbersulfid ein ( Achtung Ag2S )und errechne die Silberkonzentration in Lösung.
Die Differenz zu 0,1 mol Ag2S (0,1 mol/L.1L)berechnen und mit der Molmasse multiplizieren - gibt die Masse an gefälltem Ag2S.

Viel Erfolg & lg

KL= Produkt der Konzentrationen der Edukte

Cu2++S2-=CUS
Also:... 10-8=0,1*X (wobei X die Konzentration von S2-) ist

das Ergebnis muss ich ja nur mit den 0,1 mol Ag+ multiplizieren um die Silberionenkonzentration zu erhalten und dann bestimm ich irgendwie noch die Masse (M=m/n)
....
Kann irgendwas von meinen Überlegungen stimmen?
Paulo3333 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.03.2018, 09:04   #4   Druckbare Version zeigen
Che Miker Männlich
Mitglied
Beiträge: 37
AW: Konzentrationsberechung nach Fällung

KL, das Löslichkeitsprodukt schwerlöslicher Stoffe, ist eine Stoffkonstante in wässriger Lösung (bei gegebener Temp). Für CuS fand ich im Netz Kl(CuS)= 2.10-47 mol²/L²

Formel: KL = [Cu2+].[S2-], wobei c (mol/L) einzusetzen ist.

Wenn Endkonz. Cu2+ = 10-8 mol/L, lt. Angabe, sein soll, dann diesen Wert in die Gleichung einsetzen und die Sulfidkonzentration ausrechnen.

Diese Sulfidkonzentration dann in Kl für Ag2S einsetzen

KL = [Ag+]².[S2-] und Konzentration Ag bei gegebener Sulfidkonzentration berechnen.

Für Ag2S Fand ich folgenden Wert für das Löslichkeitsprodukt: 6.10-50 mol³/L³

Viel Erfolg & lg
Che Miker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.03.2018, 09:40   #5   Druckbare Version zeigen
chemiewolf Männlich
Mitglied
Beiträge: 21.202
AW: Konzentrationsberechung nach Fällung

Zitat:
Zitat von Che Miker Beitrag anzeigen
KL, das Löslichkeitsprodukt schwerlöslicher Stoffe,
KL gilt nicht nur für schwerlösliche Stoffe.
__________________
The State Senate of Illinois yesterday abandoned its Committee on Efficiency and Economy for reasons of 'efficiency and economy'.
De Moines Tribune, 6 February 1955
einfach mal eine Fanta trinken
chemiewolf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.03.2018, 19:59   #6   Druckbare Version zeigen
magician4 Männlich
Mitglied
Beiträge: 7.013
AW: Konzentrationsberechung nach Fällung

in ergaenzung...

... moechte ich nochmal auf die segensreiche erfindung der sog. "SuFu" ( oder auch "suchfunktion") hinweisen, und darauf , dass auch unser forum weder kosten noch muehen gescheut hat, ein solch hoechstmodernes tool hier zu etablieren

... und man sollte wirklich nicht glauben, was man dort dann alles so findet:
link


erstaunlich, allerhoechsterstaunlich


Ingo
magician4 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Stichworte
fällungsreaktion, konzentraion berechnen, stöchiometrie

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Konzentration nach Fällung mit Iod-Ionen ames Anorganische Chemie 1 29.12.2017 16:51
Ag+ Konzentration nach Fällung naturwissenschaftler Anorganische Chemie 4 25.02.2014 05:02
Verbleibende Konzentration von Aluminiumhydroxyd nach einer Fällung ehemaliges Mitglied Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 2 12.06.2012 16:32
Konzentrationsberechung m4o Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 3 29.04.2008 22:41
CdS-Fällung zu Beginn der H2S-Gruppe - schwarze Fällung= Fehler? Paleiko Analytik: Quali. und Quant. Analyse 10 01.12.2006 13:55


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:54 Uhr.



Anzeige