Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen
Buchtipp
Chemie der Nichtmetalle
R. Steudel
74.00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie > Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen

Hinweise

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 01.01.2013, 19:52   #1   Druckbare Version zeigen
Makoto_22 weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 175
Stöchiometrie

Hallo
hab leider zu folgender aufgabe nur die lösung, aber kein lösungsweg, komm aber net drauf

Aufgabe
Zur Bestimmung des CO
2-Gehalts in der Luft werden 3 Liter Luft durch
100,0ml 0,0497M Barytwasser geleitet. 20,0 ml des Barytwassers werden
nach vollständigem Absetzenlassen des entstandenen BaCO
3-Niederschlags
abpipettiert und mit Salzsäure(c=0,0423M) gegen Methylorange titriert, wobei
46,52ml HCl verbraucht werden.
Stellen Sie die Gleichung der Reaktion von CO
2 mit Barytwasser auf!
Berechnen Sie den Volumenanteil an CO
2 in der Luft in %!
(Betrachten Sie Kohlendioxid in ihrer Berechnung als ideales Gas und geben

Sie das Ergebnis auf 3 Stellen hinter dem Komma an)

meine ansätze dazu
n( Barytwasser) ursprünglich= 0,00497mol
n(HCl)= 0,00196mol und n(Barytwasser)= 0,00098mol
n(Ba ursrünglich)- n( Barytwasser)= 0,00399mol
aber wie kommt man jetzt auf den Volumenanteil CO2 in der Luft?

__________________
Non scholae sed vitae discimus!
Makoto_22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.01.2013, 19:54   #2   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.344
AW: Stöchiometrie

Was ist Barytwasser und wie reagiert es mit Kohlendioxid? Was entsteht dabei?
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.01.2013, 17:34   #3   Druckbare Version zeigen
Makoto_22 weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 175
AW: Stöchiometrie

Barytwasser ist Bariumhydroxid, und es entsteht bariumcarbonat und wasser, aber das bringt mich leider gar nicht weiter, weil ich trotzdem nicht weiß wie man den Volumenanteil CO2 in der luft berechnen soll??
__________________
Non scholae sed vitae discimus!
Makoto_22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.01.2013, 19:45   #4   Druckbare Version zeigen
jag Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.543
AW: Stöchiometrie

Aus verbrauchten Stoffmenge HCl kann man die Stoffmenge Kohlendioxid in der Luft ermitteln:

Ba(OH)2 + CO2 -> BaCO3 + H2O
Ba(OH)2 + 2 HCl -> BaCl2 + 2 H2O

Daraus ermittelt man die Stoffmenge CO2 und daraus das Volumen (p*V = nRT oder mit Vmol = 22,413L). Der Volumenanteil ist dann V(ges)/V(CO2). V(ges) ist das Voilumen der Luft, die durchgeleitet wurde.

Gruß

jag
__________________
Die Lösung auf alle Fragen ist "42".
Aus gegebenem Anlass: Alle Rechnungen überprüfen, da keine Gewähr. - Fragen bitte im Forum stellen.
jag ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2013, 13:58   #5   Druckbare Version zeigen
Makoto_22 weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 175
AW: Stöchiometrie

also wär das pV= nRT
V= 0,00399mol* 8,3144 J/(mol* K )* 298T= 9880L
V(ges)/V(CO2)= 3L/ 9880L = 0,03%

Was mich nur ne bisschen wundert rechnet man den Volumenanteil nicht umgekehrt? V(CO2)/V(ges) ?
__________________
Non scholae sed vitae discimus!
Makoto_22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2013, 14:05   #6   Druckbare Version zeigen
Nobby Männlich
Mitglied
Beiträge: 15.735
AW: Stöchiometrie

Zitat:
Zitat von Makoto_22 Beitrag anzeigen
also wär das pV= nRT
V= 0,00399mol* 8,3144 J/(mol* K )* 298T= 9880L
V(ges)/V(CO2)= 3L/ 9880L = 0,03%

Was mich nur ne bisschen wundert rechnet man den Volumenanteil nicht umgekehrt? V(CO2)/V(ges) ?
Du hast in der idealen Gasgleichung den Druck vergessen. Und der Quotient ist natürlich umgekehrt.
__________________
Vena lausa moris pax drux bis totis
Nobby ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2013, 17:03   #7   Druckbare Version zeigen
Makoto_22 weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 175
AW: Stöchiometrie

ja stimmt dann wär das pV= nRT
V= 0,00399mol* 8,3144 J/(mol* K )* 298T/(1bar)= 0,0966L
V(CO2)/V(ges)= 0,0966L/3L = 3,22%
Da sollte aber eig. 0,038% rauskommen..
__________________
Non scholae sed vitae discimus!
Makoto_22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2013, 17:18   #8   Druckbare Version zeigen
Nobby Männlich
Mitglied
Beiträge: 15.735
AW: Stöchiometrie

Zitat:
Zitat von Makoto_22 Beitrag anzeigen
ja stimmt dann wär das pV= nRT
V= 0,00399mol* 8,3144 J/(mol* K )* 298T/(1bar)= 0,0966L
V(CO2)/V(ges)= 0,0966L/3L = 3,22%
Da sollte aber eig. 0,038% rauskommen..
Deine Stoffmenge stimmt auch nicht. Du hast nur für 20 ml berechnet.
__________________
Vena lausa moris pax drux bis totis
Nobby ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2013, 17:35   #9   Druckbare Version zeigen
Makoto_22 weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 175
AW: Stöchiometrie

also müsst man die stoffmengen mal 5 rechnen... n=0,0039 *5 = 0,0195
V= = 0,0195mol* 8,3144 J/(mol* K )* 298T/(1bar)= 0,483L
V(CO2)/V(ges)= 0,483L/3L = 16,1% geht immer noch net!!
__________________
Non scholae sed vitae discimus!
Makoto_22 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 05.01.2013, 19:18   #10   Druckbare Version zeigen
Nobby Männlich
Mitglied
Beiträge: 15.735
AW: Stöchiometrie

Zitat:
Zitat von Makoto_22 Beitrag anzeigen
also müsst man die stoffmengen mal 5 rechnen... n=0,0039 *5 = 0,0195
V= = 0,0195mol* 8,3144 J/(mol* K )* 298T/(1bar)= 0,483L
V(CO2)/V(ges)= 0,483L/3L = 16,1% geht immer noch net!!
Nein der Fehler ist schon am Anfang mit den Differenzen vom Barytwasser. Die Titration bezieht sich nur auf 20 ml, die mußt Du hochrechnen auf die Gesammtmenge und dann die Differenz bilden.

Zitat:
n( Barytwasser) ursprünglich= 0,00497mol
n(HCl)= 0,00196mol und n(Barytwasser)= 0,00098mol
n(Ba ursrünglich)- n( Barytwasser)= 0,00399mol
Hier nochmals neu berechnen. n Barytwasser muß man mit 5 multiplizieren.
__________________
Vena lausa moris pax drux bis totis
Nobby ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.01.2013, 18:01   #11   Druckbare Version zeigen
Makoto_22 weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 175
AW: Stöchiometrie

Ach so, jetzt krieg ich es endlich Vielen dank Leute
__________________
Non scholae sed vitae discimus!
Makoto_22 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Stichworte
volumenanteil

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Stöchiometrie ehemaliges Mitglied Allgemeine Chemie 2 31.03.2011 10:57
Stöchiometrie betzinger Allgemeine Chemie 7 12.05.2010 20:30
Stöchiometrie vici123 Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 4 17.04.2010 15:58
Stöchiometrie 2 california88 Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen 1 06.04.2010 16:20
Stöchiometrie Die Chemieloserin Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen 1 24.02.2006 21:46


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:55 Uhr.



Anzeige