Analytik: Quali. und Quant. Analyse
Buchtipp
Analytische Chemie
H.P. Latscha, G. Linti, H.A. Klein
29.95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Analytik: Quali. und Quant. Analyse

Hinweise

Analytik: Quali. und Quant. Analyse Nasschemische Nachweise (z.B. Trennungsgang) und Gehaltsbestimmungen per Titration, Gravimetrie, Konduktometrie, etc.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.04.2019, 13:13   #1   Druckbare Version zeigen
Nele  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 932
unterschiedliche Farben in verschiedenen Lömi

Hi

ich hab eine unbekannte Probelösung und diese in verschiedenen Lösungsmitteln gelöst und die Farbe ist dabei immer eine andere, was sehr interessant ist. Ich hab einen Farbstoff aufjedenfall drinnen, haben Farbstoffe in verschiedenen Lösungsmitteln unterschiedliche Farben? Und können auch andere Stoffe sowas auslösen?


danke
Nele ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.04.2019, 13:49   #2   Druckbare Version zeigen
OHGruppe Männlich
Mitglied
Beiträge: 914
AW: unterschiedliche Farben in verschiedenen Lömi

Hallo,

in welchem Lösungsmitteln hast du das denn gelöst? Inwieweit unterscheidet sich die Farbe?

Bzw. kannst du auch googeln unter "Solvatochromie".
__________________
Woher soll ich wissen, was ich denke, bevor ich lese, was ich schreibe?
OHGruppe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.04.2019, 13:49   #3   Druckbare Version zeigen
Fulvenus Männlich
Mitglied
Beiträge: 22.381
AW: unterschiedliche Farben in verschiedenen Lömi

Das Lösungsmittel kann Einfluß auf die "Farbe" einer Lösung eines bestimmten Stoffes haben:https://de.wikipedia.org/wiki/Solvatochromie .
Jeder Stoff,der im sichtbaren Bereich absorbiert,kann als "Farbstoff" verstanden werden,du meinst vermutlich diese:https://de.wikipedia.org/wiki/Farbstoffe .
Den Solvenseffekt findest du auch bei anderen,wie z.B. Iod in verschiedenen Lösungmsitteln(vgl. dort Farbe von Lösungen in Toluol,Ethanol,Hexan..).

Fulvenus!
Fulvenus ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 12.04.2019, 13:55   #4   Druckbare Version zeigen
Cyrion Männlich
Mitglied
Beiträge: 6.310
AW: unterschiedliche Farben in verschiedenen Lömi

Die Farbigkeit eines Farbstoffes wird durch das Elektronensystem des Stoffes verursacht.

Beim Lösen wechelwirkt das Lösungsmittel u.a. mit dem Elektronensystem des Farbstoffs.

Von daher sollt es eher wundern, wenn durch das Lösen KEIN Farbunterschied hervorgerufen wird.

Die Wechselwirkungen von einem Öl zum gelösten Stoff sind deutlich geringer, als von einer polareren Lösungsmittel wie Wasser. Die Farbigkeitsunterschiede sollten da also geringer sein, als bei polaren Lösungsmitteln.

Einen besonderen Effekt kann dann auch noch die Fähigkeit des Lösungsmittels spielen, Wasserstoffatome aufzunehmen oder abzugeben.
__________________
Philippus Theophrastus Aureolus Bombastus von Hohenheim: Allein die Dosis machts, daß ein Ding kein Gift sei.

Erfahrung: Wenn es so einfach wäre, hätte es schon längst jemand gemacht
Cyrion ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 12.04.2019, 14:20   #5   Druckbare Version zeigen
Nele  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 932
AW: unterschiedliche Farben in verschiedenen Lömi

@OHGruppe In Wasser gelb, in aceton rot-orange, in Methanol orange, in diethylether rot, petrolether rot orange, CHCl3 braun-rot

was ich mich halt frage ist, nach welcher Stoffgruppe müsste ich jetzt suchen, welcher dies verursacht. Ich weiß ich hab eine Säure, die verursachen das nicht. Ich hab nen Farbstoff, ich hab ein Öl und wahrscheinlich was anorganisch. Mehr weiß ich nicht.
Nele ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.04.2019, 14:29   #6   Druckbare Version zeigen
Cyrion Männlich
Mitglied
Beiträge: 6.310
AW: unterschiedliche Farben in verschiedenen Lömi

Zitat:
Zitat von Nele Beitrag anzeigen
was ich mich halt frage ist, nach welcher Stoffgruppe müsste ich jetzt suchen, welcher dies verursacht.
Ich würde hier auf Verbindungen von Atomen untereinander tippen. Wenn Du den Versuch praktisch durchführst, dann würde ich z.B sogar noch Atome wie Lv und Ts ausschließen.

Was für eine Aufgabe hast Du denn gestellt bekommen?
__________________
Philippus Theophrastus Aureolus Bombastus von Hohenheim: Allein die Dosis machts, daß ein Ding kein Gift sei.

Erfahrung: Wenn es so einfach wäre, hätte es schon längst jemand gemacht
Cyrion ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.04.2019, 14:34   #7   Druckbare Version zeigen
Nele  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 932
AW: unterschiedliche Farben in verschiedenen Lömi

das war nur ein Vorversuch ich muss herausfinden was für Stoffe sich in meiner Proben substanz befinden
Nele ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.04.2019, 15:06   #8   Druckbare Version zeigen
Nele  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 932
AW: unterschiedliche Farben in verschiedenen Lömi

kennt ihr spontant einen roten Feststoff, der unlöslich in Diethylether ist?
Nele ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.04.2019, 15:20   #9   Druckbare Version zeigen
OHGruppe Männlich
Mitglied
Beiträge: 914
AW: unterschiedliche Farben in verschiedenen Lömi

Zitat:
Zitat von Nele Beitrag anzeigen
kennt ihr spontant einen roten Feststoff, der unlöslich in Diethylether ist?
Zinnober...
__________________
Woher soll ich wissen, was ich denke, bevor ich lese, was ich schreibe?
OHGruppe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.04.2019, 15:21   #10   Druckbare Version zeigen
Cyrion Männlich
Mitglied
Beiträge: 6.310
AW: unterschiedliche Farben in verschiedenen Lömi

Ziegel....
__________________
Philippus Theophrastus Aureolus Bombastus von Hohenheim: Allein die Dosis machts, daß ein Ding kein Gift sei.

Erfahrung: Wenn es so einfach wäre, hätte es schon längst jemand gemacht
Cyrion ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.04.2019, 15:24   #11   Druckbare Version zeigen
Cyrion Männlich
Mitglied
Beiträge: 6.310
AW: unterschiedliche Farben in verschiedenen Lömi

Zitat:
Zitat von Nele Beitrag anzeigen
das war nur ein Vorversuch ich muss herausfinden was für Stoffe sich in meiner Proben substanz befinden
Ws hältst Du davon die vorgeschlagene Chemie zu betreiben, anstatt wild herumzuraten? Oder willst Du nicht bestehen?
__________________
Philippus Theophrastus Aureolus Bombastus von Hohenheim: Allein die Dosis machts, daß ein Ding kein Gift sei.

Erfahrung: Wenn es so einfach wäre, hätte es schon längst jemand gemacht
Cyrion ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Unterschiedliche Gefrierpunkte bei verschiedenen Lösungen gleicher Molarität Student01 Allgemeine Chemie 4 23.01.2012 18:58
Simvastatin / Pravastatin - pH und LöMi ExsikkatoR Analytik: Quali. und Quant. Analyse 5 09.12.2010 11:49
Warum verbrennen Alkali-Metalle mit verschiedenen Farben cd2003 Allgemeine Chemie 6 17.11.2010 21:14
Lömi für Grignard ricinus Organische Chemie 3 05.01.2005 20:53
unterschiedliche Lebensdauer von roten Blutkörperchen bei verschiedenen Lebewesen? ehemaliges Mitglied Biologie & Biochemie 0 27.10.2002 20:43


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:45 Uhr.



Anzeige