Anorganische Chemie
Buchtipp
Anorganische Chemie
Catherine E. Housecroft / Alan G. Sharpe
79,95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Anorganische Chemie

Hinweise

Anorganische Chemie Anorganik ist mehr als nur Salze; hier gibt es Antworten auf Fragen rund um die "unbelebte Chemie" der Elemente und ihrer Verbindungen.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.05.2018, 13:11   #1   Druckbare Version zeigen
CTU Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 181
Reihenfolge der Zugabe von Salzen zu einer Lösung

Die Frage ist mir einigermaßen peinlich, aber ich bin einfach nicht drauf gekommen. Ich muss in einem Praktikumsversuch eine Lösung verschiedener Salze herstellen, hier ein Beispiel für eine der Zusammensetzungen:

# compound mass [g]
NaCl12,38
Na2SO42
NaHCO30,04
NaF0,006 (= 6 ml als Lösung)
Na2SiO30,02
KCl0,12
MgCl2 ∙ 6 H2O3,46
CaCl2 ∙ 2 H2O3,79
SrCl2 ∙ 6 H2O0,14
FeCl2 ∙ 4 H2O0,01

Nun wird darauf hingewiesen, dass es sehr wichtig sei, die Salze in der richtigen Reihenfolge zuzugeben, damit es zu keinen Fällungen kommt.
Warum ist das so? Wenn das Löslichkeitsprodukt für ein Salz überschritten ist, wird es ausfallen. Welche Rolle spielt es hierbei, ob ich es am Ende zusetze oder am Anfang?

Freue mich über einen kleinen Tipp.

Danke und viele Grüße
CTU
CTU ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.05.2018, 15:53   #2   Druckbare Version zeigen
Nobby Männlich
Mitglied
Beiträge: 14.166
AW: Reihenfolge der Zugabe von Salzen zu einer Lösung

Die schweren Erdalkalien reagieren mit Sulfat, Flourid, Carbonat und Silikat und geben schwerlösliche Niederschläge. Ich denke das man das garnicht so mischen kann oder man bleibt unter der Löslichkeitsgrenze.
__________________
Vena lausa moris pax drux bis totis
Nobby ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 14.05.2018, 09:20   #3   Druckbare Version zeigen
Cyrion Männlich
Mitglied
Beiträge: 5.495
AW: Reihenfolge der Zugabe von Salzen zu einer Lösung

So wie ich es bei Wickedpedia gelesen habe ist z.B. SrSulfat unter der Löslichkeitsgrenze vertreten. Trotzdem würde ich mal schauen, ob ich nicht alles einzeln in Lösung kriege und dann zusammenküble. Was bringt es, wenn die Endkonzentration von SrSulfat zwar niedrig genug ist, sich um das Salz aber eine unlösliche Kruste bildet?
__________________
Philippus Theophrastus Aureolus Bombastus von Hohenheim: Allein die Dosis machts, daß ein Ding kein Gift sei.

Erfahrung: Wenn es so einfach wäre, hätte es schon längst jemand gemacht
Cyrion ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Salz-Lösungen und Zugabe von anderen Salzen kjetil Anorganische Chemie 5 03.01.2015 13:45
Reihenfolge in Summenformel joseph777 Allgemeine Chemie 1 04.10.2012 18:41
Reihenfolge Matrixberechnung Chemiefan1989 Vektorrechnung und Lineare Algebra 1 21.01.2010 12:41
pH-Wert Änderung bei Zugabe von Salzen und Säure/Base leni Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 3 12.08.2008 10:46
Spannungsänderung durch Zugabe von Salzen ichabod Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen 1 22.11.2007 18:48


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:29 Uhr.



Anzeige