Physikalische Chemie
Buchtipp
Grenzflächen und kolloid-disperse Systeme. Physik und Chemie
H.-D. Dörfler
89.95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Physikalische Chemie

Hinweise

Physikalische Chemie Ob Elektrochemie oder Quantenmechanik, das Feld der physikalischen Chemie ist weit! Hier könnt ihr Fragen von A wie Arrhenius-Gleichung bis Z wie Zeta-Potential stellen.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 21.02.2008, 18:44   #1   Druckbare Version zeigen
Rosentod Männlich
Moderator
Themenersteller
Beiträge: 9.244
Fluoreszenz und Raman-Scatter

Eine Frage zu Scatter-Peaks bei 3D-Fluoreszenz-Spektren (EEMs) wässriger Lösungen:
Gibt es einen Raman-Peak 2. Ordnung? Falls ja, wo liegt der?
__________________
Lohnende Lektüre: die Kunst des Fragens (engl. Original: smart questions)
Rosentod ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2008, 18:24   #2   Druckbare Version zeigen
zweiPhotonen  
Mitglied
Beiträge: 7.346
Blog-Einträge: 122
Fragen fragen

Hallo,

Zitat:
Zitat von Rosentod
Eine Frage zu Scatter-Peaks bei 3D-Fluoreszenz-Spektren (EEMs) wässriger Lösungen:
ich habe keine Ahnung, was da spektroskopisch vor sich geht, deswegen habe ich auch nicht den Hauch einer Vorstellung, was
Zitat:
Zitat von Rosentod
Raman-Peak 2. Ordnung?
das ist.

Vielleicht kann ich mit weiteren Informationen (Link Webseite, Paper reicht) mehr sagen.

Grüße
Wolfgang
__________________
Wenn es einfach wäre, hätte es schon jemand gemacht!

I said I never had much use for it. Never said I didn't know how to use it.(M. Quigley)
You can't rush science, Gibbs! You can yell at it and scream at it, but you can't rush it.(A. Sciuto)

Wer durch diese Antwort nicht zufriedengestellt ist, der möge sich bitte den Text "Über mich" in meinem Profil durchlesen und erst dann meckern.
zweiPhotonen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2008, 21:11   #3   Druckbare Version zeigen
Rosentod Männlich
Moderator
Themenersteller
Beiträge: 9.244
AW: Fluoreszenz und Raman-Scatter

Ich beschäftige mich gerade damit. Als Vorbereitung für die Parallel-Factor-Analyse entferne ich Rayleigh-Scatter 1. und 2. Ordnung sowie den Raman-Scatter durch Interpolation. Die Spektren sehen dann auch wunderschön aus. Wenn ich allerdings das Modell durchlaufen lasse und mir dann die Residuen anschaue, sehe ich ein zusätzliches Band in der Nähe des 2. Rayleigh-Scatters, das das Modell nicht erklären kann. Nun frage ich mich, was das ist.
__________________
Lohnende Lektüre: die Kunst des Fragens (engl. Original: smart questions)

Geändert von Rosentod (23.02.2008 um 22:56 Uhr)
Rosentod ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2008, 19:21   #4   Druckbare Version zeigen
zweiPhotonen  
Mitglied
Beiträge: 7.346
Blog-Einträge: 122
AW: Fluoreszenz und Raman-Scatter

Hallo,

ich habe mal kurz in das Paper geschaut:
mit 2. Ordnung ist also die zweite Gitterordnung der emittierten Linien gemeint, die auf dem Detektor abgebildet wird?

Es soll aber letztendlich die Fluoreszenz ausgewertet werden? Insofern finde ich es erstaunlich, dass -überhaupt- Ramanübergänge zu sehen sind. Demnach ist etweder der Anregungslaser (sehr) intensiv oder die Fluoreszenz schwach vgl. mit Raman.

Die Ramanübergänge gibt es natürlich auch in 2. Gitterordnung. Das Intensitätsverhältnis Raman(2)/Rayleigh(2) sollte in etwa dem Verhältnis Raman(1)/Rayleigh(1) entsprechen, sofern der Detektor einigermassen gleichmässig empfindlich ist.

Anstatt die ungewollten Banden nun mühsam herauszurechnen: Ein Gitter mit weniger Linien/mm sollte keine 2. Ordnung mehr zeigen. Was ist mit einem Gitter mit Blaze für erste Ordnung, damit die zweite weniger intensiv erscheint?

Grüße
Wolfgang
__________________
Wenn es einfach wäre, hätte es schon jemand gemacht!

I said I never had much use for it. Never said I didn't know how to use it.(M. Quigley)
You can't rush science, Gibbs! You can yell at it and scream at it, but you can't rush it.(A. Sciuto)

Wer durch diese Antwort nicht zufriedengestellt ist, der möge sich bitte den Text "Über mich" in meinem Profil durchlesen und erst dann meckern.
zweiPhotonen ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 24.02.2008, 20:56   #5   Druckbare Version zeigen
Rosentod Männlich
Moderator
Themenersteller
Beiträge: 9.244
AW: Fluoreszenz und Raman-Scatter

Zitat:
Zitat von zweiPhotonen Beitrag anzeigen
Es soll aber letztendlich die Fluoreszenz ausgewertet werden? Insofern finde ich es erstaunlich, dass -überhaupt- Ramanübergänge zu sehen sind. Demnach ist etweder der Anregungslaser (sehr) intensiv oder die Fluoreszenz schwach vgl. mit Raman.
In meinen Spektren sind die Ramanlinien optisch nicht zu sehen. Ich sehe sie nur als durch das Modell nicht erklärbare Daten (da nicht trilinear). Die Fluoreszenz ist natürlich schwach. Wir messen dünne Lösungen (um den Inner-Filter-Effect klein zu halten) natürlicher organischer Substanz.

Zitat:
Die Ramanübergänge gibt es natürlich auch in 2. Gitterordnung. Das Intensitätsverhältnis Raman(2)/Rayleigh(2) sollte in etwa dem Verhältnis Raman(1)/Rayleigh(1) entsprechen, sofern der Detektor einigermassen gleichmässig empfindlich ist.
Ich glaube, Du hast das missverstanden. Mir geht es nicht um Intensitäten, sondern um Wellenlängen. Ich habe eine Matrix mit Intensitäten als Funktion von Anregungs- und Emissionswellenlänge. Die Frage ist jetzt, bei welchem Verhältnis aus Anregungs- zu Emissionswellenlänge der Raman 2. Ordnung auftreten sollte. Halb so hoch wie bei erster Ordnung? (So ist es bei Rayleigh.)

Zitat:
Anstatt die ungewollten Banden nun mühsam herauszurechnen: Ein Gitter mit weniger Linien/mm sollte keine 2. Ordnung mehr zeigen. Was ist mit einem Gitter mit Blaze für erste Ordnung, damit die zweite weniger intensiv erscheint?
Raman erster Ordnung und Rayleigh-Scatter kann ich eh nicht vermeiden. Um Raman zweiter Ordnung mach ich mir keine Gedanken. Er stört meine Auswertung nicht. Ich brauche nur eine Erklärung. (Außerdem habe ich keine Ahnung, was Blaze ist. Fluoreszenz ist für mich nur ein Tool, mit dem ich ganz andere Vorgänge untersuche.)
__________________
Lohnende Lektüre: die Kunst des Fragens (engl. Original: smart questions)
Rosentod ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.06.2017, 12:27   #6   Druckbare Version zeigen
roya  
Mitglied
Beiträge: 27
AW: Fluoreszenz und Raman-Scatter

Hallo, ich möchte gerne das Thema nochmal aufgreifen, habe dazu folgende Frage:
warum, also basierend auf welcher physikalischen Erklärung, steht überall in der Literatur, dass das Raman Signal Faktor 10^6 stärker ist als das Fluoreszenz Signal? Ich verstehe, dass Fluoreszenz schneller ist, aber warum intensiver? Ich konnte z. B. Raman Spektren von Substanzen messen, die fluoreszierende Komponenten beinhalten und verstehe den Zusammenhang nicht.
Vielen Dank schonmal, roya
roya ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.06.2017, 16:41   #7   Druckbare Version zeigen
imalipusram  
Mitglied
Beiträge: 5.452
AW: Fluoreszenz und Raman-Scatter

Zitat:
Zitat von Rosentod Beitrag anzeigen
Ich beschäftige mich gerade damit
Zitat aus dem Paper: "parallel factor analysis (PARAFAC)". Wie lange haben die wohl für die Erfindung des Methodennamens und des Acronyms getüftelt?
__________________
I solemnly swear that I'm up to no good!
伍佰 (WuBai - Run run run!) (ein Musikvideo mit dem Bambushaus und dem imalipusram unter den Statisten)
Noch ein nettes Video (nerdy, ein LIHA-Robot)
Und so gehts hier manchmal zu (sowas Ähnliches wie Fronleichnam, hier wird TuDiGong, dem Erdgott, tüchtig eingeheizt!) Oder so (auch ungeeignet für Gefahrstoffphobiker) und so.
imalipusram ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Molekülschwingungen und Raman-Spektren Herbststurm Physikalische Chemie 1 17.03.2011 23:10
Raman Pauli und co etoh Physikalische Chemie 1 02.06.2008 08:52
Q-Zweig im Ir und Raman Spektrum janratlos Physikalische Chemie 18 22.03.2005 10:05
Raman Spektroskopie und Auflösung ehemaliges Mitglied Physikalische Chemie 4 25.07.2003 11:32
Raman Spektroskopie und totalsymmetrische Darstellung ehemaliges Mitglied Physikalische Chemie 12 20.05.2003 08:32


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:56 Uhr.



Anzeige