Allgemeine Chemie
Buchtipp
Wie funktioniert das?
H.-J. Altheide, A. Anders-von Ahlften, u.a.
23.00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.05.2019, 10:58   #1   Druckbare Version zeigen
Tzuastop  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 3
DNA extraktion für gebrauch mit Suchhunden

Hallo, ich kenne mich leider mit chemie so gut wie gar nicht aus und ich könnte euere hilfe gebrauchen. Ich trainiere mit hunden Personensuche und es wäre sehr interessant zu sehen wie gut diese mit isolierter DNA arbeiten können. Könnte mir jemand eine anleitung machen wie ich dna mit einfachen mitteln isolieren kann und welche ich später den Hunden zum riechen vorhalten kann, die sicherheit der hunde geht vor. Vielen dank für jede hilfe, für diejenigen die es interessiert werde ich natürlich auch von erfolg oder Misserfolg der Hunde berichten.

Mit freundlichen Grüßen,
Tzuastop
Tzuastop ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.05.2019, 11:12   #2   Druckbare Version zeigen
Fulvenus Männlich
Mitglied
Beiträge: 22.658
AW: DNA extraktion für gebrauch mit Suchhunden

Bevor du eine eigene DNA-Extraktion startest,würde ich zu einer weitergehenden Recherche raten,ob denn die damaligen Ergebnisse zur DNA-Erschnüffelung wirklich haltbar sind.MWn gab es da Zweifel,wo die "positiven" Ergebnisse u.U. aufgrund Kontamination der DNA-Proben erfolgte.
Eine Trennung von DNA und möglichen Geruchsspuren aus der Extraktionsprobe ist wohl nicht sehr einfach.

Fulvenus!
Fulvenus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.05.2019, 13:32   #3   Druckbare Version zeigen
pleindespoir Männlich
Mitglied
Beiträge: 5.770
AW: DNA extraktion für gebrauch mit Suchhunden

Da ich Zweifel an der "Riechbarkeit" von DNA hege, musste ich ein wenig googeln und sieheda:

http://scienceblogs.de/bloodnacid/2019/03/18/hunde-koennen-keine-dna-riechen-oder-wenn-das-peer-review-versagt/
__________________
Schach is voll langweilig:
Immer die gleiche Map und die Charakter kann man auch nicht modden.
pleindespoir ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 12.05.2019, 14:00   #4   Druckbare Version zeigen
Fulvenus Männlich
Mitglied
Beiträge: 22.658
AW: DNA extraktion für gebrauch mit Suchhunden

Danke für die Recherche,da hatte ich doch so eine Ahnung.
Da dürfte der TES sich wohl die Extraktion sparen können.

Fulvenus!
Fulvenus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.05.2019, 15:59   #5   Druckbare Version zeigen
Cyrion Männlich
Mitglied
Beiträge: 6.522
AW: DNA extraktion für gebrauch mit Suchhunden

So ganz allgemein würde es mich wundern, wenn ein Hund etwas mit der DNA anfangen könnte. Um die Informationen herauszukriegen, müsste er sie nahezu komplett auslesen. Ich kann mir für einen Organismus etwas witzigeres vorstellen, als nahezu identische Makromoleküle zu unterscheiden. Zumal sie gut verpackt sein dürften.
__________________
Philippus Theophrastus Aureolus Bombastus von Hohenheim: Allein die Dosis machts, daß ein Ding kein Gift sei.

Erfahrung: Wenn es so einfach wäre, hätte es schon längst jemand gemacht
Cyrion ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.05.2019, 17:23   #6   Druckbare Version zeigen
Fulvenus Männlich
Mitglied
Beiträge: 22.658
AW: DNA extraktion für gebrauch mit Suchhunden

Es gab aber anscheinend auch "Wissenschaftler",die das zumindest austesten wollten:https://www.mdr.de/wissen/hunde-riechen-dna-100.html .
Wie der link von pleindespoir zeigt,gelang die Widerlegung der Hypothese und der ersen experimentellen Befunde.

Fulvenus!
Fulvenus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.05.2019, 18:31   #7   Druckbare Version zeigen
HNIW Männlich
Mitglied
Beiträge: 3.714
AW: DNA extraktion für gebrauch mit Suchhunden

Wie soll man (oder meinetwegen ein Hund) denn theoretisch auch einen festen, makromolekularen stoff riechen?

Und die Polizeihunde, die auf Drogen reagieren, dürften doch wohl eher die typischen flüchtigen VU's, Synthesenebenprodukte und Abbauprodukte riechen. Ob die z.B. ultrareine Heroin- oder Cocain-Salze aller möglichen Säuren aufspüren, das will ich erst mal sehen.

https://watermark.silverchair.com/40-3-147.pdf?token=AQECAHi208BE49Ooan9kkhW_Ercy7Dm3ZL_9Cf3qfKAc485ysgAAAkkwggJFBgkqhkiG9w0BBwagggI2MIICMgIBADCCAisGCSqGSIb3DQEHATAeBglghkgBZQMEAS4wEQQM4VW2QokJHSppoEXIAgEQgIIB_El5zzQSpMR4abF0m2Upj05Y3mY4A42o-nau1PpBkgqwGF31zAWX94b5WRYzwG-i_kBkFAnhThqNn9IJ5o6qYd44if7ZJfQYgcTvcjFNV-1ChNwt8SIzMpS0vNtGwLLs1j49OHYsM_czxJqxzE_0FK61VkEd3m_Hxj85KvdJ043EY8OXQT70FJSV1rPPpwq6GUPJA1dxPsg3JENGitoNue-yQGlDI2jUPTGfY7cM-QiLmnuBVRIS1h5m5uFnwBVyoe5WA1sGxak4kpeo0kHoV9GYe2GELd9xs3gBLcTMDuZ8WKuSj5o9W0p7yJLD0-SmNA2oIAKWK5D2tKCujfLcwH399PTnOVJaTyrx8SP2va63v34WYDSfBtX0cptNAO84lDw1Wjwim3_Q-3x_J4fM8j0bmswO00IkjdlVntQQmmEIf7qxyPM33_Xgyv-CbXfDX-f6i57GlJAqM8Pr4ZsVgl89mj_rE0nNBmdEYkS0MnF_XUaAG7RkQd_gIXMe4jrCgoy3wFS2E-7qgq7GadylqiuxylxWuREyDonye5IzRwU8ODTSeEPufrtd1OQdj1C2uEO3MegcI1kCq-986ipKufqKqBkAcvLJu-1UMcuPPSzIQASsLdHPmtuo0uh0wgCO3t1DEAF1YR51Vv5arfCdKrDHbEPtTozEKJNw5Jo

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC4773359/
__________________
"Erfahrung heißt gar nichts. Man kann seine Sache auch 35 Jahre schlecht machen."
Kurt Tucholsky

"Nur wenige wissen, wie viel man wissen muss, um zu wissen, wie wenig man weiß."
Werner Heisenberg
HNIW ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.05.2019, 18:48   #8   Druckbare Version zeigen
pleindespoir Männlich
Mitglied
Beiträge: 5.770
AW: DNA extraktion für gebrauch mit Suchhunden

In Berlin benötigt man ohnehin keine Drogenhunde mehr, weil man die Plätze, die Drogenhändler einnehmen sollen mit rosa Spray markiert hat. Jetzt kann man Drogenvorkommen als Mensch mit unbewaffnetem Auge wahrnehmen und braucht sie nicht mehr umständlich zu suchen.

https://www.t-online.de/nachrichten/id_85718346/rosa-stehplaetze-fuer-drogendealer-im-goerlitzer-park.html

Vielen Dank an die tollen Politiker, die somit dem Steuerzahler die Kosten für die teure Ausbildung von Spürhunden ersparen!
__________________
Schach is voll langweilig:
Immer die gleiche Map und die Charakter kann man auch nicht modden.
pleindespoir ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.05.2019, 10:29   #9   Druckbare Version zeigen
Tzuastop  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 3
AW: DNA extraktion für gebrauch mit Suchhunden

Danke an alle für die interessante Diskussion, mir war bereits bewusst, dass große und auch berechtigte Kritik an den erfolgreichen Versuchen ausgeübt wurde und bin froh dass ihr mir auch alle diese Quellen angegeben habt, aber woran liegt das wohl dass in sämtlichen Studien betreffend diesem Thema so fahrlässig gearbeitet wurde? Ich finde dies ausgesprochen schade.

Vielleicht müsste ich ihnen auch erklären wodurch mein Interesse an dem Thema gewachsen ist. Wir haben Hunde welche fast lückenlos erfolgreiche Personensuche betreiben können, selbst bei Fährten die älter als 24h sind, jedoch haben wir nun beim Training Zwillinge gehabt die gesucht wurden und die Hunde hatten ausgesprochen große Probleme die beiden zu differenzieren. Somit kam mir der Verdacht auf dass die Differenzierung möglicherweise doch etwas mit der DNA zu tun haben könnte.
Tzuastop ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.05.2019, 10:41   #10   Druckbare Version zeigen
Tzuastop  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 3
AW: DNA extraktion für gebrauch mit Suchhunden

Ich sehe dank Ihnen nun jedoch auch ein, dass unkontaminierte DNA nicht erreichbar sein sollte für jemanden wie mich, welcher kein entsprechend ausgestattetes Labor zur Hand hat. Ich kannte die DNA extraktion noch aus der Schule welche sehr simpel war, weswegen ich dachte dass ich es möglicherweise selbst machen könnte.
Tzuastop ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.05.2019, 11:03   #11   Druckbare Version zeigen
pleindespoir Männlich
Mitglied
Beiträge: 5.770
AW: DNA extraktion für gebrauch mit Suchhunden

Zitat:
Zitat von Tzuastop Beitrag anzeigen
woran liegt das wohl dass in sämtlichen Studien betreffend diesem Thema so fahrlässig gearbeitet wurde? Ich finde dies ausgesprochen schade.
Ein menschliches Problem: Viele versuchen ihre Hypothese zu bestätigen und blenden die kritische Betrachtung, die ihr Forschungs-"Ziel" in Frage stellen könnte, aus.
Ich fürchte, dass inzwischen der überwiegende Teile wissenschaftlicher "Studien" von Erfolgsdruck überlagert sind, weil man dem großzügigen Sponsor kein Ergebnis abliefern will, das ihm nicht gefällt.
__________________
Schach is voll langweilig:
Immer die gleiche Map und die Charakter kann man auch nicht modden.
pleindespoir ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.05.2019, 11:16   #12   Druckbare Version zeigen
pleindespoir Männlich
Mitglied
Beiträge: 5.770
AW: DNA extraktion für gebrauch mit Suchhunden

Zwillinge lassen sich in einigen Fällen auch von der DNA her nicht unterscheiden.
Die Möglichkeit, dass diese unterschiedliche Fußpilzkulturen in ihren Schuhen beherbergen, dürfte sicherlich größer sein und das wäre für einen Hund auch wesentlich leichter zu erschnuppern.

Der Körpergeruch entsteht nicht vom Lebewesen direkt, sondern von den Abbauprodukten der auf und in ihm lebenden Bakterienkulturen. Also ziemlich unabhängig von der DNA des Wirtes, sondern vielmehr von seinen Gewohnheiten und seinen Umgebungsbedingungen beeinflusst.

Wenn der eine Zwilling im Iglu lebt und seine Körperhygiene durch tägliches Einreiben mit ranzigem Fischtran praktiziert, wird er deutlich anders riechen, als sein eineiiges Geschwister, das in der Südsee täglich im Meer badet.

Kinder, die zur gleichen Zeit am gleichen Ort geboren werden und danach in der gleichen Umgebung aufwachsen und das gleiche Essen bekommen, werden wohl ähnlicher riechen, als eineiige Zwillinge, die unmittelbar nach der Geburt getrennt aufgezogen werden.
Ist freilich nur eine Hypothese, die noch belegt werden müsste ...
__________________
Schach is voll langweilig:
Immer die gleiche Map und die Charakter kann man auch nicht modden.
pleindespoir ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.05.2019, 11:45   #13   Druckbare Version zeigen
Cyrion Männlich
Mitglied
Beiträge: 6.522
AW: DNA extraktion für gebrauch mit Suchhunden

Zwillinge (und hier lohnt es sich nur von eineiigen zu reden), sind von der DNA her identisch. Das musste auch die Justiz erfahren, als sie es nicht schaffte die DNA-Spuren einem Zwilling zuzuordnen.

Wenn also die Hunde die Zwillinge unterscheiden konnten, dann liegt es eher daran, dass sie keine DNA-Analytik verwenden.
__________________
Philippus Theophrastus Aureolus Bombastus von Hohenheim: Allein die Dosis machts, daß ein Ding kein Gift sei.

Erfahrung: Wenn es so einfach wäre, hätte es schon längst jemand gemacht
Cyrion ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Stichworte
dna isolation

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
nomenklatur -iso? gebrauch ? nadosch Organische Chemie 12 29.07.2011 14:40
Gebrauch von Basen Maute Allgemeine Chemie 5 21.01.2008 18:29
Hyperbelfunktionen - Gebrauch ehemaliges Mitglied Mathematik 8 30.01.2006 18:19
Pektinase-Gebrauch bei Rhabarber Rolando Lebensmittel- & Haushaltschemie 3 30.05.2004 21:20


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:25 Uhr.



Anzeige