Allgemeine Chemie
Buchtipp
Feuerwerk der Hormone
M. Rauland
19,80 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.02.2015, 11:39   #1   Druckbare Version zeigen
JaninMa weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 7
Galvanisches Element, Auflösung der Anode

Hallo ihr lieben Chemiker,

ich beschäftige mich seit einiger Zeit mit dem Galvanischen Element. Als unedles Metall habe ich Zink und als edles Kupfer gewählt.
Ich frage mich, ob es praktisch möglich ist, dass sich die Zinkelektrode (Anode) komplett auflöst. Müsste doch eigentlich möglich sein, wenn alle Zn2+ in Lösung gehen oder?
Vielen Dank schon einmal für eure Hilfe!
JaninMa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2015, 13:52   #2   Druckbare Version zeigen
Nobby Männlich
Mitglied
Beiträge: 15.395
AW: Galvanisches Element, Auflösung der Anode

Zitat:
Zitat von JaninMa Beitrag anzeigen
Hallo ihr lieben Chemiker,

ich beschäftige mich seit einiger Zeit mit dem Galvanischen Element. Als unedles Metall habe ich Zink und als edles Kupfer gewählt.
Ich frage mich, ob es praktisch möglich ist, dass sich die Zinkelektrode (Anode) komplett auflöst. Müsste doch eigentlich möglich sein, wenn alle Zn2+ in Lösung gehen oder?
Vielen Dank schon einmal für eure Hilfe!
Ja die löst sich komplett auf. Kennt man von den alten Zinkkohle Batterien, die liefen irgenwann aus, wenn der Zinkmantel aufgelöst war. Das Ammoniumchlorid un das Verdickungsmittel traten aus.
__________________
Vena lausa moris pax drux bis totis
Nobby ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 05.02.2015, 14:14   #3   Druckbare Version zeigen
HansC Männlich
Mitglied
Beiträge: 364
AW: Galvanisches Element, Auflösung der Anode

Sogar eine als Anode geschaltete Kupferelektrode (Cu = rel. edel) kann sich je nach Elektrolyt auflösen, wird also von Cu zu blauer Cu^2+ Lösung (und teilweise Cu^1+ als roter Cu2O-Niederschlag) oxidiert*, wenn die Anionen nicht leichter oxidiert werden.
(* Wenn bei der Elektrolyse der pH Wert wächst, entsteht auch Cu(OH)2 als gelartiger Niederschlag.)
HansC ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2015, 14:29   #4   Druckbare Version zeigen
JaninMa weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 7
AW: Galvanisches Element, Auflösung der Anode

Vielen lieben Dank für die Antworten!
JaninMa ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Stichworte
anode, galvanisches element, kathode

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
ungleichmäßige Auflösung der Anode im Galvanischenelement Martin_P Physikalische Chemie 2 25.09.2014 11:16
Galvanisches ELement - SPannungsreihe der Halogene v3rpaila Allgemeine Chemie 1 08.06.2014 09:23
Strom aus der Bierdose (galvanisches Element) Dickerbarn Physikalische Chemie 3 21.06.2010 19:32
Warum sind beim Galvanisches Element Anode und Kathode vertauscht? pyro-AG Physikalische Chemie 1 24.11.2005 19:45
galvanisches element - funktion der ionenbrücke lj2005 Physikalische Chemie 3 16.10.2005 16:49


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:57 Uhr.



Anzeige