Allgemeine Chemie
Buchtipp
Grundkurs Chemie I
A. Arni
29.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 30.08.2014, 12:58   #16   Druckbare Version zeigen
Fulvenus Männlich
Mitglied
Beiträge: 22.650
AW: Betrug und Fälschung in der Chemie

Zitat:
Zitat von Rodrigo Beitrag anzeigen
Hm? Er hat Experimente bewusst manipuliert und dann ist es kein Betrug?

Das ist doch Unsinn. Peter Gölitz, der Chefredakteur der Angewandten, hat sich mal dazu geäußert. Ein Gutachter hat die Sache wohl damals schon vehement abgelehnt, wurde aber anscheinend durch die anderen quasi überstimmt. Hätte Peter Gölitz den Artikel abgelehnt, hätte es wieder gehießen, das Peer-Review-System verhindere die Publikation neuer Erkenntnisse usw.

Aber auch der Fall Zadel hat ja gezeigt, dass die Wissenschaft selbstkorrigierend ist. Ist immer nur eine Frage der Zeit.
Bei Zadel war gemeint,daß er sich eben nicht darauf berufen konnte,er hätte an die Richtigkeit seiner Experimente geglaubt,da er ja manipuliert hat.
Mit "unzureichender Kontrolle" war der gesamte Ablauf gemeint,den du hier angerissen hast,also der Vorrang von "Bedeutung" eines Artikels gegenüber der Nachprüfbarkeit.Die Angewandte hat das damals sehr "selbst"kritisch in einem eigenen Artikel erläutert.

Fulvenus!
Fulvenus ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 30.08.2014, 19:29   #17   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Betrug und Fälschung in der Chemie

@amami1990:

Hier noch was für dich: http://journals.iucr.org/e/issues/2010/01/00/me0406/
  Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2014, 09:19   #18   Druckbare Version zeigen
amami1990 weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 2
AW: Betrug und Fälschung in der Chemie

Hi,

entschuldigt das ich mich anscheinend nicht genau genug ausgedrückt habe. Diese Diskussion, die manche hier gerade führen, wäre sonst vollkommen unnötig. Es geht natürlich um wissenschaftliche Veröffentlichungen, die sich als falsch herausgestellt haben, da die Autoren falsche Ergebnisse verwendet haben. Entweder sich die Ergebnisse einfach ausgedacht haben, um schnell an ruhm zu kommen. Oder einfach paar Ergebnisse, die nicht dem entsprachen, was sie haben wollten, etwas verändert haben. Somit hatten diese falschen Veröffentlichungen natürlich erhebliche Folgen in der Wissenschaft. Das Bsp. mit der Chiralität hat zu Milliarden Euro Kosten geführt, da sich alle diese Magnetfeldergeräte besorgt haben, um die Moleküle ändern zu können.
Die beiden Beispiele die ich bereits erwähnt haben, zählen dazu und wurden von meinem Professor auch angenommen.

An alle anderen: Vielen vielen Dank. Da sind wunderbare Beispiele drin.

Lg amami1990
amami1990 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Stichworte
betrug, chemie, fälschung

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Mal wieder eine Fälschung Bremer Biologie & Biochemie 1 05.03.2008 22:20
Ecofuel- ist doch wohl Betrug, oder? Peter2 Verfahrenstechnik und Technische Chemie 1 20.09.2007 20:32
Kongress: Energie und Rohstoffe – Beiträge der Chemie und der Biochemie in der Zukunf tbeyer Nachrichten aus Wissenschaft und Forschung 0 03.09.2007 12:10


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:48 Uhr.



Anzeige