Physikalische Chemie
Buchtipp
Taschenbuch für Chemiker und Physiker, 3 Bde., Bd.1, Physikalisch-chemische Daten
W. Heiland
69.95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Physikalische Chemie

Hinweise

Physikalische Chemie Ob Elektrochemie oder Quantenmechanik, das Feld der physikalischen Chemie ist weit! Hier könnt ihr Fragen von A wie Arrhenius-Gleichung bis Z wie Zeta-Potential stellen.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 02.06.2019, 10:22   #1   Druckbare Version zeigen
consuli Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 10
Rechtslage in DE zum Besitz von radioaktiven Experimentalproben

Hallo!


Ich habe einen Röntgen-/Gamma-Szintillator. Ich möchte dessen elektrisches Rohsignal auslesen und dessen Amplitude auf bestimmte Röntgen-/Gammafrequenzen bzw. deren Energien mappen.


Am einfachsten könnten ich dazu (in Kunsstoff vergossene) radioaktive Experimentalproben von Co-57, Ba-133 oder Cs-137 benutzen, denn diese emittieren immer genau eine (bekannte) Frequenz (kein Mischsignal aus mehreren Frequenzen).


In den USA darf jedermann solche radioaktiven Experimentalproben bis maximal ein microCurie Strahlungsleistung ohne Lizenz besitzen.


Wie sieht die Rechtssituation bei radioaktiven Experimentalproben in Deutschland aus?
consuli ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.06.2019, 15:32   #2   Druckbare Version zeigen
pleindespoir Männlich
Mitglied
Beiträge: 5.689
AW: Rechtslage in DE zum Besitz von radioaktiven Experimentalproben

https://www.gesetze-im-internet.de/strlschg/index.html

https://www.gesetze-im-internet.de/strlschv_2018/
__________________
Schach is voll langweilig:
Immer die gleiche Map und die Charakter kann man auch nicht modden.
pleindespoir ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.06.2019, 21:34   #3   Druckbare Version zeigen
consuli Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 10
AW: Rechtslage in DE zum Besitz von radioaktiven Experimentalproben

Ehrlich gesagt, steige ich durch die Gesetze nicht durch. Ich finde noch nicht mal den Abschnitt für Experimentalproben.
consuli ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.06.2019, 21:52   #4   Druckbare Version zeigen
pleindespoir Männlich
Mitglied
Beiträge: 5.689
AW: Rechtslage in DE zum Besitz von radioaktiven Experimentalproben

Rechtsberatung gibts bei Rechtsanwälten.
Was beim groben Überfliegen auffällt, ist, dass ohne Genehmigung nichts geht.
Die urban legend, dass in USA irgendwas erlaubt sein soll, hat in der EU keinenerlei Rechtsnormcharakter.
Man kann vielmehr an einigen Beispielen versuchen, die Einstellung der Behörden zu solchen Experimenten grob zu erkennen:
1.: Das Destillieren von Ethanol ohne Genehmigung ist grundsätzlich in D verboten - es gibt auch keine Freimenge.
2.: Wenn ein Fläschileinchen einer Chemikalie in einem Schul-Labor umfällt, werden die Schüler für Tage heimgeschickt, das Gebiet um die Schule weiträumig abgesperrt und alle Feuerwehren in der 50 km Umgebung feiern einen gemeinsamen Großeinsatz.

Würde mich nicht wundern, wenn inzwischen das Tragen der Uhr meines Großvaters wegen der Leuchtziffern in der Öffentlichkeit untersagt ist und die Entsorgung derselben durch ein zertifiziertes Spezialunternehmen erfolgen muss.
__________________
Schach is voll langweilig:
Immer die gleiche Map und die Charakter kann man auch nicht modden.
pleindespoir ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.06.2019, 07:18   #5   Druckbare Version zeigen
jag Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.492
AW: Rechtslage in DE zum Besitz von radioaktiven Experimentalproben

https://www.gesetze-im-internet.de/strlschv_2018/anlage_4.html. Raussuchen und überprüfen, ab die frei ist, anzeige- oder genehmigungspflichtig.

Anwalt fragen ist fast sinnlos, besser Strahlenschutzbeauftragten oder (warum nicht) bei der Behörde nachfragen.

Gruß

jag
__________________
Die Lösung auf alle Fragen ist "42".
Aus gegebenem Anlass: Alle Rechnungen überprüfen, da keine Gewähr. - Fragen bitte im Forum stellen.
jag ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.06.2019, 08:20   #6   Druckbare Version zeigen
cg Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.603
AW: Rechtslage in DE zum Besitz von radioaktiven Experimentalproben

Laut Strahlenschutzverordnung ist der Umgang mit radioaktiven Quellen bzw. Substanzen bis zu einer ebenda festsetzten Aktivität genehmigungsfrei. Du kannst das der dazugehörenden Tabelle entnehmen.

Unterschieden wird zwischen offenen und geschlossenen Quellen. Letztere sind so umhüllt, dass zwar die Strahlung durch die Umhüllung dringt, aber bei bestimmungsgemäßem Umgang damit die strahlende Substanz selbst nicht freisetzt wird und Du sie deshalb nicht inkorporieren kannst.


Nimm einfach KCl. Da ist natürlicherweise radioaktives K-40 enthalten, das Gammastrahlen aussendet. Du kannst auch in Oberschwaben oder Polen oder der Ukraine ein paar Pilze sammeln und Trocknen. Da sind oft einige Tausend Bq Cs-137 /kg Frischmasse enthalten.

In natürlichen Uran- und Thoriummineralien findet sich das ganze Sammelsurium der radioaktiven Substanzen der Zerfallsreihen. Die sind weniger geeignet, auch weil Uranmineralien radioaktives Radon abgeben, vor dem Du Dich in Acht nehmen solltest.

Kalibrierte Strahler isolierter Isotope verkaufen Firmen und auch die PTB für ca. 200 €.

Für den Umgang mit höheren Aktivitäten brauchst Du eine Genehmigung des RP, die Du, wenn Dein Antrag ausreichend begründet erscheint, nach Besuch eines Strahlenschuztkurses erhältst.

Freundliche Grüße
cg
cg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.06.2019, 14:56   #7   Druckbare Version zeigen
consuli Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 10
AW: Rechtslage in DE zum Besitz von radioaktiven Experimentalproben

Zitat:
Zitat von cg Beitrag anzeigen
Laut Strahlenschutzverordnung ist der Umgang mit radioaktiven Quellen bzw. Substanzen bis zu einer ebenda festsetzten Aktivität genehmigungsfrei. Du kannst das der dazugehörenden Tabelle entnehmen.

Vielen Dank für den Hinweis. Um welche Tabelle handelt es sich genau? Ich möchte nichts falsch machen. Denn ich höre den Amtsschimmel schon jetzt ganz laut wiehern: "Radiophobie, ich hab Radiophobie!"
consuli ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.06.2019, 15:13   #8   Druckbare Version zeigen
chemiewolf Männlich
Mitglied
Beiträge: 23.063
AW: Rechtslage in DE zum Besitz von radioaktiven Experimentalproben

Zitat:
Zitat von consuli Beitrag anzeigen
Radiophobie
aber in Tschernobyl würdest du auch nicht gern Urlaub machen, oder?
__________________
The State Senate of Illinois yesterday abandoned its Committee on Efficiency and Economy for reasons of 'efficiency and economy'.
De Moines Tribune, 6 February 1955
chemiewolf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.06.2019, 15:54   #9   Druckbare Version zeigen
imalipusram Männlich
Mitglied
Beiträge: 7.190
AW: Rechtslage in DE zum Besitz von radioaktiven Experimentalproben

Zitat:
Zitat von chemiewolf Beitrag anzeigen
aber in Tschernobyl würdest du auch nicht gern Urlaub machen, oder?
Interessant ist es allemal: http://www.taiwanoffthebeatentrack.com/2013/06/24/chornobyl/
__________________
I solemnly swear that I'm up to no good!
伍佰 (WuBai - Run run run!) (ein Musikvideo mit dem Bambushaus und dem imalipusram unter den Statisten)
Noch ein nettes Video (nerdy, ein LIHA-Robot)
Und so gehts hier manchmal zu (sowas Ähnliches wie Fronleichnam, hier wird TuDiGong, dem Erdgott, tüchtig eingeheizt!) Oder so (auch ungeeignet für Gefahrstoffphobiker) und so und so.
imalipusram ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.06.2019, 19:05   #10   Druckbare Version zeigen
jag Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.492
AW: Rechtslage in DE zum Besitz von radioaktiven Experimentalproben

Zitat:
Zitat von consuli Beitrag anzeigen
Um welche Tabelle handelt es sich genau?
Zuweilen frage ich mich schon, warum ich hier Beiträge einstelle.

Gruß

jag
__________________
Die Lösung auf alle Fragen ist "42".
Aus gegebenem Anlass: Alle Rechnungen überprüfen, da keine Gewähr. - Fragen bitte im Forum stellen.
jag ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.06.2019, 22:08   #11   Druckbare Version zeigen
cg Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.603
AW: Rechtslage in DE zum Besitz von radioaktiven Experimentalproben

Tja, jag, viele durchschauen eben den Wust der Gesetze und Verordnungen mit ihren Anhängen und Änderungen nicht gleich und fragen lieber bis ihnen ein Zahl an den Kopf geworfen wird.


Also fragen wir den TS: Welches Isotop willst Du denn benutzen?

Dann kommt die Zahl gegen eine 20 € Spende für das Forum.

...und plötzlich wird er motiviert sein, eine halbe Stunde Deine links zu studieren oder die StrlSchV.
cg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.06.2019, 10:25   #12   Druckbare Version zeigen
consuli Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 10
AW: Rechtslage in DE zum Besitz von radioaktiven Experimentalproben

Ist ja schön, dass Ihr Euch so gut auskennt. Ja, das Wissen, das man sich bereits angeeignet hat, ist immer einfach.


Die uneingeschränkte Freigabe der Spalte 3 in https://www.gesetze-im-internet.de/strlschv_2018/anlage_4.html nach der Summenformel auszurechnen mag durchaus machbar sein.


Diese Berechnung einem böswilligem Zollbeamten beweissicher darzulegen aber eine ganz andere. (Vermutlich hat DHL ja bereits Radioaktivitätsscanner und das Paket wird gleich aussortiert.) Ich hatte schon Theater mit denen, als ich den Szintillator in den USA eingeführt hatte. Da wollten Sie wissen, ob ich damit denn öffentliche Vorführungen machen wollte, denn dann wäre er nämlich gewerblich einzuführen (wovon sie böswillig ausgingen).


Deshalb habe ich mich nun entschieden, die Kalibrierungsfreqenz - behördensicher - im Wege der Röntgenfloureszens zu erzeugen. Was will ich mich mit dem Amtsschimmel rumplagen.


Mal davon abgesehen: Ich glaube nicht, dass ein einfacher Muldenkipperfahrer versteht, wie er die maximal zulässige Strahlung für Bauschutt nach der Strahlenschutzverordnung Anlage 4 berechnen müsste ...
consuli ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 05.06.2019, 10:26   #13   Druckbare Version zeigen
imalipusram Männlich
Mitglied
Beiträge: 7.190
AW: Rechtslage in DE zum Besitz von radioaktiven Experimentalproben

Zitat:
Zitat von consuli Beitrag anzeigen
Mal davon abgesehen: Ich glaube nicht, dass ein einfacher Muldenkipperfahrer versteht, wie er die maximal zulässige Strahlung für Bauschutt nach der Strahlenschutzverordnung Anlage 4 berechnen müsste ...
Ohne einen PhD in Kernphysik, Radiochemie oder Radiopharmazie kriegst Du den Job eh nicht.
__________________
I solemnly swear that I'm up to no good!
伍佰 (WuBai - Run run run!) (ein Musikvideo mit dem Bambushaus und dem imalipusram unter den Statisten)
Noch ein nettes Video (nerdy, ein LIHA-Robot)
Und so gehts hier manchmal zu (sowas Ähnliches wie Fronleichnam, hier wird TuDiGong, dem Erdgott, tüchtig eingeheizt!) Oder so (auch ungeeignet für Gefahrstoffphobiker) und so und so.
imalipusram ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.06.2019, 12:18   #14   Druckbare Version zeigen
pleindespoir Männlich
Mitglied
Beiträge: 5.689
AW: Rechtslage in DE zum Besitz von radioaktiven Experimentalproben

Zitat:
Zitat von consuli Beitrag anzeigen
ein einfacher Muldenkipperfahrer versteht, wie er die maximal zulässige Strahlung für Bauschutt
Viele Fahrzeugwaagen haben auch einen Radioaktivitätsscanner dabei.
In den Paketzentren wurden die postfukushimal ebenso angeschafft. Wenn die Dinger bis jetzt nicht kaputt gegangen sind ...
... weil ja niemals ein Grenzwert überschritten wurde, braucht man die ja auch eigentlich nicht.
__________________
Schach is voll langweilig:
Immer die gleiche Map und die Charakter kann man auch nicht modden.
pleindespoir ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.06.2019, 19:21   #15   Druckbare Version zeigen
jag Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.492
AW: Rechtslage in DE zum Besitz von radioaktiven Experimentalproben

Zuständig für die Einklassifizierung ist der Inverkehrbringer (=Hersteller): Man schaut in den Katalog und stellt fest (anhand der Strahlungsleistung des reinen Strahlers), ob und welche Genehmigung man braucht. Diese besorgt man sich vor der Bestellung von der Behörde. Der wird nur freigestellte an einen beliebigen Empfänger versenden. Bei allen anderen wird er sich vorher die ggf. erforderlichen Genehmigungen zeigen lassen. Diese sind dann - zusammen mit dem entsprechend validiertem Strahlungswert - Teil der Versandpapiere. Der Transporteur wird sich diese Papiere ebenfalls zeigen lassen (Transpoirt von Radioaktivität ist etwas komplex und bedarf im Fall bestimmter Stoffe/Aktivitäten der Genehmigung).

Zoll/sonstige Behörden messen da erstmals nichts, sondern gehen bei korrekten Formalpapieren (das wird geprüft) davon aus, dass alles ok ist. Warum denn auch, es steht ja drauf, was drin ist. Der Versender wird solche Proben auch gemäß den Versandvorschrfiten so verpacken, dass nur eine zulässige Strahlungsdosis an der Oberseite der Aussenverpackung messbar ist.

Sind diese in Ordnung, geht das ganze ziemlich geräuschlos von der Bühne. Es gibt aber Kontrollmitteilungen, damit die Behörde jeweils weiss, wo der Strahler ist und ob die Genehmigungen vorliegen. Theoretisch kann dann die Behörde auch mal vor der Tür stehen.

Beim Erwerb innerhalb der EU ist das alles viel einfacher, als wenn man sich das außerhalb der EU (oder gar in den USA) besorgt.

Das Messen/Berechnen geht heute unproblematisch mit einem Scanner (Genauso, wie heute jeder prima Elementanalysen mit einem XRD machen kann, ohne auch nur ein bischen davon zu verstehen). Da muss nur einer den richtigen Knopf drücken. Ist der/ein Grenzwert überschritten, wird das Ding halt rot und die ganze Sache wird nicht angenommen.

Gruß

jag
__________________
Die Lösung auf alle Fragen ist "42".
Aus gegebenem Anlass: Alle Rechnungen überprüfen, da keine Gewähr. - Fragen bitte im Forum stellen.

Geändert von jag (05.06.2019 um 19:32 Uhr)
jag ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Cäsium Besitz Nebul Allgemeine Chemie 3 16.03.2010 18:58
weshalb besitz ein polynukleotid polarität ein fragender Biologie & Biochemie 6 24.03.2009 15:39
Heimlabor Rechtslage Verstrahlt Allgemeine Chemie 32 31.07.2007 02:04
Dringend! Strafbarer Besitz von Chemikalien?? Arsin Allgemeine Chemie 31 20.09.2005 08:05
Rechtslage Chemikalien ? belsan Allgemeine Chemie 7 02.05.2004 01:51


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:41 Uhr.



Anzeige