Allgemeine Chemie
Buchtipp
Wie funktioniert das?
H.-J. Altheide, A. Anders-von Ahlften, u.a.
23.00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.01.2013, 13:06   #1   Druckbare Version zeigen
Edikus  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 6
Die richtige Konzentration Herstellen (Rechnung)

Guten Tag Allerseits,

Wir möchten in Rahmen einer Toxizitätsprüfung an Fischeiermodell, die Auswirkungen von Ibuprofen überprüfen. Es gibt auch zahlreiche Arbeiten zu dem Thema, leider ist dort der genaue Weg zu der Konzentrationsberechnung nicht angegeben (Vermutlich da es zu einfach ist).

Wir haben bereits ein paar Rechnungen angestellt um auf die vorgegebene Konzentration zu kommen, wir wissen jedoch nicht ob dies so richtig ist.

Ibuprofen liegt von Anfang an in Pulverform vor (Ibuprofen sodium salt) mit einer Konzentration von >98% (CAS 31121-93-4) MW 228,26

Vorgegebein ist u.a. die Konzentration von 23,7 µmol/L da dies vermutlich nicht abwiegbar ist haben wir es umgerechnet in
Zitat:
23,7µmol/L / 1000 = 0,0237 mmol/L
weiter um von mmol auf mg zu kommen
Zitat:
0,0237 mmol/L * 18,0182 = 0,427 mg/dl
da dies immer noch zu kompliziert zum abwiegen ist auf Liter umgerechnet
Zitat:
0,427 mg/dl * 10 = 4,27 mg/L
geht diese Rechnung auf, oder sind gravierende Fehler drin? Bzw. sollte man die 98% konzentrationsangabe noch berücksichtigen bzw. vernachlässigen?
Edikus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.2013, 13:12   #2   Druckbare Version zeigen
jag Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.542
AW: Die richtige Konzentration Herstellen (Rechnung)

Was ist das für ein Faktor 18,0182?

m = c*M = 23,7*10-6mol/L * 228,26g/mol = 0,0054g/L = 5,4mg/L. Einfacher ist es, eine konzentrierte Stammlösung anzusetzen und diese zu verdünnen. Bei dieser Einwaage ist die Gehaltsangabe >98% ~ 0,1mg. Das ist schon schwierig einzuwiegen.

Gruß

jag
__________________
Die Lösung auf alle Fragen ist "42".
Aus gegebenem Anlass: Alle Rechnungen überprüfen, da keine Gewähr. - Fragen bitte im Forum stellen.
jag ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.2013, 13:26   #3   Druckbare Version zeigen
Edikus  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 6
AW: Die richtige Konzentration Herstellen (Rechnung)

Vielen Dank für die unglaublich schnelle Antrwort,

den Faktor 18 habe ich aus bestehenden umrechnungen entnommen:
Zitat:
Zwischen beiden Messmethoden kann mathematisch genau umgerechnet
werden. Hier die Umrechnungsformel:
mg/dl x 0,0555 = mmol/l
mmol/l x 18,0182 = mg/dl
http://www.diabetes-austria.com/dyn/userfiles/pdf/blutzucker_umrechnungstabelle(korr)_(2).pdf

die vorgeführte Formel vereinfacht dies jedoch enorm.

Wir haben insgesamt 5 Konzentrationen von 23,7 µmol/L bis 378,9 µmol/L wobei diese sich immer verdoppeln.

Logischerweise wäre es vorzuziehen den Wert von 378,9 µmol/L zu nehmen und jeweils eine verdünnungsreihe anzusetzen, bei der die Stammlösung jeweils um die hälfte verdünnt wird?

Beste Grüße
Edikus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.2013, 13:35   #4   Druckbare Version zeigen
jag Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.542
AW: Die richtige Konzentration Herstellen (Rechnung)

Der link zeigt Seiten, die die Umrechnung von Konzentrationen der Glucose zeigen. Das hat mit dem Problem hier nichts zu tun.

Die Konzentration wird in der Chemie im mol/L angegeben: c = n/V. Zwischen n (der Stoffmenge) und der Masse m gibt es einen Zusammenhang durch das Molgewicht der Substanz: n = m/M. Kombiniert man beide Gleichungen, kommt man zu der verwendeten Gleichung.

Ja, von konzentriert zu verdünnt, da dann dort die Fehler kleiner sind. Wenn ich richtig gerechnet habe, wären das 86,488g/L (86,49g/L), das kann man handeln. Man stellt aus Stammlösung 1c durch Verdünnen eine Stammlösung 1/2c usw. her. Das geht gut mit Pipette und Maßkolben.

Gruß

jag
__________________
Die Lösung auf alle Fragen ist "42".
Aus gegebenem Anlass: Alle Rechnungen überprüfen, da keine Gewähr. - Fragen bitte im Forum stellen.
jag ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.2013, 15:04   #5   Druckbare Version zeigen
Edikus  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 6
AW: Die richtige Konzentration Herstellen (Rechnung)

Sehr schön erklärt und veranschaulicht, vielen Dank. Sollten wir noch die 2% (100-98%) zu der berechneten Gesamtmasse hinzufügen?
Edikus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.2013, 15:20   #6   Druckbare Version zeigen
jag Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.542
AW: Die richtige Konzentration Herstellen (Rechnung)

Würde ich nicht machen, da ja die Literatur offenbar dieselbe Qualität verwendet. In der Regel ist die Ware >> 98%ig. Wenn erforderlich, den Gehalt selber bestimmen (kann man als Saäure-Base-Titration durchführen). Ansonsten den Konzentrationsbereich angeben.

Gruß

jag
__________________
Die Lösung auf alle Fragen ist "42".
Aus gegebenem Anlass: Alle Rechnungen überprüfen, da keine Gewähr. - Fragen bitte im Forum stellen.
jag ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.2013, 15:31   #7   Druckbare Version zeigen
Edikus  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 6
AW: Die richtige Konzentration Herstellen (Rechnung)

Vielen lieben Dank
Edikus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.2013, 20:40   #8   Druckbare Version zeigen
Edikus  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 6
AW: Die richtige Konzentration Herstellen (Rechnung)

Kurze Anmerkung:

kann es sein dass in dieser Rechnung
Zitat:
m = c*M = 23,7*10-6mol/L * 228,26g/mol = 0,0054g/L = 5,4mg/L
die Einheiten verrutscht sind oder das Ergebnis für die größte Konz (378,9) 86,488 mg/L lauten müsste?

Da: 378,9*10^-6 mol/L * 228,26 g/mol = 0,086487714 g/L nach Umrechung = 86,49 mg/L lauten müsste?
Edikus ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 13.01.2013, 20:44   #9   Druckbare Version zeigen
jag Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.542
AW: Die richtige Konzentration Herstellen (Rechnung)

Zitat:
Zitat von jag Beitrag anzeigen
Wenn ich richtig gerechnet habe, wären das 86,488g/L (86,49g/L), das kann man handeln.
Offenbar habe ich nicht richtig gerechnet...

Gruß

jag
__________________
Die Lösung auf alle Fragen ist "42".
Aus gegebenem Anlass: Alle Rechnungen überprüfen, da keine Gewähr. - Fragen bitte im Forum stellen.
jag ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.2013, 21:05   #10   Druckbare Version zeigen
Edikus  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 6
AW: Die richtige Konzentration Herstellen (Rechnung)

Ich dank dir Dennoch, hab durch die erste richtige Rechnung, die Zweite nachvollziehen können
Edikus ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Stichworte
ibuprofen, konzentration, toxizität

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Pufferlösung herstellen - Rechnung Frage?! MrBonsai Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 3 04.02.2011 18:41
Titration Richtige Rechnung? Joy Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 1 27.02.2010 17:32
Gase ideale Lösungen; Dampfdruck (richtige Rechnung?) Joy Physikalische Chemie 8 21.02.2010 14:20
Dichte Elementarzelle Silber (richtige Rechnung?) Joy Physikalische Chemie 2 21.02.2010 09:46
Richtige Darstellung von Konzentration ehemaliges Mitglied Allgemeine Chemie 5 05.11.2004 23:47


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:02 Uhr.



Anzeige