Biologie & Biochemie
Buchtipp
Mikrobiologie
H. Hof, R. Dörries, R.L. Müller
39.95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Biologie & Biochemie

Hinweise

Biologie & Biochemie Ein Forum für Molekularbiologie, Genetik, Gentechnik und andere biologische sowie biochemische Themen.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.01.2019, 10:23   #1   Druckbare Version zeigen
Barcelonista Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 39
Fragen zu Membranlipiden und Archaeen

Hallo,

ich habe einige Fragen.

1. Wie würde man "shallow submarine hydrothermal system" übersetzen ?
Flachwasser Hydrothermalsystem ? Das klingt so blöd irgendwie.

2. Ich soll eine Arbeit über Archaeen-Lipide schreiben. Etwa 1-2 Seiten.
Ich würde gerne damit anfangen was Membranlipide eigentlich sind, natürlich mit der dazu gehörigen Quelle.

"Membranlipide bestehen aus einem hydrophile Kopf und einem hydrophoben Schwanz..."
Und so weiter, das Problem ist, dass ich das belegen muss und nicht so richtig weiß, wie ich auf mein Archeol etc. den Bogen spanne.

Vielleicht kann mir da jemand ganz kurz über den Arm greifen. Wäre lieb.

Grundsätzlich würde ich gerne Tetraether und Diether Lipide beschreiben.
Also sowas wie das Archeol und GDGT.

Ich habe schon mit Lipiden gearbeitet, aber leider nur sehr selten und daher ist mein Wissen sehr beschränkt.

3. Gibt es eigentlich einen aktuelle Stammbaum der Archaeen oder etwas, was man nutzen könnte ? Mich interessieren die Methanogenen Archaeen.
Irgendwie schaue ich mir 5 Paper an und da gibt es 5 Vorschläge zur Einordnung.
Vielleicht ist jemand mehr im Thema.


Liebe Grüße
Barcelonista ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.01.2019, 10:42   #2   Druckbare Version zeigen
imalipusram Männlich
Mitglied
Beiträge: 7.053
AW: Fragen zu Membranlipiden und Archaeen

Flachwasser-Hydrothermalsystem klingt mE gut. Oder Du schreibst was von heißen Quellen im Flachwasser. (Es geht vermutlich darum, daß Sonnenlicht und Nährstoffe und Wärme vorhanden sind und der Druck nicht zu hoch ist).

Das mit der generellen Lipidstruktur ist Standardwissen, Du findest es in jedem Lehrbuch. Kannst ja ein Zitat einfügen, das tut nicht weh. Ich würde (evtl. nach nach Rücksprache mit dem Dozenten) direkt auf die Eigenheiten der Arachea eigehen. So in der Art: "Während bei Eukaryonten ... und Prokaryonten ..., siehts bei den Arachea so aus (Stand der Wissenschaft): ..."
Dann kannst kannst Du Dich auf die Eigenschaften und Funktionen der Etherlipide stürzen. Darum gehts ja schließlich. Jemandem, der sich mit Archaea beschäftigt, braucht man normalerweise die Basics nicht erklären.

Zur Abrundung vielleicht noch beschreiben, was gerade cutting edge auf dem Gebiet ist.
__________________
I solemnly swear that I'm up to no good!
伍佰 (WuBai - Run run run!) (ein Musikvideo mit dem Bambushaus und dem imalipusram unter den Statisten)
Noch ein nettes Video (nerdy, ein LIHA-Robot)
Und so gehts hier manchmal zu (sowas Ähnliches wie Fronleichnam, hier wird TuDiGong, dem Erdgott, tüchtig eingeheizt!) Oder so (auch ungeeignet für Gefahrstoffphobiker) und so und so.

Geändert von imalipusram (07.01.2019 um 11:05 Uhr)
imalipusram ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 07.01.2019, 11:58   #3   Druckbare Version zeigen
Fulvenus Männlich
Mitglied
Beiträge: 22.374
AW: Fragen zu Membranlipiden und Archaeen

In Ergänzung:die Membranlipidstrukturen von Archaeen und Bakterien unterscheiden sich schon durch die Verknüpfung über Glycerineinheiten,dazu kommt bei thermophilen Archaeen noch ein Anpassung an die Bedingungen.
Dazu z.B. hier lesen:https://www.hindawi.com/journals/archaea/2012/789652/ .
Bei 1. würde ich dir und imalipusram zustimmen,vielleicht ergänzend aufzeigen,um welche Wassertiefen es ca. geht.

Fulvenus!
Fulvenus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.01.2019, 15:28   #4   Druckbare Version zeigen
Barcelonista Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 39
AW: Fragen zu Membranlipiden und Archaeen

Vielen Dank für die Antworten.

Ich bin auf diese Seite gestoßen:
https://web.archive.org/web/20130219030023/http://www.bacterio.cict.fr:80/m/methanocaldococcus.html

und habe gesehen, dass überall von sogenannten "Type-strain" gesprochen wird.
Kann mir einer erläutern, was das heißt ?

Liebe Grüße
Barcelonista ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.01.2019, 15:32   #5   Druckbare Version zeigen
chemiewolf Männlich
Mitglied
Beiträge: 22.872
AW: Fragen zu Membranlipiden und Archaeen

https://context.reverso.net/%C3%BCbersetzung/englisch-deutsch/type+strain
__________________
The State Senate of Illinois yesterday abandoned its Committee on Efficiency and Economy for reasons of 'efficiency and economy'.
De Moines Tribune, 6 February 1955
chemiewolf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.01.2019, 16:39   #6   Druckbare Version zeigen
imalipusram Männlich
Mitglied
Beiträge: 7.053
AW: Fragen zu Membranlipiden und Archaeen

Zitat:
Zitat von Barcelonista Beitrag anzeigen
Type-strain
ist ein Referenzstamm, den man zB von der DSMZ (https://www.dsmz.de/) oder der ATCC (https://www.atcc.org/ )beziehen kann. So hat man als Wissenschaftler Zugang zu eindeutig charakterisierten Stämmen, damit Forschungsergebnisse vergleichbar werden.
__________________
I solemnly swear that I'm up to no good!
伍佰 (WuBai - Run run run!) (ein Musikvideo mit dem Bambushaus und dem imalipusram unter den Statisten)
Noch ein nettes Video (nerdy, ein LIHA-Robot)
Und so gehts hier manchmal zu (sowas Ähnliches wie Fronleichnam, hier wird TuDiGong, dem Erdgott, tüchtig eingeheizt!) Oder so (auch ungeeignet für Gefahrstoffphobiker) und so und so.
imalipusram ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.01.2019, 17:40   #7   Druckbare Version zeigen
Barcelonista Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 39
AW: Fragen zu Membranlipiden und Archaeen

Vielen Dank !

Werden weitere Fragen zum Thema aufkreuzen, so werde ich sie hier posten. Sonst entstehen in den nächsten Tagen unnötigerweise noch 5 Threads ^^

Schönen Tag euch noch.
Barcelonista ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2019, 17:21   #8   Druckbare Version zeigen
Barcelonista Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 39
AW: Fragen zu Membranlipiden und Archaeen

Wie heißen "Corelipids" auf Deutsch ?

Ich will etwas in diese Richtung schreiben:
"Die intakten polaren Lipide (engl. intact polar lipids) bestehen bei Archaeen aus Corelipids (deut. ....) und der Kopfgruppe".

Und dan beschreibe ich das natürlich noch genauer.

Geändert von Barcelonista (10.01.2019 um 17:37 Uhr)
Barcelonista ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2019, 19:43   #9   Druckbare Version zeigen
Fulvenus Männlich
Mitglied
Beiträge: 22.374
AW: Fragen zu Membranlipiden und Archaeen

Es gibt auch bei Archaeen u.a. Oberflächenlipide und Kernlipide (core lipids).
Die Kernlipide können für verschiedene Untersuchungen herangezogen werden(->
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3294470/ ).

Fulvenus!
Fulvenus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.01.2019, 17:48   #10   Druckbare Version zeigen
Barcelonista Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 39
AW: Fragen zu Membranlipiden und Archaeen

Hat hier jemand zufällig Erfahrung mit der Auswertung von HPLC-MS Daten ?
Ich habe die integrierten Peakflächen in eine Formel eingegeben und somit die Masse der Komponente erhalten.
Also: PeakflächeKomponente -> MasseKomponente

Allerdings ist die Formel nicht ganz nachvollziehbar für mich.

Fläche(Probe)*Masse(Standard)/Fläche(Standard)*Volumen(Standard)/Injektionsvolumen*100/%amGesamtextrakt/Einwaage

{\frac{Flaeche_{Probe}*Masse_{Standard}}{Flaeche_{Standard}}*\frac{Volumen_{Standard}}{Injektionsvolumen}*\frac{100}{\frac{%TLE}{Einwaage}}}

TLE = Total lipid extract

So würde ich diese Formel intepretieren.

In Excel sieht das ganze so aus: "=E170*F169/E169*C155/C159*100/C154/C153"
Das ist die beschriebene Reihenfolge: "Fläche(Probe)*Masse(Standard)/Fläche(Standard)*Volumen(Standard)/Injektionsvolumen*100/%amGesamtextrakt/Einwaage"

Rauskommen soll die unkorregierte Masse des jeweiligen Bestandteiles.

Wie gesagt. Ich verstehe es nicht.

Geändert von Barcelonista (15.01.2019 um 17:59 Uhr)
Barcelonista ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.01.2019, 16:34   #11   Druckbare Version zeigen
Barcelonista Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 39
AW: Fragen zu Membranlipiden und Archaeen

Sollte jemand zukünftig Fragen zur Auswertung der durch den GC-FID oder die HPLC-MS erfassten Daten haben, so stehe ich gerne zur Verfügung.
Ich habe mich intensiv mit Literatur befasst und mit Leute gesprochen (z.B. mit Labortechnikern und Doktoranden).

Mit Archaeenlipide kenne ich micht mittlerweile auch ganz okay aus.
Falls Fragen bezüglich Auswirkungen von Umweltbedingungen auf Membranlipide entstehen, so kann ich auch gerne einige Quellen weiterleiten und notfalls meine Facharbeit.

Ich bin jetzt kein Experte und die Arbeit muss erst bewertet werden, aber die Grundlagen kann ich mittlerweile vermutlich jedem vermitteln.

In diesem Sinne, danke für die Hilfe und Gruß an alle, die mir direkt oder indirekt geholfen haben.
Barcelonista ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Stichworte
archaeen, fragen, membranlipide

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Aufbereitung von Membranlipiden Barcelonista Biologie & Biochemie 4 28.01.2018 10:46
Membranlipide von Archaeen (und Bakterien) Barcelonista Biologie & Biochemie 2 11.01.2018 16:11
LDH von Archaeen und Schwein bchem Biologie & Biochemie 2 29.08.2009 15:44
Systematik der Archaeen - Ferroplasma Godwael Biologie & Biochemie 3 10.04.2007 17:15
Unterschied zwischen Archaeen und Bakterien DoktorSowieso Biologie & Biochemie 1 18.12.2006 12:20


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:46 Uhr.



Anzeige