Biologie & Biochemie
Buchtipp
Biologie interaktiv
Wolfgang Ruppert et al.
18,50 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Biologie & Biochemie

Hinweise

Biologie & Biochemie Ein Forum für Molekularbiologie, Genetik, Gentechnik und andere biologische sowie biochemische Themen.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.02.2019, 17:53   #1   Druckbare Version zeigen
CamilloGolgi  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 2
Calcium transients, Calcium imaging

Hallo,

ich arbeite gerade an einer Vorstellung dieses Artikels: https://www.nature.com/articles/s41467-018-06385-w

Es geht um einen durch Tissue-Engineering hergestellten Ösophagus. Die Forscher haben dabei Stammzellen aus der Neuralleiste in das künstliche Gewebe integriert, um die Funktionalität der vorher entwickelten Muskelschicht zu gewährleisten. Nachdem die Neuralleistenzellen im Gewebe zu Neuronen und Gliazellen differenziert sind, hat man Calcium über einen bestimmten Calcium-Indikator nachgewiesen, um das Vorhandensein elektrischer Verbindungen zu überprüfen:

"In addition, both evoked and post stimulation spontaneuous calcium transient were observend in YFP+ mNCC(neural crest-cell)-derived cells using the calcium indicator Rhod-3 and electrical point stimulation of YFP+ nerve fibres present in dynamic cultured scaffolds."

Da ich im 1. Semester Medizin bin, sind mir die Zusammenhänge nicht ganz klar und auch die Beschreibung der Methodik, sowie meine Internetrecherche bringen mich nicht weiter. Könnte mir jemand erklären, was es mit calcium transients in Neuronen auf sich hat, warum dadurch das Vorhandensein elektrischer Verbindungen beweisen ist, wie sich spontaneous von evoked transients unterscheiden, und wie grundlegend Calcium imaging funktioniert?

Über eure Hilfe würde ich mich sehr freuen.
CamilloGolgi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2019, 22:09   #2   Druckbare Version zeigen
imalipusram  
Mitglied
Beiträge: 6.729
AW: Calcium transients, Calcium imaging

Zum Calcium Imaging verwendet man Fluoreszenzfarbstoffe (zB FURA-2 oder in Deinem Beispiel Rhod-3), welche bei Anwesenheit von Calciumionen ihre Fluoreszenzeigenschaften ändern, idR eine starke Zunahme derselben. Somit kann man Änderungen in der intrazellulären Calciumkonzentration mittels zeitaufgelöster Fluoreszenzmikroskopie leicht verfolgen.

https://en.wikipedia.org/wiki/Fura-2
https://www.thermofisher.com/order/catalog/product/R10145 (für Rhod-3)
__________________
I solemnly swear that I'm up to no good!
伍佰 (WuBai - Run run run!) (ein Musikvideo mit dem Bambushaus und dem imalipusram unter den Statisten)
Noch ein nettes Video (nerdy, ein LIHA-Robot)
Und so gehts hier manchmal zu (sowas Ähnliches wie Fronleichnam, hier wird TuDiGong, dem Erdgott, tüchtig eingeheizt!) Oder so (auch ungeeignet für Gefahrstoffphobiker) und so und so.
imalipusram ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 10.02.2019, 23:07   #3   Druckbare Version zeigen
CamilloGolgi  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 2
AW: Calcium transients, Calcium imaging

Danke für die Antwort. Wäre dieser Calcium-Einstrom in einem Neuron dann auf die Öffnung der spannungsaktiven Calciumkanäle in der Synapse als Reaktion auf ein Aktionspotenzial zurückzuführen?
CamilloGolgi ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Calcium Melanie93 Biologie & Biochemie 1 10.10.2010 19:44
Bindung von Calcium marie91 Allgemeine Chemie 1 11.07.2009 20:35
PBS+Calcium? Charlotte Biologie & Biochemie 8 15.03.2009 12:36
Substitutionstitration von Calcium Valentina89 Analytik: Quali. und Quant. Analyse 16 09.09.2008 15:52
Sulfatnachweis mit Calcium Rubidium Allgemeine Chemie 1 03.09.2008 09:20


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:32 Uhr.



Anzeige