Mathematik
Buchtipp
Mathematische Formelsammlung
L. Papula
25.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Mathematik

Hinweise

Mathematik Mathematik benötigt man immer, auch in anderen Fächern. Dieses Forum soll als Anlaufpunkt bei der Lösung von mathematischen Fragestellungen dienen.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.04.2012, 22:29   #1   Druckbare Version zeigen
2012  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 114
Auflösen

nabend,

Kann mir das jemand anfangen aufzuklösen..nicht ganz bitte´.

und zwar:

1)gleich mal mit irgentwelchen Zahlen.
21000*(1+269/360*i) = 12000(1+117/360*i)+12000
das Ergebniss war was um 25,44...
komme nur nicht ganz drauf wie ich dahin komme.

2)und hier nu irgenwie ein Verständnissproblem

Ko=10000
Kn=18000
p%=6% pro halbjahr

wie viele halbjahre braucht man um auf den Wert 18000 zu kommen?

Kn=K0*qn
wie ich das nach n um stelle weis ich aber 3,13 heraus .
das scheint mir ein bisschen wenig

gruß
2012 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.04.2012, 02:08   #2   Druckbare Version zeigen
Florian B Männlich
Mitglied
Beiträge: 396
AW: Auflösen

zur 1. aufgabe: steht das i jeweils im zähler oder im nenner? klammern sind hilfreich oder einfach die TeX darstellung benutzen.
erster schritt: ausmultiplizieren.
zweiter schritt: alle terme die i enthalten auf eine seite der gleichung bringen
dritter schritt: nach dem zusammenfassen der ausdrücke durch den faktor vor i teilen

zur 2. aufgabe: dein fehler ist wahrscheinlich, dass du für q 6 eingesetzt hast, um eine erhöhung von 6% pro halbjahr zu erreichen musst du aber jeweils mit 1,06 multiplizieren d.h. q=1,06

ergebnis: ca. 10,09
__________________
Gott existiert, weil die Mathematik widerspruchsfrei ist, und der Teufel existiert, weil wir das nicht beweisen können.
André Weil
Florian B ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.04.2012, 10:00   #3   Druckbare Version zeigen
2012  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 114
AW: Auflösen

1.{Suche nach  21000*(1+(269/360)*i) = 12000(1+(117/360)*i)+12000}

2.hierzu heisst doch die Formel dann

n= log(Kn/K0)/log(1,06)

ist das richtig?
2012 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.04.2012, 15:06   #4   Druckbare Version zeigen
Florian B Männlich
Mitglied
Beiträge: 396
AW: Auflösen

1. jetzt die oben genannten schritte ausführen.

2. ja
__________________
Gott existiert, weil die Mathematik widerspruchsfrei ist, und der Teufel existiert, weil wir das nicht beweisen können.
André Weil
Florian B ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.04.2012, 15:38   #5   Druckbare Version zeigen
2012  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 114
AW: Auflösen

nur eins habe ich schon gelöst danke

bei 2 komme ich immer wieder auf 3,12
2012 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.04.2012, 15:45   #6   Druckbare Version zeigen
pleindespoir Männlich
Mitglied
Beiträge: 5.311
AW: Auflösen

Zitat:
Zitat von 2012 Beitrag anzeigen
1.{Suche nach  21000*(1+(269/360)*i) = 12000(1+(117/360)*i)+12000}
Es genügt nicht zu markieren und TeX zu drücken!

Es gibt da auch einige praktische Befehle, die dazugehören, das Gerümpel lesbar zu machen.

* wird durch \cdot dargestellt

a/b durch \frac{a}{b}

weitere Anweisungen siehe LaTeX
__________________
Schach is voll langweilig:
Immer die gleiche Map und die Charakter kann man auch nicht modden.
pleindespoir ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 14.04.2012, 15:46   #7   Druckbare Version zeigen
2012  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 114
AW: Auflösen

nochmal eben eine andere frage
Anazhl der Menschen
1985=4,8Mrd
2000=6,1Mrd

heisst eine wachstumsrate von ca 27,0833
und eine durchschnittliche wachstumsrate von 1,246

ist das richtig?
2012 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.04.2012, 19:44   #8   Druckbare Version zeigen
Florian B Männlich
Mitglied
Beiträge: 396
AW: Auflösen

{n=\frac{log(\frac{K_n}{K_0})}{log(q)}}
{n=\frac{log(\frac{18000}{10000})}{log(1,06)}}
{n=\frac{log(1,8)}{log(1,06)}}
{n=\frac{0,255}{0,025}}
{n=10,087}
__________________
Gott existiert, weil die Mathematik widerspruchsfrei ist, und der Teufel existiert, weil wir das nicht beweisen können.
André Weil
Florian B ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.04.2012, 00:37   #9   Druckbare Version zeigen
2012  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 114
AW: Auflösen

oh man jetzt sehe ich meinen Tippfehler

danke dafür

nochmal eben eine andere frage
Anazhl der Menschen
1985=4,8Mrd
2000=6,1Mrd

heisst eine wachstumsrate von ca 27,0833
und eine durchschnittliche wachstumsrate von 1,246

ist das richtig?
2012 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Auflösen west coast Mathematik 44 06.01.2008 19:42
Kaugummi auflösen weiwin Lebensmittel- & Haushaltschemie 13 31.10.2006 12:28
Auflösen mipmapmoep Mathematik 6 08.10.2005 14:23
Ungleichung auflösen Claudius Mathematik 9 02.09.2005 21:26
PbSO4 auflösen DaWoocha Analytik: Instrumentelle Verfahren 5 07.05.2005 09:41


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:03 Uhr.



Anzeige