Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen
Buchtipp
Nanophysik und Nanotechnologie
H.-G. Rubahn
24.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie > Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen

Hinweise

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.07.2008, 17:26   #1   Druckbare Version zeigen
Josi0810  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 10
Nernst Gleichung

Hallo!
Ich muss eine Aufgabe rechnen und komme damit einfach nicht klar.
Und zwar ist da eine Lösung mit c(KI)= 0,1mol/l und c(KI3)= 0,01mol/l und ich habe auch noch das Normalpotential gegeben: E0= 0,535V.
Und jetzt weiss ich aber nicht genau, was das für eine Reaktion ist, die da abläuft, und welches dann die reduzierte und welches die oxidierte Form ist.
Ich dachte die Reaktion wäre I2 + I- -> I3-
Ist dann nur I2 die reduzierte Form oder muss ich [I2][I-]/[I3-] rechnen?
Aber dann hab ich doch gar nicht die Konzentration von I2 gegeben!
und wieviele Elektronen werden übertragen? Was muss ich für n in die Nernst Gleichung einsetzen?
Ich hoffe es kann mir jemand helfen!
Josi0810 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.07.2008, 17:52   #2   Druckbare Version zeigen
Josi0810  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 10
AW: Nernst Gleichung

{I_2 + I^- \rightarrow I_3^-}
So, das wär nochmal die Reaktionsgleichung, die ich meine.
Was hat denn dabei das Triiodid eigentlich für eine Oxidationszahl?
Josi0810 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.07.2008, 13:56   #3   Druckbare Version zeigen
lockenjonny Männlich
Mitglied
Beiträge: 12
AW: Nernst Gleichung

Es läuft eine Redoxreaktion ab, d.h. die Reaktion besteht aus 2 Teilen:
Red:{3I_2 + 2e^- \rightarrow 2I_3^-}
Ox:{2I^- \rightarrow I_2 + 2e^-}
_____________________________
Redox:{2I_2 + 2I^- + 2e^- \rightarrow 2I_3^- + 2e^- } |:2
Insgesammt wird also nur ein Elektron übertragen.
lockenjonny ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.07.2008, 15:44   #4   Druckbare Version zeigen
Josi0810  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 10
AW: Nernst Gleichung

Vielen Danke schonmal!

Also, wäre dann I_3^- die oxidierte Form und I^- die reduzierte, oder?
Also, wäre das dann in der Nernst Gleichung: ...+ 0,059/2 x log [I_3^-]/[I^-]³
?
Josi0810 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.07.2008, 15:47   #5   Druckbare Version zeigen
Josi0810  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 10
AW: Nernst Gleichung

Vielen Danke schonmal!

Also, wäre dann {I_3^-} die oxidierte Form und {I^-} die reduzierte, oder?
Also, wäre das dann in der Nernst Gleichung: ...+ 0,059/2 x log [{I_3^-}]/[{I^-}
?
Josi0810 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 06.07.2008, 19:22   #6   Druckbare Version zeigen
Josi0810  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 10
AW: Nernst Gleichung

Vielen Dank!

Jetzt hab ich leider noch eine Frage dazu. Das bisher war nämlich nur die Hälfte der Aufgabe, eigentlich muss ich bei zwei Lösungen das Redoxpotential ausrechnen und dann sagen, welche Potentialdifferenz die erste Lösung gegenüber der zweiten hat.
1. Lösung: mit KI und {KI_3}
2. Lösung: mit {Mn^2+} und {MnO_4^-}
bei der ersten habe ich 0,5645V und bei der zweiten 1V raus
muss ich jetzt
1V - 0,5645V rechnen oder 0,5645V - 1V ?
Josi0810 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.07.2008, 22:15   #7   Druckbare Version zeigen
Josi0810  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 10
AW: Nernst Gleichung

Aber ich dachte, ich könnte eigentlich erst aus dem Ergebnis erkennen, ob es spontan abläuft oder nicht?
Woher weiss ich das denn vorher schon?
Josi0810 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.07.2008, 18:06   #8   Druckbare Version zeigen
Josi0810  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 10
AW: Nernst Gleichung

Das versteh ich immer noch nicht, welches muss ich dann genau von welchem abziehen?
das Zink-Potential von dem Kuper-Potential?
also die was reduziert wird minus das was oxidiert wird?
Wie kann ich das denn dann auf meine beiden Lösungen übertragen?
Josi0810 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.07.2008, 19:56   #9   Druckbare Version zeigen
Josi0810  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 10
AW: Nernst Gleichung

Achso, verstehe
aber ich hab doch jetzt in meinem Beispiel zwei getrennte Lösungen{KI und KI_3} und {MnO_4^- und Mn2+} und die reagieren doch erst mal gar nicht miteinander.
Ich soll doch eigentlich nur die Differenz beider Spannungen ausrechnen.
Oder soll ich mir jetzt vorstellen, dass wenn man die zusammen schütten würde, wie es dann reagieren würde? Aber dann weiss ich doch auch gar nicht, ob das jetzt auch wirklich so abläuft und vor allem weiss ich nicht in welche Richtung das abläuft.
Josi0810 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.07.2008, 22:55   #10   Druckbare Version zeigen
Josi0810  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 10
AW: Nernst Gleichung

Vielen, vielen Dank für die Hilfe bisher, das hat mir wirklich weiter geholfen. Ich wäre sonst an dieser Aufgabe verzweifelt.

Leider heisst die Fragestellung nur: Welche Potentialdifferenz besitzt die Lösung gegenüber einer Lösung, welche 0,3mol/l MnO4-.... enthält?
Daran kann ich nicht direkt erkennen welches Potential ich von welchem abziehen soll.

Aber kann man vielleicht sagen, dass {I_3^- + 2e^- \rightarrow 3I^-} nicht so stark in diese Richtung abläuft, wie {MnO_4^- + 8H_3O^+ 5e^- \rightarrow Mn^2+ + 12H_2O}. Also, dass die zweite Reaktion so stark abläuft, das die erste eher in die andere Richtung abläuft?
Also, müsste man dann die Potentialdifferenz von der zweiten minus die erste rechnen, weil die erste andersherum abläuft dreht sich bei dieser auch das Vorzeichen um.
Josi0810 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Stichworte
elektronenübertragung, triiodid

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Nernst Gleichung :( Mikesch2004 Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen 10 10.04.2013 11:58
NERNST-Gleichung Stabilo Boss Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen 3 13.03.2012 00:40
Nernst Gleichung dan78 Physikalische Chemie 16 01.03.2012 20:31
NERNST- Gleichung no-body Allgemeine Chemie 4 28.11.2010 13:59
Nernst Gleichung velitschko Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 16 29.03.2010 12:50


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:19 Uhr.



Anzeige