Allgemeine Chemie
Buchtipp
Kurzlehrbuch Chemie
G. Boeck
19.95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 15.05.2019, 18:46   #1   Druckbare Version zeigen
neuer Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 282
reduzierendes Ende Saccharose

Hallo zusammen

ich versuche zu verstehen, was denn ein "reduzierendes" und nicht reduzierendes "Ende" bedeuten soll. Habe mir auch schon mehrere Videos angeschaut, verstehe es nicht.

ZB bei lactose oder Maltose gibt es "ein" reduzierendes Ende.das Soll wohl das C-Atommit OH-Funktion sein. Ist es das, weil es ein Acetal ist?

Bei Saccharose gibt es kein reduzierendes Ende, obwohl ja eine OH-Fkt vorhanden ist. Aber eben kein Acetal. Liegt das daran?

ist also ein reduzierendes Ende, ein AcetaL? Wie der Name schon sagt, wirkt es reduzierend (wieso) also wird es aufoxidiert, zb Oh -> COOH, Aldehyd,..

Wieso geht das Bei Saccharose nicht?

Danke schon mal im Voraus!
neuer ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 15.05.2019, 19:17   #2   Druckbare Version zeigen
Fulvenus Männlich
Mitglied
Beiträge: 22.381
AW: reduzierendes Ende Saccharose

Schau dir mal an,wie glykosidische Bindungen aufgebaut sind .
Monosaccharide wie Glucose können als Halbacetale vorliegen.
Bei Disacchariden wird nun mindestes eines der Halbacetale zum Acetal,indem die OH-Gruppe des Halbacetals durch eine O-R-Gruppe ersetzt wird.
O-R bedeutet andere Monosaccharidgruppe.
Erfolgt die Bindung über eine einfache OH-Gruppe dieses Monosaccharids,ist die glykosidischen Bindung zwar ein Vollacetal,aber das O-R kann selbst noch aus seiner Halbacetalform im GG mit seiner offenen Aldoseform stehen.
Dadurch hat man ein reduzierendes Ende,eben die Aldehydgruppe.
Solch eine Bindung findet man in der Maltose(reduzierender Zucker).
Bei Saccharose dagegen erfolgt die glykosidische Bindung über das Halbacetal-C der einen Glucose mit der Hemiacetal-OH-Gruppe des anderen Glucosemoleküls.
Dadurch liegen beide Zucker als Vollacetal vor,somit kein GG mit der offenen Form,somit kein reduzierenden Zucker.
Siehe hier:https://de.wikipedia.org/wiki/Reduzierende_Zucker#Di-_und_Oligosaccharide ,bei dann offenen Fragen gern wieder hier im Forum.

Fulvenus!
Fulvenus ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Unterschied zwischen Reduzierendes Ende und nicht reduzierendes Ende charlychen Biologie & Biochemie 2 20.01.2012 21:18
reduzierendes Ende bei Stärke blubbeldiblubb Organische Chemie 3 21.02.2011 17:05
Hat Glykogen ein reduzierendes Ende? Tabea Biologie & Biochemie 4 14.03.2010 08:14
Reduzierendes Ende / Aldehyd bittersweet83 Organische Chemie 4 24.12.2009 09:24
Reduzierendes Ende Nemesis83 Organische Chemie 1 17.01.2005 22:15


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:41 Uhr.



Anzeige