Allgemeine Chemie
Buchtipp
Wie funktioniert das?
H.-J. Altheide, A. Anders-von Ahlften, u.a.
23.00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 01.11.2011, 16:46   #1   Druckbare Version zeigen
nickeloxid Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 1.928
Fe + S + HCl

Hi,

wir mussten letzten Freitag Eisen- und Schwefelpulver zermösern und mit Salzsäure versetzen. Dabei hat es ENORM nach H2S gerochen. Ich würde nun gerne wissen, wie das passieren kann, da sich da ja eigentlich nur Wasserstoff und Eisenchlorid-Lösung bilden.

Grüße
__________________
The mind has to be empty to see clearly.
nickeloxid ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.11.2011, 18:00   #2   Druckbare Version zeigen
SuperBrother Männlich
Mitglied
Beiträge: 259
AW: Fe + S + HCl

hi

Fe + S + 2HCl --> FeCL2 + H2S

Gruß SB
SuperBrother ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.11.2011, 20:21   #3   Druckbare Version zeigen
Tino71 Männlich
Moderator
Beiträge: 6.938
AW: Fe + S + HCl

Das Eisen reagiert mit HCl unter Bildung von FeCl2 und H2. Normalerweise reagiert Wasserstoff nicht mit Schwefel. Aber hier, wo der Wasserstoff gerade frisch gebildet wird, nennt man ihn "Wasserstoff in statu nascendi", und der ist viel reaktiver als "normaler" Wasserstoff, weil er zum Teil noch monoatomar und nicht in H2-Molekülen vorkommt. Dieser reaktive Wasserstoff kann mit Schwefel reagieren und es bildet sich H2S, mit dem zugehörigen Geruch.
__________________
Vor dem Gesetz sind alle Katzen grau
Tino71 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.11.2011, 20:55   #4   Druckbare Version zeigen
nickeloxid Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 1.928
AW: Fe + S + HCl

Ok, daran habe ich nicht gedacht. Ich habe halt in mein Skript die Reaktionsgleichung wie oben geschrieben

Fe + S + 2HCl --> Fe2++ 2Cl- + H2S

und bei Beobachtung: Starker Geruch nach faulen Eiern (Schwefelwasserstoff).

bei der Reaktionsgleichung hat der Assi geschrieben "falsch" und bei der Beobachtung "Wirklich?".

Wie schreibe ich denn nun die Reaktionsgleichung auf?

2HCl + Fe -> 2 Hnaszeriend+2Cl-+Fe2+ ?

Grüße
__________________
The mind has to be empty to see clearly.
nickeloxid ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.11.2011, 12:55   #5   Druckbare Version zeigen
Fulvenus Männlich
Mitglied
Beiträge: 22.778
AW: Fe + S + HCl

Eine richtige Schreibweise für "nascierenden Wasserstoff" gibt es eigentlich nicht,aber zumindest kann man eine Reaktionsgleichung formulieren,um dies auszudrücken:
Fe + 2 HCl->FeCl2 + 2 H(nasc) ,
2 H(nasc) + S-> H2S .
Siehe dazu auch hier:http://de.wikipedia.org/wiki/Naszierender_Stoff .

Fulvenus!
Fulvenus ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 02.11.2011, 13:25   #6   Druckbare Version zeigen
M.T.  
Mitglied
Beiträge: 2.306
AW: Fe + S + HCl

Es kann gut sein, daß sogar beim Auflösen des reinen Eisens ein übler Geruch entsteht.

Dann wäre das auf Verunreinigungen (S,P) zurückzuführen. Phosphane riechen auch nicht gut.

Für die Praktikumsauswertung ist das dann nicht von Bedeutung.

Aber auch in der HCl, wenn von geringer Qualität, können Verunreinigungen enthalten sein.
M.T. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.11.2011, 21:50   #7   Druckbare Version zeigen
nickeloxid Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 1.928
AW: Fe + S + HCl

Vielen Dank für eure Antworten
__________________
The mind has to be empty to see clearly.
nickeloxid ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wie viel mg HCL sind in 5% HCL-Lösung enthalten? katiL Allgemeine Chemie 15 16.04.2012 09:16
Titration von HCl mit einer unbekannten c. Wie viel mg HCl? Rick Analytik: Quali. und Quant. Analyse 4 18.11.2010 20:39
Herstellung einer 0,06M HCl aus 25%iger HCl kiwi1000 Allgemeine Chemie 19 08.12.2009 15:32
aus 37%iger HCL eine 0,3 molare HCL herstellen woerniii Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen 17 13.12.2008 22:48
Titration von Morphin*HCL und Hydromorphon*HCL damdam Analytik: Quali. und Quant. Analyse 3 08.02.2007 21:52


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:34 Uhr.



Anzeige